Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Morbus Basedow macht mich fertig

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von Micheledenise
    Registriert seit
    04.12.23
    Beiträge
    20

    Standard Morbus Basedow macht mich fertig

    Hallo zusammen vor ca 10 Wochen bin ich mit denn typischen Überfubtions Symptomen zum Arzt er nahm Blut und raus kam was ich vermutete mir ging es wirklich nicht gut.

    Blutabnahme 19.9.2023
    TPO Antikörper 1625+
    TSH <0.01- ( 0.30-3.00 ml )
    FT3 17.0 + (3.1 - 6.5 pmol/l )
    FT4 34.0+ (10.3 - 21.9 pmol)

    Er verschieb mir 2.5 mg carbimazol morgens und abends die ich bis zum 6.11 nehmen sollte zusätzlich mit Betablockern. Ich hatte also 2 Monate keine blutabnahme weil der Herr der Meinung war ich müsste mich eine Radiojodtherapie Therapie unterziehen. Natürlich schlug das carbinazol irgendwann ab und es wurde etwas besser. Aber ich merkte immer wieder Schübe und war deswegen auch mehrmals beim Arzt er aber wollte von allen Nix wissen und meinte das es nur eine Erhaltungsdosis wäre weil ich ja diese radiojodtherapie machen müsste.Am 15.11 hatte ich einen Termin beim NUK zum Ultraschall und Sziniraphie.

    Blutabnahme 6.11
    TPO Antikörper 1063 +
    TSH 00.3-( 0.30-3.00 ml )
    FT3 5.6 (3.1 - 6.5 pmol/l )
    FT4 18.6 (10.3 - 21.9 pmol)

    Der NUK nennen dann es wäre ein Morbus Basedow und ich soll die Dosis auf 10 mg carbinazol morgens und abends erhöhen und wir probieren das erstmal ein Jahr damit. Ich soll aber bitte alle 2 Wochen zur Kontrolle zum Hausarzt und die Dosis anpassen lassen und auch die Leberwerte müssen gecheckt werden.

    Ich bin dann am 20.11 zum Hausarzt mit meinem Befund vom NUK hatte dann am 28.11 wieder einen Termin zum Blutnehmen. Die Werte wollte er mir dann aber nicht mitgeben er meinte dann nur zwischen Tür und Angel ich soll 10-10 mg weiter nehmen aber ich fühle mich alles andere als gut ich friere bin depressiv kann nicht schlafen fühle mich wie in Watte gepackt und und und. Meine aktuellen Werte weiß ich nicht ich weiß nicht wo ich mich befinde und das macht alles nicht grad leichter

    Liebe Grüße


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  2. #2
    Neuer Benutzer Avatar von Micheledenise
    Registriert seit
    04.12.23
    Beiträge
    20

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Zitat Zitat von Micheledenise Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen vor ca 10 Wochen bin ich mit denn typischen Überfunktion Symptomen zum Arzt er nahm Blut und raus kam was ich vermutete mir ging es wirklich nicht gut.

    Blutabnahme 19.9.2023
    TPO Antikörper 1625+
    TSH <0.01- ( 0.30-3.00 ml )
    FT3 17.0 + (3.1 - 6.5 pmol/l )
    FT4 34.0+ (10.3 - 21.9 pmol)

    Er verschieb mir 2.5 mg carbimazol morgens und abends die ich bis zum 6.11 nehmen sollte zusätzlich mit Betablockern. Ich hatte also 2 Monate keine blutabnahme weil der Herr der Meinung war ich müsste mich eine Radiojodtherapie Therapie unterziehen. Natürlich schlug das carbinazol irgendwann ab und es wurde etwas besser. Aber ich merkte immer wieder Schübe und war deswegen auch mehrmals beim Arzt er aber wollte von allen Nix wissen und meinte das es nur eine Erhaltungsdosis wäre weil ich ja diese radiojodtherapie machen müsste.Am 15.11 hatte ich einen Termin beim NUK zum Ultraschall und Sziniraphie.

    Blutabnahme 6.11
    TPO Antikörper 1063 +
    TSH 00.3-( 0.30-3.00 ml )
    FT3 5.6 (3.1 - 6.5 pmol/l )
    FT4 18.6 (10.3 - 21.9 pmol)

    Der NUK meinte dann es wäre ein Morbus Basedow und ich soll die Dosis auf 10 mg carbinazol morgens und abends erhöhen und wir probieren das erstmal ein Jahr damit. Ich soll aber bitte alle 2 Wochen zur Kontrolle zum Hausarzt und die Dosis anpassen lassen und auch die Leberwerte müssen gecheckt werden.

    Ich bin dann am 20.11 zum Hausarzt mit meinem Befund vom NUK hatte dann am 28.11 wieder einen Termin zum Blutnehmen. Die Werte wollte er mir dann aber nicht mitgeben er meinte dann nur zwischen Tür und Angel ich soll 10-10 mg weiter nehmen aber ich fühle mich alles andere als gut ich friere bin depressiv kann nicht schlafen fühle mich wie in Watte gepackt und und und. Meine aktuellen Werte weiß ich nicht ich weiß nicht wo ich mich befinde und das macht alles nicht grad leichter

    Liebe Grüße


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.09.22
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    12

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Moin Micheledenise,
    das läuft ja nicht so gut bei Dir.
    Besorge Dir mal bitte Deine aktuellen Blutwerte. Du hast ein Recht darauf, diese ausgehändigt zu bekommen.

    Mein Verlauf ähnelt Deinem. Mein erster Hausarzt hatte auch keine Ahnung, was ein Morbus Basedow ist.
    Er hat mich innerhalb von 6 Wochen von einer Schilddrüsenüberfunktion in eine Schilddrüsenunterfunktion katapultiert.
    Mir ging es damals auch sehr schlecht. Mit meinem neuen Hausarzt wurde alles sehr schnell besser.

    Sicherlich werden sich später auch noch unsere Experten:innen hier melden.

    Liebe Grüße

  4. #4
    Neuer Benutzer Avatar von Micheledenise
    Registriert seit
    04.12.23
    Beiträge
    20

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Ja ich weiß echt nicht wo mir der Kopf steht seit 10 Wochen ist es ein Kampf jeder sagt was anderes man fühlt sich nicht wirklich ernst genommen. War jetzt schon mehrmals krank geschrieben weil es mir nicht gut ging. Es ist ein hin und her schrecklich Habe um 11.20 einen Termin beim Hausarzt gemacht bin mal gespannt
    Liebe Grüße

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Hallo Micheledenise,

    Er verschieb mir 2.5 mg carbimazol morgens und abends
    2,5 mg? das gibt man nicht am Anfang, ist zu wenig. Es war dann wohl nicht das Carbimazol, was anschlug, sondern der natürliche Verlauf der Überfunktion, der auch von sich aus abklingt, es sei denn, sie wird stärker und man landet im Krankenhaus (oder schlimmer). Deswegen sollte man (eine werteangepasste) Dosis nehmen.

    Bitte investiere unbedingt so viel (oder wenig) Zeit, um die Einführungsinfos, die im MB-Subforum angepinnt sind, gründlich zu lesen (bei Fragen gerne Antworten, wenn was unklar ist). Ich verstehe sowieso nicht ganz, warum sich Menschen bei einer speziellen Krankheit auf den Hausarzt verlassen - und natürlich auch nicht, warum manche Hausärzte nicht sofort überweisen.

    Ich bin dann am 20.11 zum Hausarzt mit meinem Befund vom NUK hatte dann am 28.11 wieder einen Termin zum Blutnehmen. Die Werte wollte er mir dann aber nicht mitgeben er meinte dann nur zwischen Tür und Angel ich soll 10-10 mg weiter nehmen aber ich fühle mich alles andere als gut ich friere bin depressiv kann nicht schlafen fühle mich wie in Watte gepackt und und und. Meine aktuellen Werte weiß ich nicht ich weiß nicht wo ich mich befinde und das macht alles nicht grad leichter
    Das geht so nicht. Deine Werte gehören dir (Patientenrecht), du sollst gar nicht um sie bitten, sondern sie verlangen. Kopierkosten können anfallen. Ich bin eher sicher, dass die 10+10 nicht weitergenommen werden sollen, weil die Werte gefallen sind, 20 halte ich für etwas zu viel bei deinen Anfang-November-Werten, aber ich müsste sie natürlich sehen. Und niemand nimmt 20 mg ein Jahr lang ... die Werte gehören regelmäßig gecheckt, zusammen mit Leber+Leukozyten, und die Dosis angepasst. Kümmere dich bitte, dringend, denn wenn die letzte Kontrolle bereits vorbeinahe 2 Wochen war, dann sind deine Werte schlicht veraltet und neue sollten gemacht werden - wir können deine Dosis nicht anpassen bei Werten, die 2 Wochen alt sind, weil sie heute dank 20 Carbi inzwischen anders sind. Wenn es nicht anders geht, such dir einen anderen Arzt.

    Dein Körper, dein Kümmern. Bedauerlich, aber es geht leider nicht anders. Und bitte ein Profil ausfüllen, siehe dazu Musterprofil Einführungsbeitrag 4. Artikel.

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von Micheledenise
    Registriert seit
    04.12.23
    Beiträge
    20

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Vielen Dank Schonmal vorab. Ich werde alles ergänzen sobald ich an denn Computer kann über das Handy ist das bisschen umständlich. Ich habe schon bei etlichen ENDO und NUK angefragt aber keine nimmt neue Patienten an. Es ist zum Haare raufen. Ich bin auch der Meinung das 10-10 Zuviel sind und am Anfang 2,5-2,5 zu wenig. Die letzte Blutabnahme 28.11.2023 unter 10-10 mg hol ich mir heute ab mir egal was die sagen es sind schließlich meine Werte. Die nächste Blutabnahme ist am 13.12.2023 unter der Dosis 10-10 mg stattfinden.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Zitat Zitat von Micheledenise Beitrag anzeigen
    Vielen Dank Schonmal vorab. Ich werde alles ergänzen sobald ich an denn Computer kann über das Handy ist das bisschen umständlich. Ich habe schon bei etlichen ENDO und NUK angefragt aber keine nimmt neue Patienten an. Es ist zum Haare raufen. Ich bin auch der Meinung das 10-10 Zuviel sind und am Anfang 2,5-2,5 zu wenig. Die letzte Blutabnahme 28.11.2023 unter 10-10 mg hol ich mir heute ab mir egal was die sagen es sind schließlich meine Werte. Die nächste Blutabnahme ist am 13.12.2023 unter der Dosis 10-10 mg stattfinden.
    Ich befürchte ein wenig, dass die Dosis zu hoch war, deine freien Werte waren schon in der Norm. Aber gut, jetzt zu ändern, da wird die Zeit bis zum 13. wieder zu kurz zur Beurteilung. Aber zeig mal deine Werte vom 28.11. her. Hole sie auch über ihre Leichen*, das geht gar nicht, nicht herausgeben. Und zwar, Original-Laborbefund in Kopie, nicht irgendein Zettel.

    Mach ruhig irgendeinen NUK-Termin oder so für die Zukunft, Jan.-Feb., und/oder für eine nächste TRAK-Messung. Für regelmäßige Kontrollen sind die sowieso geschenkt, das machen sie nicht, TRAK hingegen macht der Hausarzt nur unter Widerstand bis gar nicht. Muss auch nicht jedes Mal sein.

    Carbimazol muss übrigens nicht aufgeteilt werden, du kannst die 20 genauso gut morgens auf einmal nehmen. Oder auch so behalten, es ist egal. Achte bitte auf Leberwerte und Leukozyten!

    *Nicht ernst, Spaß.

  8. #8
    Neuer Benutzer Avatar von Micheledenise
    Registriert seit
    04.12.23
    Beiträge
    20

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Ich habe einen NUK Termin aber erst in einem halben Jahr zum Ultraschall Mir wäre es auch lieber alles morgens zu nehmen aber na gut werde da mal nachfrage beim Arzt. Und auch das es zu viel ist meiner Meinung nach bin gespannt was er diesmal dazu sagt.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.463

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Selbst ist die Frau :

    Aristo Carbimazol Beipackzettel:

    Die Tagesdosis kann in ein oder zwei (gleich großen) Einzelgaben eingenommen werden.
    D.h., sowohl-als auch, egal.

    Henning Carbimazol Beipackzettel:

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.
    Sonst nix. Die relativ lange Halbwertszeit erlaubt beides. Die Teilungsrille ist nicht unbedingt für Teilung der Dosis in zwei Hälften pro Tag da, sondern auch und vor allem für die Reduktion der Dosis.

    Es passiert natürlich gar nichts, wenn du verteilt einnimmst, ich täte es nur bei sehr hoher Dosis.

  10. #10
    Neuer Benutzer Avatar von Micheledenise
    Registriert seit
    04.12.23
    Beiträge
    20

    Standard AW: Morbus Basedow macht mich fertig

    Eigentlich ist mir das Wurst wie wann wo Hauptsache es tut sich mal was

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •