Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Bin neu und brauche eure Hilfe

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Vannessa, mehr als dir zu sagen, dass du (mit diesem Arzt nicht verheiratet bist und) die Therapie nicht abbrechen sondern zu Ende führen solltest, kann ich nicht.

    Das ist kein Absetzversuch, wie man ihn machen sollte (bei negativen TRAK usw.), sondern eine Provokation. Kein Mensch provoziert bewusst ein MB-Rezidiv. Die Therapie ist zu Ende:

    (1) wenn sie erstmal Erfolg hatte, die TRAK negativ und die Hormonwerte gut sind und man einen Auslassversuch wagen will, wohl wissend, dass ein Rezidiv kommen kann, oder

    (2) wenn die Therapie keine Lösung bringt und man operiert wird. Aber auch in diesem zweiten Fall setzt man die Hemmer bei dieser Dosis nicht einfach ab sondern sucht in Ruhe einen guten Chirurgen, macht einen Termin, bereitet sich vor - ohne Überfunktion, denn dann wird man gar nicht operiert.

    Eine zwei-zweiundhalbjährige medikamentöse Therapie ist machbar, die Frage ist einzig, ob du sie machen willst. Und nicht, ob der Arzt sie machen will. Ob eine solche Therapie dann Erfolg hat, das weiß niemand, aber normalerweise nehmen die Leute die Chance einer Remission wahr. Es gibt andere Beispiele hier, Leute, die gleich die Nase voll haben und sofort eine OP haben wollen - auch das ist OK, weil aus eigenem Entschluss.

    Es muss *deine* Entscheidung sein, nicht seine. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    ... Und noch ein Zusatz, die Richtlinien der European Thyroid Association zur Behandlung des MB:

    • Optimale Dauer: 12-18 Monate. Bei andauernd hohen TRAK kann Fortsetzung der Therapie für ein weiteres Jahr erwogen werden (dies für Ärzte, die nach einem Jahr absetzen wollen).
    • TRAK-Spiegel sollte vor Absetzen auf jeden Fall nochmal gemessen werden.
    • Nach Rezidiv wird standardmäßig eine definitive Therapie nahegelegt, allerdings *kann* eine niedrig dosierte Langzeitbehandlung nach einem Rezidiv erwogen werden bzw. manchmal eine bessere Alternative als eine RJT sein, dafür spricht nicht zuletzt die vergleichsweise hohe Wahrscheinlichkeit von EO (Ausbruch oder Verschlechterung) nach RJT.
    Quelle https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...s-Basedow-2018

    Und du hast ja nicht einmal ein Rezidiv gehabt (bzw. das will er jetzt erzwingen/erzeugen).

    Wenn der Herr sich weder um die Behandlungsrichtlinien noch um die Wünsche der Patientin schert - du bist nicht seine Sklavin.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    OK, du wolltest wissen, ob diese Vorgehensweise normal ist - aber mit dem Rechthaben ist dir nicht geholfen. Für mich wäre jetzt wichtig, die Unterbrechung zu beenden. Ich würde für heute nachnehmen und ab morgen früh weiternehmen und morgen früh gleich Werte bestimmen lassen ausnahmsweise privat (TSH, fT4, fT3), die Ergebnisse hat man meist am gleichen Tag, damit du eine halbwegs richtige Dosis nehmen kannst. Mit den Werten wüssten wir, woran du bist (obwohl 2-3 Tage schon auch etwas ausmachen).

    Wenn deine Werte wegen Absetzens hochgehen, dann ist das, was bis jetzt erreicht wurde, verschenkt.
    Hausärzte müssen von MB keine Ahnung haben, um Zwischenwerte zu machen. Wenn sie unwillig ist, könntest du einen Wechsel überlegen zu jemandem, der dazu bereit ist.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.01.23
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    15

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Was genau meinst du mit privat ?

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    476

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Die freien Werte selbst bezahlen. Machen einige von uns von Zeit zu Zeit, wenn es dringlich ist, Arzt sich aber weigert, was keine Seltenheit ist. Die meisten sind halt TSH-hörig. Ich bspw. habe eine tolle HÄ-Praxis, aber in DER Hinsicht ist sie nun-ja ... ergo hatte ich letztens auch ft3 und ft4 selbst bezahlt, um zu wissen, wo ich stehe.
    Geändert von joia (07.01.23 um 13:50 Uhr)

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.01.23
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    15

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Also jetzt ist WE und meine Hausärztin ist gar nicht erreichbar. 1. Könnte ich da auch Montag vor der Sprechstunde (muss man bei ihr so früh) zur Blutabnahme nicht einfach so kommen. Das müsste ich vorher mit ihr besprechen. Ihre Arzthelferin würde mich ohne Absprache wegschicken. 2. Muss ich meine Tochter zur Schule bringen. Sie ist mehrfach behindert und wenn ich so früh zum Arzt möchte muss ich das erstmal alles organisieren.




    Kannst du mir sagen was das kostet ? Falls meine Hausärztin das dringlich ansieht muss ich das nicht bezahlen. Allerdings sollte da schon mit den Werten was nicht ok sein,mit Basedow und Carbimazol einstellen kennt sie sich nicht aus.

    Da mein TRAK erhöht ist geh ich ohne Carbimazol in Richtung Überfunktion. Das ist aber definitiv nicht schon der Fall. Das würde ich sofort merken.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    476

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Hängt vom beauftragten Labor ab - ich hatte letztens um die 34,00 Euro für die freien Werte bezahlt, meine ich. Ohne TSH. Aber letzteres sollte die HA-Praxis mindestens übernehmen.
    Panna hat ja im übrigen schon mehrfach erwähnt, warum die Werte aktuell so wichtig sind - wegen der halbwegs richtigen Dosis. Und reicht nicht Deine aktuelle Situation als Begründung?

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Die freien Werte reichen nicht, TSH muss sein. Die Ärztin könnte ja nachträglich eine Überweisung ans Labor ausstellen, wenn sie dir wohl gesonnen ist und Verständnis für die Lage hat.

    Zitat Zitat von Vanessa Mess Beitrag anzeigen
    Allerdings sollte da schon mit den Werten was nicht ok sein,mit Basedow und Carbimazol einstellen kennt sie sich nicht aus.

    .
    Da könnten wir dir helfen, sofern erwünscht. Allerdings nicht mehr wirklich gut, wenn du länger ohne gleichbleibende Carbi-Dosis bleibst, denn dann sind die Werte aus dem Labor schlicht nicht mehr beurteilbar. Denn wie oben geschrieben: 12-14 Tage unter gleicher Dosis, dann sagen die Werte etwas über die Wirkung jener Dosis aus.. Wenn das jetzt aber eine gemischte Angelegenheit wird (3-4 Tage nichts und davor 5), dann sagen die Werte weder über die Wirkung von 5 mg etwas aus, noch darüber, wie es bei dir ohne Carbi weitergehen wird.

    Da mein TRAK erhöht ist geh ich ohne Carbimazol in Richtung Überfunktion.
    Das ist nicht ohne weiteres immer der Fall und auch wenn, nicht unbedingt sofort. Wenn das immer so klar wäre, bräuchten wir keine Blutkontrollen.

    Das ist aber definitiv nicht schon der Fall. Das würde ich sofort merken.
    Nein, die Tendenz in Richtung ÜF würdest du nicht unbedingt merken. Ein gesunkenes TSH merkst du nicht und ein leicht nach oben strebendes fT3 auch nicht. Alles nicht so einfach.

    Frage: wie lange genau bist du jetzt ohne Hemmer? Hast du gestern/heute noch nichts genommen?

    ****** PS

    Was ich dir versuche zu sagen: Deine angefangene Therapie zu retten bzw. sie sinnvoll fortzusetzen geht nur, wenn sie nicht unterbrochen wird. Gehst du jetzt ohne Hemmer in Richtung einer Überfunktion, kann dir der nächste Arzt natürlich gleich sagen: Rezidiv, da sollten sie bitte über eine definitive Therapie nachdenken. Und er hätte ja nicht ganz Unrecht.
    Geändert von panna (07.01.23 um 17:36 Uhr) Grund: PS nachher.

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.01.23
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    15

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Sorry das ich mich jetzt erst bei dir zurückmelde,aber ich hatte echt sehr viel Stress in der letzten Zeit.


    Ich war bei meiner Hausärztin. Werte sind alle ok. Sie hat mich persönlich zu einem anderen Endokrinologen überwiesen. Deshalb hab ich sofort einen Termin bekommen. Ultraschall war sehr gut. Sie meinte das man sieht das meine Schilddrüse wieder zur Ruhe gekommen ist.

    Carbimazol hat sie mir auf 2,5 mg reduziert. In 6 Wochen soll ich wieder zur Blutabnahme kommen. Sie hat mir auch nochmal Blut abgenommen. Sie meinte sollte was nicht ok sein ruft sie mich an. Bisher hat sie nicht angerufen.

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.159

    Standard AW: Bin neu und brauche eure Hilfe

    Liebe Vanessa.

    " Werte sind alle OK": sagt mir nichts, konkrete Werte mit Datum und Dosis bis zur Blutabnahme schon eher. Es würde mich schon interessieren, wie es weiterging.

    Zitat Zitat von Vanessa Mess Beitrag anzeigen
    Ultraschall war sehr gut. Sie meinte das man sieht das meine Schilddrüse wieder zur Ruhe gekommen ist.
    Die Schilddrüse kommt immer zur Ruhe, das ist kein Kriterium für einen Abbruch.

    Carbimazol hat sie mir auf 2,5 mg reduziert.
    Hast du in der Zwischenzeit abgesetzt gehabt?
    Geändert von panna (24.01.23 um 13:07 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •