Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Hab keinen Plan mehr.

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.23
    Beiträge
    21

    Standard Hab keinen Plan mehr.

    Hallo liebe Mitforisten,

    ich möchte mich an euch wenden da ich so langsam keinen Plan mehr habe was ich noch machen könnte,
    damit ich endlich mal ein erträgliches Leben führen kann.
    Meine Symptome sind vielfältig und bringen mich so langsam um den Verstand.
    Gut ging es mir seit meiner Total OP der SD nie mehr so richtig.
    Nachdem sich verschiedene Ärzte Endo und HA was die richtige Dosis betrifft ( Bekannte) an mir abgarbeitet haben,
    bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Was kann ich noch tun, habt ihr eine Idee oder einen Tipp.
    Dieses Dosisgehüpfe rauf und runter bringt mich noch um, wenn ich nur mal wüsste bin ich dauernd in UF oder in ÜF??? oder schwanke ich zwischen beidem dauernd hin und her.

    Meine Werte habe ich im Profil hinterlegt, ich hoffe so sehr das ihr da was dazu sagen könnt.
    ich danke euch für das lesen meines Beitrages.
    Cesi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.467

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Cesi bitte zwei Fragen:

    1. Sind die Referenzbereiche des Labors immer die selben, stehen sie jedes Mal so in den Originalbefunden? und

    2. Gehst du morgens zur Blutabnahme *vor* Einnahme des LT? (Wenn nicht: Wie viele Stunden liegen zwischen LT-Einnahme und Blutabnahme jeweils bei den angegebenen Werten)

    Wenn die Antworten auf 1. und 2. beide Ja sind, dann scheinst du zu viel LT zu nehmen, das erkennt man doch an den Werten.

    Was vor 2019 war, dazu können wir dir nichts sagen, weil keine Werte vorliegen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.23
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Hallo panna,

    lieben Dank für Deine schnelle Antwort.
    Zu Deinen Fragen;
    1. Es ist immer das gleiche Labor.
    2. Zur Blutentnahme gehe ich immer nüchtern und sogar meist um die gleiche Zeit ( +/- 30 Min. je nach Wartezeit beim Arzt)

    Leider erkenne ich das nicht an den Werten bin da wirklich ein Laie, es ist natürlich mein Verschulden das ich mich damit nicht beschäftigt habe.
    Habe bis jetzt immer auf die Aussagen der Ärzte vertraut, das hat sich natürlich vor einiger Zeit geändert, da egal was ich an der Dosis schraube, es bis jetzt nicht geklappt hat.
    Bin ratlos.
    LG Cesi

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.23
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht was für mich als Basedowler ein "normaler" Laborwert ist, die Ärzte die mich bis jetzt eingestellt haben,
    behandeln ja SD Gesunde nach den gleichen Werten wie SD Kranke ( MB und Hashis) vielleicht liegt da das Problem?
    Mein allergrösster Wunsch für das neue Jahr wäre, ich fände endlich mal nach all den Jahren die richtige Dosis für mich.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.467

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Dass es immer das gleiche Labor ist, ist eine Sache. Aber auch dasselbe Labor kann die Referenzbereiche ändern. Du solltest die Originalbefunde bei dir aufbewahren.

    Was du einnimmst, das Thyroxin, ist T4. Dein letzter Wert nüchtern, vor Einnahme (d.h.: Tiefstwert):

    fT4 = 1,75

    Der Normbereich ist 0,8 - 1,7.

    Dein Wert liegt darüber. Das zu sehen ist wirklich kein Hexenwerk, Cesi. Das unterdrückte TSH zeigt die Überdosierung auch deutlich. Sieh zu, dass du weiter reduzierst, so dass dein fT4 nicht mehr so hoch ist und dein TSH etwa dort zu liegen kommt, wo es vor der OP war:

    Mein TSH schwankte in den Jahren bis zur Total OP von 1,1 bis 1,7 aber auch mal höher.
    Wenn dein TSH nach OP sank:
    Etwa 1 Jahr nach der Total OP sank mein TSH ohne die Dosis zu verändern auf 0,4 ab..
    dann bedeutet das, dass dein Hormonbedarf geringer wurde --> da muss man senken. Das müsste dir dein Arzt doch gesagt haben.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    20.11.22
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    125

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Hier warst du mal in der Norm:
    Januar 2021 L-Thyroxin täglich 137,5 mcg
    aber dein ft4 mit Tiefststand schon Oberkante, also auch schon zu viel.

    Hast du dir damals notiert, wie es dir ging? Im Vergleich mit heute?

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.23
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Hallo panna,
    danke, wollte kurz klar stellen nicht das es verwechslungen gibt,
    der TSH bis zur Total OP lag immer so um 1,1 bis 1,7 ( das war nicht die SD Total OP sondern die Gyn. Total OP) den TSH vor meiner SD Total OP weiss ich leider nicht mehr, nur soviel er war nicht messbar.
    Kein Arzt, Edno, Frauenarzt sagte mir das nach einer Total OP ( GYN) der Hormonbedarf SD sinkt. Keiner.

    Ich versuche auf 175 mcg runter zu gehen dann müsste sich der TSH evtl. wieder bei 0,3 bis 0,4 einpendeln
    bin dann auch gespannt wie sich die freien Werte entwickeln.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.23
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Hallo Dinilife,

    danke für Deine Antwort.
    Januar 2021 ging es mir richtig schlecht, deshalb habe ich auch wieder erhöht.
    Jetzt bin ich verunsichert, wenn die Werte in der Norm waren und es mir grottenschlecht ging an was kann ich mich dann noch orientieren.
    Die Symptome sind auch nie klar zuordenbar, das raubt mir den letzten Nerv. ich bin oft so verzweifelt das ich es nicht beschreiben kann.
    Cesi

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.23
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Dass es immer das gleiche Labor ist, ist eine Sache. Aber auch dasselbe Labor kann die Referenzbereiche ändern. Du solltest die Originalbefunde bei dir aufbewahren.

    Was du einnimmst, das Thyroxin, ist T4. Dein letzter Wert nüchtern, vor Einnahme (d.h.: Tiefstwert):

    fT4 = 1,75

    Der Normbereich ist 0,8 - 1,7.

    Dein Wert liegt darüber. Das zu sehen ist wirklich kein Hexenwerk, Cesi. Das unterdrückte TSH zeigt die Überdosierung auch deutlich. Sieh zu, dass du weiter reduzierst, so dass dein fT4 nicht mehr so hoch ist etwa dort zu
    Jetzt hast Du mir schon ein wenig Hoffnung gemacht das ich im Ergebnis zuviel einnehme.
    Ich ging immer auch davon aus dass das Gewicht der entscheidende Faktor ist um die Dosis festzulegen, da ich alles andere als eine Gazelle bin wurde so hoch angesetzt, zu hoch wahrscheinlich.
    Dann kommt noch hinzu das ich quasi durch die Total OP Gyn. die weiblichen keine Rolle mehr spielen bzw. mitmischen in dem Hormonchaos.
    Vielleicht lieg ich aber auch falsch damit.
    Cesi

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.23
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hab keinen Plan mehr.

    also ich reduziere ab morgen um 12,25 mcg ( das trau ich mich, 6,25 mcg wäre besser aber ich versuche es mit 12,25) und werde dann so Ende Februar dann ein Labor
    machen lassen. Früher macht es keinen Sinn oder?
    Melde mich dann mit den neuesten Werten zurück.

    LG Cesi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •