Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: von üf in uf , Medikamente aussetzen???

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.01.23
    Beiträge
    3

    Standard von üf in uf , Medikamente aussetzen???

    Hallo zusammen,
    ich bin Neuling ; ) und ganz happy auf ein so kompetentes Netzwerk gestossen zu sein!!!
    Im September 2022 wurde Morbus Basedow bei mir diagnostiziert.
    Leider habe ich dieses Forum erst jetzt entdeckt...
    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn mal wer über meine Werte(im Profil) gucken könnte!!
    Meine HA hat mir vor 2 Wochen dringend geraten für 3 Wochen das Thiamazol auszusetzen. Medikamente aussetzen, eigentlich gar nicht, oder!!???
    Meine Werte sind glaub ich nicht so drastisch, die Wirkung ist aber echt ordentlich... und jetzt melden die Augen sich auch noch ...
    über Unterstützung wäre ich wirklich dankbar!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: von üf in uf , Medikamente aussetzen???

    Oje ... der Reihe nach:

    HA empfiehlt auf 20mg Thiamazol tgl. zu erhöhen. Bleibe bei 15mg Thiamazol tgl.
    Hausärzte denken TSH-basiert - ist es noch supprimiert, handeln sie als wäre man in manifester ÜF. Hier hätte bereits reduziert werden können.
    NUK empfiehlt bei 15mg Thiamazol zu bleiben.
    Dito.

    HA empfiehlt auf 10mg Thiamazol tgl. zu reduzieren.
    Zu spät, reicht nicht.


    selbstständig auf 5mg Thiamazol tgl. reduziert, da körpl. Symptome ungut.
    (HA krank, diese Werte erst im Januar bekommen...)
    Gut, aber wann genau reduziert? d.h., was hast du in den 14 Tagen vor dieser Kontrolle genommen, welche Dosis wie lange, genau bitte (auch im Profil angeben)?

    04.01.23 nn mg Thiamazol seit TTMMJJ? wenn kürzer als 14 Tage, bitte auch die Dosis davor hier angeben
    Labor (HA)
    TSH (mlU/l) 0.27-4.20-----------------(+) 6,95
    fT3 (ng/l) 2.00-4.40------------------ 3,13
    fT4 (ng/dl) 0.93-1.70-----------------(-) 0,68
    Auszusetzen: nein, nur das nicht. Das fT4 kommt ja bereits wieder. Wenn du bitte noch nachträgst, worum ich dich gerade gebeten habe, könnten wir über eine Dosis reden. Allerdings sollte *jetzt* gleich (naja am Montag) eine neue Kontrolle erfolgen, weil die Werte ja inzwischen veraltet sind, wir wissen nicht, wo du stehst.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.01.23
    Beiträge
    3

    Standard AW: von üf in uf , Medikamente aussetzen???

    Grossartig : ) vielen lieben Dank Panna für die so schnelle Antwort!!!
    Die von dir erfragten Angaben habe ich im Profil ergänzt -hoffe so ist es jetzt klarer!?
    Leider leider habe ich nicht auf meine Gefühl gehört, sondern das Thiamazol ausgesetzt.
    Die Ansage war so bestimmt und angeblich mit dem NUK rückgesprochen. Obwohl ich das nicht glauben kann, denn die Worte des NUK waren "Sie können bis auf ein paar Krümel Thiamazol runtergehen, nur auf gar keinen Fall vor einem Jahr auf hören Thiamazol zu nehmen!!!"
    Irgendwie stand ich aber auf dem Schlauch und das ist mir erst in den letzten Tagen in den Sinn gekommen. Darauf hin habe ich mich ein bisschen auf die Suche gemacht und euch gefunden - zum Glück!
    Würdest du direkt morgen wieder anfangen mit dem Thiamazol, oder erst eine Kontrolle, also bis Dienstag abwarten?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: von üf in uf , Medikamente aussetzen???

    Es gibt nur eine Sache, die schlimmer ist, als ein Hausarzt, der sich nicht kümmert: das ist ein Hausarzt, der sich um MB kümmern will.

    Obwohl ich das nicht glauben kann, denn die Worte des NUK waren "Sie können bis auf ein paar Krümel Thiamazol runtergehen, nur auf gar keinen Fall vor einem Jahr auf hören Thiamazol zu nehmen!!!"
    Das hättest du ja dem Hausarzt sagen sollen

    also bis Dienstag abwarten?
    Im Profil steht Kontrolle am 27.1., das ist aber ein Freitag. Und so lange würde ich keinesfalls warten. Denn anfangen sollst du jetzt nicht, dann wissen wir nicht, woran du bist, wenn du wenige Tage vor Kontrolle einsteigst, aber Montag, spätestens Dienstag Kontrolle wäre schon angebracht.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.01.23
    Beiträge
    3

    Standard AW: von üf in uf , Medikamente aussetzen???

    Das hättest du ja dem Hausarzt sagen sollen



    ...ja, nur leider hab ich mit der HA gar nicht persönlich gesprochen, da sie krank war. Stattdessen habe ich mit der Person am Empfang über die "Anweisungen" der HA am Telefon gesprochen und die hat behauptet, dass wären die Therapieempfehlungen aus der NUK gewesen (das Blut was ich bei der HA abgenommen bekomme wird im Labor der NUK eingeschickt).

    Tja, schon passiert.
    Ich werde versuchen direkt am Mo., oder DI. einen Termin zur BE zu bekommen.
    Und an dich bis hier her schon mal vielen vielen Dank!
    Ich melde mich mit den neue Werten wieder, ok?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: von üf in uf , Medikamente aussetzen???

    Zitat Zitat von zzzbert Beitrag anzeigen
    Ich melde mich mit den neue Werten wieder, ok?
    OK.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.442

    Standard AW: von üf in uf , Medikamente aussetzen???

    Oder du gehst am Montag früh einfach hin, dann sollten TSH und freie Werte am Dienstag da sein. TRAK wären interessant, wenn Absetzen ja oder nein schon aktuell sein sollte.

    Manche Ärzte haben einfach nicht auf dem Schirm, dass man Tabletten teilen kann, und verschreiben nur das, was fertig angeboten wird.

    Hast du dich schon über jodarme Ernährung informiert?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •