Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Uf und üf gleichzeitig? Bitte um Rat ich weiß nicht mehr weiter.

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.06.10
    Ort
    Budapest
    Beiträge
    644

    Standard Uf und üf gleichzeitig? Bitte um Rat ich weiß nicht mehr weiter.

    Liebe Forummitglieder!

    Ich bräuchte Eure Hilfe, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Ich habe mich im November nicht so wohl gefühlt. Müde, benommen, energielos u.s.w. Habe eine BE machen lassen. Meine Werte waren unter 112,5mg LT und 7,5ug Thybon:
    ft3: 5,49 (2,89-5,70) 93%
    ft4: 13,92 (9,01-19,05) 49%

    Ich habe vor Thybon 8 Jahre lang NDT genommen und meine Wohlfühlwerte waren im oberen drittel und nah aneinander. Deshalb habe ich Thybon um 2,5 ug gesenkte und LT um 12,5mg erhöht. Die ersten drei Tage waren ganz ok, doch nach drei Tagen bekam ich in der Nacht ganz schlimm Panik mit Herzrasen. Ich habe aus Verzweiflung 2,5ug Thybon genommen und die Panik legte sich äußerst schnell und ich konnte die restlichen Nacht gut schlafen. Ich habe dann wieder die 7,5ug Thybon genommen aber die 12,5mg Lt auch so gelassen. Paar Tage später habe ich gemerkt, dass ich nicht einschlafen kann, deshalb das LT um 12,5 mg gesenkt und auf meine ursprüngliche Dosis zurück gegangen.

    Mir ging es 2 Wochen ganz gut, aber dann habe ich bemerkt dass ich immer öffter am Abend Herzstolpern habe. Ich habe es auf das Wetter geschoben, doch es wurde immer öfter und auch tagsüber. Dann kam Schlaflosigkeit dazu und die letzten Tage inneres Vibrieren und ganz schlimme Benommen und verschwommen Sehen. Ich fühle mich gleichzeitig in Uf und Üf. Ich weiß absolut nicht mehr was ich machen soll.

    Habt Ihr einen Rat für mich?

    Danke im voraus.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.693

    Standard AW: Uf und üf gleichzeitig? Bitte um Rat ich weiß nicht mehr weiter.

    Ein paar Fragen vorab zur Einordnung: Wie viele Stunden vor der BE hast du das Thybon zuletzt genommen gehabt? Wie war dein Einnahmeschema, gesplittet oder alles in einem? TSH war supprimiert?
    Wie viele Wochen/Monate hast du 112,5mg LT und 7,5ug Thybon bis zu diesem Zeitpunkt schon konstant genommen gehabt?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.06.10
    Ort
    Budapest
    Beiträge
    644

    Standard AW: Uf und üf gleichzeitig? Bitte um Rat ich weiß nicht mehr weiter.

    Hallo Flamme!

    Ich habe 20 Stunden vor der BE das Thybon genommen. Ich splitte 2x am Tag. Ja, TSH supprimiert. Ich nehme diese Dosis schon seit fast einem Jahr.

    Lg vivi

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.693

    Standard AW: Uf und üf gleichzeitig? Bitte um Rat ich weiß nicht mehr weiter.

    Bei so hohem fT3 nach 20h, und das sogar trotz Splitten, ist wg. der kurzen Halbwertszeit von T3 klar, dass du den Großteil des Tages (und auch der anderen Tage) über dem Referenzbereich gelegen bist. Die Senkung des T3 war also ein guter Ansatz, leider wurde sie durch die Steigerung des T4 mehr als ausgeglichen, sodass sich in Summe eine leichte Steigerung ergeben hat. Die Idee, dass deine Blutwerte sich so zueinander verhalten müssten wie unter NDT, war wohl der eine Grund für diese Aktion. Das ist aber nicht unbedingt so. Auch kann sich eine Änderung beim T3 durchaus auch auf den fT4 auswirken, das sind also nicht quasi 2 unabhängig voneinander befüllbare Gefäße. Das war wohl die zweite Falschannahme.

    Da seit November einiges an Hin und Her passiert ist, musst du leider damit rechnen, dass dieses Durcheinander noch für die nächsten Wochen negative Nachwirkungen bei den Symptomen hat.
    Ich würde jetzt nur T3 um die 2,5µg senken und dann nach mind. 6 Wochen nochmal Wert machen lassen. (Es würde mich nicht überraschen, wenn die Senkung um 2,5µg T3 noch nicht ausreichend ist.) Dich dazwischen nicht durchs Tagesbefinden beeindrucken lassen - wie gesagt ist mit Nachwirkungen der letzten Wochen zu rechnen bzw. dauert es beim Senken sowieso eine ganze Weile, bis die ÜF-Symptome nachlassen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.06.10
    Ort
    Budapest
    Beiträge
    644

    Standard AW: Uf und üf gleichzeitig? Bitte um Rat ich weiß nicht mehr weiter.

    Hallo Flamme!

    Vielen Dank für Deine Antwort und den Rat. Ganz super daß Du Dir so viele Gedanken über mein Problem gemacht hast. Ich will auf jeden Fall senkent, weil ich gestern einfach am Nachmittag das Thybon weggelassen haben, weil das Herzrasen und Stolpern so schlimm waren und siehe da am Abend ging es mir viel besser. Kein inneres Zittern, Herzrasen, Stolpern und ich konnte auch besser schlafen. Ich werde die Dosis langsam ausschleichen.

    Liebe Grüße Vivi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •