Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.05
    Ort
    lage
    Beiträge
    229

    Standard FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Hallo
    Ich versuche seit Jahren meinen FT3 wert etwas höher zu bekommen.Da mein TSH meist suprimiert war, hiess es immer ich sollte reduzieren. Am 14.6.22 --- LT reduziert auf 106--- Am 4.5.23 war FT3 auf 2,3 (Norm 2,3 -4,1)--- FT4 1,1 (0,6-1,3)---TSH 0,97---(0,4-3,2)habe dann wieder auf 112,5 LT erhöht
    Weitere Werte sind im meinem Profil.
    Am 8.12 sagt Nuklearmediziner ich soll auf 100 LT reduzieren.
    Der FT3 wäre nicht aussagekräftig und er findet die letzten Werte völlig o.k.
    Nur der TSH würde die FTwerte im Gewebe wiederspiegeln.
    Ist der FT3wert aus dem Serum wirklich nicht aussagekräftig?
    Ich bin gespannt, ob ihr dazu etwas sagen könnt.
    Lieben Dank im voraus.
    Lissy

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    7.036

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Zitat Zitat von baseliss Beitrag anzeigen
    Nur der TSH würde die FTwerte im Gewebe wiederspiegeln.
    Ist der FT3wert aus dem Serum wirklich nicht aussagekräftig?
    Da würde ich den Arzt fragen, wieso er FT3 dann überhaupt misst.

    100 % aussagekräftig ist kein Wert, man muss alles im Zusammenhang betrachten. Bei der LT-Dosierung ist FT4 besonders wichtig.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Ich kann dir zweierlei anbieten.

    Aussagekräftig ist das fT3 schon, aber es sagt etwas über fT3 im Serum aus, nicht unbedingt hundertprozentig zuverlässig aber T3 im Inneren der Zellen von Orgnanen, wo ja die Umwandlung zu einem beträchtlichen Teil stattfindet, 'Quelle dazu:
    https://www.ht-mb.de/forum/entry.php...nkind-fT3-Wert

    Der Serumwert soll zwar, laut anderer Quellen, mit der T3-Versorgung im Zellinneren korrelieren - ich bleibe etwas skeptisch, ob das wirklich so hundertprozentig gilt.

    Und das andere:

    Nur der TSH würde die FTwerte im Gewebe wiederspiegeln.
    Das stimmt so nicht, aber es stimmt etwas anderes: Das TSH steuert die T3-Versorgung, die Umwandlung mit. Supprimierst du dein TSH, dann entfällt diese Stimulation. Und darum kann eine LT-Erhöhung eher kontraproduktiv sein, wenn es dir ums fT3 geht. Wobei ich nicht versuchen würde, den Wert höher zu bekommen, ich würde versuchen, mir gutes Befinden zu verschaffen und ich lege dabei Wert auf das TSH auch in diesem Zusammenhang, weil es eben an der Umwandlung beteiligt ist.
    Geändert von panna (03.01.24 um 14:36 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.05
    Ort
    lage
    Beiträge
    229

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Ich danke dir. Der FT3 wert wurde immer auf meinen Wunsch mitgemacht. Bin froh, dass meine HÄ das mituntersucht und auch über Kasse laufen lässt. Ob der Nuklearmediziner das von sich aus misst, weiss ich nicht.Hatte auf jeden Fall den Wunsch geäußert.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.05
    Ort
    lage
    Beiträge
    229

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Hallo Panna
    Ich hatte gehofft, dass Du dir meinen Text durchliest..... gaaaanz lieben Dank dafür.Ich habe mir den Link angeschaut und so wie Du schreibst, dass der TSH mit für die Umwandlung zu FT3 zuständig ist, habe ich bisher ja Alles verkehrt gemacht. Meine Versuche hatte ich gemacht, weil es mir schon Jahrzehnte nicht gut geht.
    Friere ganz schnell mit Schmerzen in der Muskulatur, tgl. Kopfschmerzen mit Missempfindungen im Gesicht, Nase Ohren und Füße kalt und taub, manchmal mit krassen Hör und Sehstörungen. Wenn ich sitze schlafe ich ein, muss mich ständig antreiben, weil ich noch bestimmte Aufgaben am Tage erledigen muss.Bin leicht überfordert und das Ganze schon über Jahrzehnte. Ich habe sehr viel andere Baustellen, (u.a. Kurzdarm, Fibromyalgie)die da natürlich auch mitmischen. Jetzt bin ich ja bald der Meinung, dass ich doch auf 100 Lt gehen sollte. Ich möchte einfach nur etwas mehr Wärme in meinem Körper. Hab auch meistens Untertemp.Wobei ich sicher wegen dem Basedow aufpassen muss, dass der TSH nicht zu hoch geht. Hab ich das richtig in Erinnerung, dass er nicht über 1 gehen sollte?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Das ist schon traurig, wenn es dir schon so lange nicht gut geht. Ich kann natürlich nicht wissen, ob dein ungutes Befinden nur an deiner windschiefen Dosis- und Wertelage liegt, aber versuchen sollte man schon etwas Neues nach so vielen Jahren.

    Wenn ich mir deine Werte im Profil angucke, bin ich der Meinung, dass, wenn deine Kontrollen morgens vor LT-Einnahme sind (sind sie das?), dann halte ich dein Nüchtern-fT4 schon ziemlich satt unter 112. Wenn du damit bedingungslos glücklich wärest - na fein. Aber das bist du ja nicht und dann wirst du wohl zu denen gehören, die solche Werte eben nicht brauchen - zumal dein fT3 kein bisschen höher wird davon (wobei ich diese Jagd auf ein höheres fT3 nicht unbedingt für nötig halte), das TSH hingegen niedriger und wie gesagt: Das TSH hat seine Finger im Umwandlungsspiel.

    Ich sehe auch, dass du mit Thybon experimentiert hattest, ohne Erfolg - möglicherweise eben weil es bei hohem fT4 nicht für jeden erträglich und nützlich ist, ganz im Gegenteil. Es kann sehr gut sein (und ich habe hier mehrere Leute dabei begleitet oder dessen Werteverläufe verfolgt ), dass auch T3 möglich und angenehm wird, wenn man nicht so viel LT nimmst. FT4 1,1 oder 1,2 bei (0,6-1,3) als Normbereich ist schon nicht wenig als Nüchternwert und wozu, wenn es dir nichts Gutes bringt.

    Wobei ich sicher wegen dem Basedow aufpassen muss, dass der TSH nicht zu hoch geht. Hab ich das richtig in Erinnerung, dass er nicht über 1 gehen sollte?
    Nein, das ist nicht richtig in dieser Pauschalierung. Du hast noch einen sehr kleinen Rest nach RJT, ein sehr hohes TSH kann Wachstum verursachen, das braucht kein Mensch. Aber das heißt noch sehr lange nicht, dass du unter 1 bleiben musst. Auch für deine Augen sind die freien Werte wichtig, sicherlich nicht das TSH. Ein TSH zwischen 1 und etwa 3 ist völlig in Ordnung.

    Jetzt bin ich ja bald der Meinung, dass ich doch auf 100 Lt gehen sollte.
    Der Meinung bin ich auch. Nach so vielen Jahren fruchtlosen Verharrens bei 112, 118 ... mit und ohne Thybon und ohne die Spur eines Erfolgs würde ich jetzt tatsächlich 100 ausprobieren und wenn diese Dosis zuverlässig angekommen ist und es dir nicht besser geht, ein klein wenig Thybon zusammen neu überlegen. In deiner heutigen Lage (und nach so vielen fruchtlosen Versuchen bei Dosierungen über 100) hat das jetzt natürlich keinen Sinn.

    Du schreibst im Profil, dass dein letztes fT3 noch nicht da ist? Müsste aber längst? Gerade der Wert würde mich jetzt in diesem scheinbar anderen Labor (als bis jetzt) interessieren? Kannst du den mal "liefern"?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    17.155

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Zitat Zitat von baseliss Beitrag anzeigen
    Der FT3 wäre nicht aussagekräftig und er findet die letzten Werte völlig o.k.
    Hört sich an wie "ich will nicht diskutieren". Damit würde ich mich nicht zufrieden geben. Ich würde allerdings auch einmal über den Tellerrand schauen, denn der fT3 könnte z. B. einen Grund in einem Mangel haben.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.05
    Ort
    lage
    Beiträge
    229

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Hallo Panna, Du glaubst nicht wie erleichtert ich mich fühle durch deine aufklärenden Worte. Ich hatte immer Angst das LT zu senken, wegen der gewesenen Orbitopathie.Die Zeit war nicht prickelig.

    "Wenn ich mir deine Werte im Profil angucke, bin ich der Meinung, dass, wenn deine Kontrollen morgens vor LT-Einnahme sind (sind sie das?), dann halte ich dein Nüchtern-fT4 schon ziemlich satt unter 112."
    Die Blutentnahmen waren immer nüchtern.
    " Das TSH hat seine Finger im Umwandlungsspiel. "
    Ich bin immer wieder traurig, dass die behandelten Ärzte solch einen aufklärenden Satz nicht über die Lippen bringen.
    Jetzt wird mir Vieles klarer.
    " Auch für deine Augen sind die freien Werte wichtig, sicherlich nicht das TSH. Ein TSH zwischen 1 und etwa 3 ist völlig in Ordnung."
    Das freut mich zu hören. Ich hatte erst ne Kattarakt OP und jetzt wieder vermehrt Probleme mit dem Sehen. (Nachstar, der wohl nicht selten ist und irgendwann behandelt werden musss)
    "würde ich jetzt tatsächlich 100 ausprobieren und wenn diese Dosis zuverlässig angekommen ist und es dir nicht besser geht, ein klein wenig Thybon zusammen neu überlegen."
    Jetzt gehe ich die Dosierung 100 LT wesentlich selbstbewusster an.
    "Du schreibst im Profil, dass dein letztes fT3 noch nicht da ist? Müsste aber längst?
    Nein, das bekomme ich erst am 8.1. wegen Urlaub und Probleme im Labor. Ich trag es nach.
    Von dem bischen konzentrierten Schreiben bin ich jetzt schon wieder fix und fertig.
    Oh.. ich hoffe so sehr auf eine positive Reaktion durch das senken des LT.
    Mein Kopf ist das größte Übel... immer Kopfschmerzen, dumpfes Gefühl im Kopf, hintereinander lesen und verstehen fällt mir unsagbar schwer.
    Mit dem Zitieren klappt bei mir wohl nicht. Deshalb hab ich deine Sätze in " gesetzt.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.05
    Ort
    lage
    Beiträge
    229

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Hallo Janne
    "Hört sich an wie "ich will nicht diskutieren"."
    Das sehe ich auch so.
    "Ich würde allerdings auch einmal über den Tellerrand schauen, denn der fT3 könnte z. B. einen Grund in einem Mangel haben."
    Da spielt sicher auch mein Kurzdarm und die Fibromyalgie ne Rolle mit.
    Das ist Dauerstress und somit auch immer mit verkrampfter Muskulatur und Schlappsein verbunden.
    Bin schon jahrelang in Richtung alternative Medizin unterwegs. Muss eben schauen was mir guttut.
    Ich danke dir für deine Gedanken.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: FT3 wert im Serum nicht aussagekräftig?

    Ich kann nicht wissen, ob deine Probleme mit deinen Schilddrüsenwerten zusammenhängen oder nicht oder nicht nur.

    Wollte nur manche Ängste oder auch verkehrte Vorstellungen bezüglich des fT3-Wertes vielleicht etwas geraderücken, damit du entspannter etwas an deiner Einstellung ändern kannst. Ob es dann das Erwünschte bringt, muss man sehen. Aber was ich schon meine sehen zu können: Das Thybon-Experiment hatte einfach keine guten Voraussetzungen. Und dann ist wirklich wichtig, dass du nicht glaubst, man müsse das TSH unter 1 festnageln.

    Jedenfalls, melde dich, wenn du das fT3 hast. Und wenn du ängstlich bist mit 100, kannst ja erst auf 106 gehen - bloß, da warst du schon, sehe ich im Profil. Warum hast du da erneut erhöht?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •