Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70

Thema: Immer wechselndes Befinden

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.23
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    130

    Standard Immer wechselndes Befinden

    Hallo an alle!
    Ich habhier schon einige Zeit mit gelesen und möchte euch nun um Hilfe bitten. Ich bin 52 Jahre alt und habe seit Mai 2019 von jetzt auf gleich folgende Symptome bekommen:
    Antriebslos, kraftlos, weinen jeden Tag, täglich Nervenschmerzen in den Augen, benommenheit/schwindel, depressiv, kribbeln im Gesicht, Nackenschmerzen, erschöpft/Müde. Es ging so ca ein ganzes Jahr nix. Jeder Arzt war überfragt bzw Diagnose Augenentzüng mit 6 Wochen höllisch brennender Salbe schmieren dann hiess es alles ok. Diagnose Psyche. Festgestellt wurde 2021 eine Fehlfunktion des kiefers wohl ausgelöst durch falsch angepasste Prothesen und daraus resultierend Trigeminusneuralgie. Kiefer ist nun io, nervenschmerzen bleiben . Nicht mehr so oft aber wenn dann echt heftig. Im Juni letztes Jahr ging es mir schlecht , konnte mich kaum noch bewegen und extrem depri und ich wies meinen ha auf die sd hin. Alle Werte wohl in Ordnung halt nur Eisenmangel.
    Eisen substitiuiert und im Okt nochmal hin. Nun sd. 25 lt begonnen. Er hat nur im Juni t3 und t4 gemacht. Ansonsten tsh. Hab mir vor paar Wochen erst den Ausdruck geben lassen. Hier meine werte:
    06/22
    Tsh 4.34 [0.38-5.33]
    Ft3 5.13 [3.69-6.91]
    Ft4 9.90 [8.12-17.89]

    10/22
    Tsh 9.52
    Tak >4000
    25 lt bis 31.12. Danach 50 lt

    02/23
    Tsh 3.12
    75 lt

    05/23
    Tsh 2.01
    Befinden weiterhin miserabel, keine Erhöhung

    07/23
    Tsh 3.6
    Extrem schlechtes Befinden va psyche
    Ha meint nicht das es an der sd liegt hat aber trotzdem lt 100 verschrieben.
    Ad angeboten um das " in den Griff" zu kriegen. Hab erstmal abgelehnt

    Zwischendurch war ich beim us sd . Hashi festgestellt. Hab mir jetzt einen endo gesucht den ich selbst bezahle weil mich niemand mehr aufnimmt.
    Seit 7.7 lt 100. War am 11.7. Da und er meinte das er jetzt nicht dazwischenfunken möchte und er die blutwerte ende August sehen möchte und dann weiter macht. Hat mir ne Enddosis von um die 150 gesagt.
    Kann sehr gut mit ihm. Er hat bei jedem Symptom genickt. Auch bei dem schnellen puls, der vorrangig bei niedrigem bd auftritt. Hatt sonst immer leicht erhöht so um die 140/90/95. Und mich damit wohl gefühlt. Jetzt ist er immer auch in Bewegung relativ niedrig mal mit 95 puls mal mit ü 100.
    Ich halte den ganzen Mist schon so viele Jahre aus und bin zwischendurch echt am Ende.
    Habe jetzt wieder öfter weinen und depri. Dachte das wird mit steigender dosis besser.
    Seit einnahme hab ich paar Kilo abgenommen, keine Verstopfung mehr und iwie bin ich körperlich etwas kräftiger.
    Ich weiss ich muss Geduld haben. Höre ich seit ü 4 Jahren. Gehört Verschlechterung zur Dosiserhöhung?
    Und wie kann es sein das ich obwohl mehr Hormon eig keine Verbesserung bemerke?
    Kann man wirklich diesen ganzen symptomkomplex haben der nach Einstellung verschwindet? Ich bin mittlerweile sehr mutlos und kann das noch den gefühlt 100 Therapie versuchen in den letzten Jahren bald nicht glauben. 50 Ärzte, 60 Diagnosen und 70 Therapien gefühlt.
    Btw: Physiotherapie macht alles noch schlimmer. Kennt das jemand von euch?
    Danke für eure zeit
    War hin

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.23
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    130

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Hab noch vergessen das ich trotz antriebslosigkeit immer das Gefühl habe flüchten zu müssen, immer angespannt, komm nie zur ruhe

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    hin und her
    Beiträge
    1.957

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Hallo Doreen,

    das mit den SD Werten muss sich noch stabilisieren. Die freien Werte zum TSH wären gut. Ansonsten finde ich die Voraussage von 150 LT recht sportlich und auch die Steigerungsschritte von 25 LT eher großzügig.
    Die Einstellungszeit war bei mir auch die Hölle, das dauert alles und braucht viel Geduld. Ich bin sicher, du bekommst hier noch gute Hinweise von Usern, die sich richtig gut auskennen.

    Was ich noch anmerken wollte, ist, dass es sich auch stark nach Wechseljahren liest. Ich weiß nicht, wo du da gerade stehst, doch aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich die Symptome sehr ähneln können. Ich glaube wichtig ist, zuerst die SD-Werte in einen vernünftigen, stabilen Bereich zu bringen und Nährstoffmängel zu vermeiden. Wenn es dann immer noch heftig ist, würde ich mich um die anderen Hormone kümmern.

    LG
    Geändert von lissie (03.08.23 um 11:30 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.23
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    130

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Vielen Dank liebe lissie
    Ja, in den wj bin ich. Wohl schon seit 2019 weil da die ganze Problematik los ging und hashi sich wohl durch die hormonumstellung entwickelt hat. So sagt mein endo. Die 25 Schritte sind durch meinen ha veranlasst worden. Der endo meinte er will da erstmal nix ändern, ende August blutwerte und dann ab zum endo. Er sagte mir auch das es kleinere Schritte gibt und er auch gerne den t4 t3 wert gehabt hätte. Lass ich jetzt mitmachen und dann hab ich entschieden nur noch beim endo das machen zu lassen. Hab hier auch viel gelesen das einige ha damit wohl überfordert sind.
    Es beruhigt mich etwas das die Einstellungszeit auch bei dir nicht einfach war und gibt mir Hoffnung
    Lieben lieben Dank

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.23
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    130

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Ein kurzes Hallo in die Runde!
    Ich hab mich nun die letzten 7 Wochen mehr schlecht als recht damit verbracht die neue Dosis zu halten und nicht nur einmal darüber nachgedacht alles abzubrechen. Was mich davon abgehalten hat waren eure in diversen Beiträgen immer wiederkehrenden Mut machenden Sätze: Stur durchziehen! Mindestens 6 Wochen durchhalten!
    Ich danke euch sehr dafür. Dieses Forum hilft mir sehr zu verstehen und die Tipps zum Umgang mit den Ärzten sind klasse! Vielen lieben Dank euch . Ich hab es durchgehalten!!!
    Morgen ist wieder BE.
    Wünsche allen einen entspannten Sonntag Nachmittag

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.08.23
    Beiträge
    311

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Hi Doreen, wie geht es dir denn aktuell ?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.23
    Beiträge
    280

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Hallo Doreen,

    wieviel LT nimmst du z.Z.?

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.23
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    130

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Zitat Zitat von Timo1991 Beitrag anzeigen
    Hi Doreen, wie geht es dir denn aktuell ?
    Grüss dich Timo
    Tja, wie soll ich sagen.... ich hatte zwischendurch paar Tage die waren besser aber weit entfernt von gut.
    Momentan eher suboptimal
    Verändert hat sich das das Zungen brennen weg ist und ich normal aufn Pott kann
    Ansonsten wie gehabt.
    Wie is bei dir?

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.23
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    130

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Zitat Zitat von gelbwürmchen Beitrag anzeigen
    Hallo Doreen,

    wieviel LT nimmst du z.Z.?
    100 l thyrox
    Mal sehen wie es weitergeht....

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.08.23
    Beiträge
    311

    Standard AW: Immer wechselndes Befinden

    Zitat Zitat von Doreen71 Beitrag anzeigen
    Grüss dich Timo
    Tja, wie soll ich sagen.... ich hatte zwischendurch paar Tage die waren besser aber weit entfernt von gut.
    Momentan eher suboptimal
    Verändert hat sich das das Zungen brennen weg ist und ich normal aufn Pott kann
    Ansonsten wie gehabt.
    Wie is bei dir?
    Mhm, dann bin ich Mal auf deine Blutwerte gespannt, aber gut, dass du es durchgezogen hast

    Bei mir kommt bald ein Update

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •