Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Magen-Darm, aber ...

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.441

    Standard AW: Magen-Darm, aber ...

    Zitat Zitat von gretel Beitrag anzeigen
    Ist ein typischer Lagerungsschwindel, zwar sehr ätzend aber harmlos . Das passiert gerne wenn man älter wird, ich hatte das auch schon ein paar mal, wobei es beim ersten Mal am schlimmsten war
    Wie lange dauerte es bei dir?

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    1.571

    Standard AW: Magen-Darm, aber ...

    Ähm - im Rahmen meines Gleichgewichtsausfalls vor einigen Jahren habe ich nebenbei auch etwas über Lagerungsschwindel gelesen. Kann man den wirklich aussitzen? Ich dachte immer, die Ohrsteinchen müssten wieder dorthin wandern, von wo sie sich gelöst haben

    Ich musste mich mit meinem Gleichgewichtsausfall jedenfalls bewegen Hinlegen und wie Phönix… nee - den Zahn hat mir der HNO sofort gezogen. Aber es war auch ein Nervenschaden und keine verirrten Otolithen

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    48.441

    Standard AW: Magen-Darm, aber ...

    Und woher wussten sie, ob es ein Nervenschaden ist oder die Steinchen?

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    1.571

    Standard AW: Magen-Darm, aber ...

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Und woher wussten sie, ob es ein Nervenschaden ist oder die Steinchen?
    Man hat nacheinander warmes und kaltes Wasser in die Ohren reingespült und gefragt, ob es schwindelt Stichwort „Kalorische Spülung“. Wenn das Innenohr tot ist, schwindelt gar nichts mehr.

    Irgendwie konnte man daraus die Leistungsfähigkeit des kaputten Ohres ermitteln. Außerdem gab es noch weitere Tests, aber ich erinnere mich nur an das Wasser Die Untersuchung dauerte jedenfalls über eine Stunde und war nur mit Extra-Termin zu bekommen.

    Ich nehme an, man hat auch auf die Symptome und das Alter geschaut. Ich war Mitte dreißig und es traf mich mitten auf der U-Bahn-Treppe. Es gab ein, zwei Wochen lang Vorzeichen (ganz plötzliche Drop-Downs im Sinne von „hab mich ohne Vorwarnung auf dem Boden wiedergefunden“), die ich aber nicht deuten konnte. Als es dann passiert war, hätte ich eigentlich die ersten Tage die Wohnung nicht verlassen können, weil es mich nach zwei, drei Schritten extrem geschwindelt hat. Sitzen und Liegen ging ohne Probleme.
    Aber ich musste ja wegen der Tierchen und natürlich wegen der Arztbesuche raus. Ging alles nur in Zeitlupe, war jedoch im nachhinein ein glücklicher Umstand, denn nur durch Training konnte man das Hirn zum Kompensieren anregen.

    Sonderbarerweise konnte ich im Dunkeln besser laufen. Auch mit Rucksack, Tasche oder Einkaufsroller war es deutlich besser. Je schwerer, desto besser. In den Supermarkt konnte ich nur mit Einkaufswagen.

    Nach etwa einer Woche wurde es soweit besser, so dass ich wenigstens wieder geradeaus laufen konnte. Das Gehirn versucht, einen gewissen Ausgleich zu schaffen, so lange das Innenohr schwächelt.
    Nur das Anhalten, das Hochkucken auf Bewegtes oder Kurswechsel gestalteten sich noch laaaange als schwierig.

    Insgesamt dauerte es etwa 5 Monate, bis ich wieder einen richtigen Alltag hatte. Der HNO stimmte mich auf ein halbes Jahr ein.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.04.05
    Beiträge
    440

    Standard AW: Magen-Darm, aber ...

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wie lange dauerte es bei dir?
    Der erste war etwa 2 bis drei Wochen richtig ätzend und hat sich dann mit auf und abs gebessert. Bis das weg war dauerte es etwa drei Monate.
    Die nächsten waren dann immer schwächer und auch immer kürzer.
    In der Anfangsphase hatte ich auch die Übungen versucht zu machen das wurde aber eher schlimmer statt besser. Ich habe es dann gelassen, das Ohr hat sich auch so daran gewöhnt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •