Seite 1 von 18 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 172

Thema: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    04.01.24
    Beiträge
    76

    Standard Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Hallo miteinander :-)
    Der Ehrlichkeit halber möchte ich vorher kurz sagen, dass ich vor kurzem schon einmal unter "meer07" angemeldet war, aber ich konnte meine depressive Überschrift meines Themas, die mir jedes Mal von neuem entgegenblinkte, nicht mehr sehen und ihr bestimmt auch nicht ;-). Drum fang ich nochmals an und hoffe sehr auf eure Hilfe.

    Vor gut 2 Wochen wurde zufällig bei einem Blutbild der nicht mehr vorhandene TSH-Wert entdeckt und nachgeforscht. fT3 war dann auch erhöht, fT4 noch im Rahmen. Aber leider waren die TRAKs (4.23 lU/l / < 1.26) auch da...

    Ich bekam einen Termin zur Szintigrafie für 9.1., also morgen. Diesen Termin wollte ich abwarten, bevor ich mit einer Einnahme beginne (war das schon falsch?). Der Hausarzt hätte mir 3x 10mg Carbimazol empfohlen.

    Um sicher zu gehen, dass die Werte kein einmaliger Ausrutscher waren, bestand ich nochmals auf ein Blutbild. Werte kaum verändert, aber eher schlechter. Was das "Thyreoglobulin" ist, weiß ich nicht. Wisst ihr das? Ich wollte eigentlich das Tg-AK - aber irgendwie weiß man in der Praxis nicht, was das ist...ich hab es aber bei euch gelesen...

    Ich werde von Tag zu Tag unruhiger und "hochpulsiger" (obwohl ich eh schon hohen Blutdruck und Puls hab), hab furchtbar Ohrensausen sowie trockene Augen... auch verliere ich sehr an Gewicht (hab ich mir eigentlich immer gewunschen, aber nicht auf diese Weise..)

    Ich bin sehr dankbar um eure Einschätzung. Wie soll ich denn am besten bei diesen Werten vorgehen? Liebe Grüße
    Geändert von Linda7 (08.01.24 um 15:04 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Zitat Zitat von Linda7 Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander :-)
    Der Ehrlichkeit halber möchte ich vorher kurz sagen, dass ich vor kurzem schon einmal unter "meer07" angemeldet war, aber ich konnte meine depressive Überschrift meines Themas, die mir jedes Mal von neuem entgegenblinkte, nicht mehr sehen und ihr bestimmt auch nicht ;-).
    Oh, da kennen wir ganz andere Überschriften :-))
    Du hast den anderen Benutzer sicher löschen lassen (sollte so sein).

    Eigentlich hast du keinen Grund zur Traurigkeit, oder gar Verzweiflung. Die Überfunktion ist eine absolute Minivariante, die TRAK sind niedrig - möge es so bleiben.

    Der Hausarzt hätte mir 3x 10mg Carbimazol empfohlen.
    Ist er des Wahnsinns? 30 Carbi würde ich bei ca. doppelt erhöhten Werten einnehmen. Bei der erstmal nur latenter Überfunktion, die du hast (bzw. OK, manifest, aber das fT3 ist gerade mal eben raus aus der Norm) würde ich abwarten, bzw.: je nach Ergebnis des Szinti-Termins (wie hoch ist der Grad der Aktivität szintigrafisch, wie stark die Durchblutung sonografisch, wie groß ist die Schilddrüse) kann man besser entscheiden, ob bei *diesen* an sich Beinahe-Abwarte-Werten weiter abwarten oder ganz niedrig einsteigen sollte. Also es ist goldrichtig, dass du abgewartet hast, bzw. hast Glück, dass die Werte nicht gestiegen sind. Und nun hast du auch einen guten Einblick in die Hausarzt-Expertise in Sachen MB/Hemmerdosis.

    Thyreoglobulin ist egal, muss gar nicht gemacht werden, indikativ ist der Wert nur bei SD-Krebs nach OP, weil er nichts anderes anzeigt als eben: Es ist Schilddrüsengewebe da, Halleluja! das ist nicht gut bei Krebs, bei uns ist das normal und die Höhe hat keine weitere Aussagekraft. Warum Hausärzte den Wert nicht streichen - vermutlich aus Unwissenheit, er ist im "Schilddrüsen-Laborblock" drin. Komisch, weil sie ja sonst sparsam veranlagt sind.
    Tg-AK: nicht wirklich relevant bei MB. Kann da sein oder nicht.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    04.01.24
    Beiträge
    76

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Oh vielen Dank, panna! Deine Antwort ist heut mein Glücksbringer am Nachdenk-Himmel! Ich wär froh, wenn ich noch nichts versäumt habe...
    Gibt es wohl für morgen beim Nuklearmediziner wichtige Fragen, die ich ihm stellen sollte oder bekomme ich eh alles Wichtige mit?
    Vielleicht sollte ich ja mal Selen einnehmen oder kann das Nachteile haben?
    P.S. ja, mein voriger Benutzername ist gelöscht ;-)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Lass dir bei Gelegenheit den Selen-Wert abnehmen (wahrscheinlich privat), dann kann man das bei Mangel gezielter machen, ja, Selen ist empfehlenswert. Aber ohne Vorwert gehöre ich nicht zu denen, die ohne Weiteres eine Dosisempfehlung machen. Bzw. dann nur auf Minidosis (50-er Natriumselenit). Und Vitamin D sollte bestimmt werden, das geht auf Kasse.

    Er soll dir möglichst gleich den Uptake-Wert mitteilen (Szinti), falls es bei ihm mit dem Befund lange dauert. Im Befund wird der Rest schon stehen. Bei Sonographie sitzt er dabei und schiebt den Schallkopf, da kannst du ihn bitten, dass er laut denkt und dir sagt, was er sieht.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    7.036

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Zitat Zitat von Linda7 Beitrag anzeigen

    Ich bekam einen Termin zur Szintigrafie für 9.1., also morgen. Diesen Termin wollte ich abwarten, bevor ich mit einer Einnahme beginne (war das schon falsch?)
    Gut, dann ist das Szintigramm unbeeinflusst von Schilddrüsen-Medikamenten.

    Betablocker und Magnesium darfst du aber trotzdem vorher nehmen, falls das Thema ist.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    04.01.24
    Beiträge
    76

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Vielen lieben Dank, panna und Irene! So mach ich es!
    Selen hab ich schon bestimmen lassen, es lag bei 84.6 (50 - 120) µg/l
    Vit. D lag bei 27

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    27 was? Einheit?

    Selen: Ich bin ein vorsichtiger Mensch und würde 50 mcg Natriumselenit nehmen. Weniger vorsichtige können 100 mcg für 3 Monate nehmen.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    04.01.24
    Beiträge
    76

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Ok, danke - bin glaub ich auch vorsichtig... dann 50mcg...
    Ahja.... vergessen: 27 µg/l (Sommer 7.0 - 53.2 / Winter ab 6.2)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    (Sommer 7.0 - 53.2 / Winter ab 6.2

    So etwas habe ich noch nie gesehen hier, siehe Klassifizierung:

    Klassifizierung der Vitamin-D-Versorgung

    (modifiziert nach [2]), Angaben für 25-OH-Vitamin D in µg/l
    < 5 schwerster Vitamin-D-Mangel
    5 – 10 schwerer Vitamin-D-Mangel
    10 – 20 Vitamin-D-Mangel
    20 – 30 unterer Normalbereich
    30 – 50 optimaler Vitamin-D-Spiegel
    50 – 70 obere Norm, nur durch Substitution erreichbar
    70 – 150 überdosierte Substitution
    > 150 Vitamin-D-Intoxikation
    https://www.labor-enders.de/2019/12/17/vitamin-d/

    Das ist allgemein gängig so. 27 µg/l wäre/ist grenzwertig. Vielleicht macht der NUK auch Werte?

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    04.01.24
    Beiträge
    76

    Standard AW: Ich bin so froh, dass es euch gibt..

    Gut, panna....ich frage ihn morgen! Danke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •