Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Unterscheidung der Thyroxin Medikamente

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.05.12
    Beiträge
    17

    Standard Unterscheidung der Thyroxin Medikamente

    Hallo zusammen,


    ich habe einmal eine Grundsatzfrage:


    Unterscheiden sich die Präparate im Grundsatz nur in ihrer Bio-Verfügbarkeit, d.h. wenn Henning z.B. etwas besser als 1A-Pharma oder Hexal wirkt, man einfach (nur) eine etwas geringere Dosis oder eine etwas höhere Dosis für die gleichen Schilddrüsenwerte benötigt?

    Kann ein Wechsel auf einen anderen Anbieter sinnvoll sein, wenn man sich einfach bei einem Anbieter (in meinem Fall 1A-Pharma) einfach nie so ganz wohl fühlt, oder macht das eigentlich (bis auf die Tatsache dass man bei einem Anbieter etwas höher, und bei einem anderen etwas niedriger dosieren muss), keinen Unterschied?



    Gibt es noch andere Faktoren, außer dass die Präparate unterschiedlich dosiert werden müssen?


    Danke & Grüße
    Geändert von petiz (27.09.23 um 15:05 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.747

    Standard AW: Unterscheidung der Thyroxin Medikamente

    Ein Wechsel zu einem anderen Hersteller kann schon etwas ausmachen. Im Krankenhaus bekam ich mal das Schilddrüsenmedikament von Hexal, wohl weil sie das vorrätig hatten. Ich habe es nicht vertragen und daher darum gebeten, dass ich die Tabletten von Henning bekomme.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.441

    Standard AW: Unterscheidung der Thyroxin Medikamente

    Der Hauptunterschied ist die Bioverfügbarkeit. Hinter dem Nichtvertragen eines Präparats kann auch das Nichtvertragen der Werte, die ein anderes Präparat bringen kann, stehen. Es gibt Menschen, die so gut wie alle Präparate durchprobiert und auf keinen grünen Zweig kommen, weil die Dosis nicht stimmt.

    Was man vor allem nicht tun sollte: Einzig und nur auf Grund des TSH einstellen, vor allem, wenn man sich nie so richtig wohl fühlt, wie du schreibst. Ich sehe bei dir, Petiz, keine Angaben zu deinen freien Werten und das kann schon schiefgehen. Statt Präparatewechsel, was ziemlich sicher andere Werte bringt, würde ich einfach mal dafür sorgen, dass deine freien Werte mit beachtet werden - bzw. dass du selbst auch lernst, mit ihnen umzugehen. Beispiel - du hast ein 5-er-TSH und erhöhst. Was, wenn die freien Werte unverändert (nicht niedriger geworden) sind, bloß das TSH einmalig erhöht?

    Das wurde schon im August besprochen, aber wenn dein neuer Hausarzt auch nur nach TSH geht, obwohl du Probleme hast, dann ist das nicht so gut.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von stuppsi
    Registriert seit
    28.06.07
    Ort
    Bayern *
    Beiträge
    11.531

    Standard AW: Unterscheidung der Thyroxin Medikamente

    Auch die Zusammensetzung. Zb Lactose drin oder nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •