Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wer schreibt Thyreogland im Raum Dortmund auf?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.01.11
    Beiträge
    257

    Standard Wer schreibt Thyreogland im Raum Dortmund auf?

    Guten Tag,

    nach langer Zeit melde ich mich mal wieder, da es mir immer noch schlecht geht.

    Aktuelle Werte:

    am 8.9.2022 unter 5 x 88 L-Thyroxin und 2 x 75 L-Thyroxin:
    TSH: 0,005 (0,27-4,2)
    ft3: 2,7 (1,8-4,8)
    ft4: 1,83 (0,8-2,0)

    am 27.10.2022 unter 3 x 88 L-Thyroxin und 4 x 75 L-Thyroxin:
    TSH: 0,22 (0,27-4,2)
    ft3: 2,8 (1,8-4,8)
    ft4: 1,59 (0,8-2,0)

    Der ft3 ist immer nur bei um die 30 %. Eine Umwandlungsstörung liegt angeblich nicht vor. Thybon will mir der Endo nicht aufschreiben.

    Jetzt würde ich es gern mit Thyreogland probieren. Stellt sich die Frage, wer das aufschreibt und ob das von gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird. Mein Endo wird sich wohl dagegen sperren.

    Gibt es im Raum Dortmund, Hagen, Lüdenscheid jemanden, der das aufschreiben würde? Hat da jemand Erfahrungen?

    Liebe Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.181

    Standard AW: Wer schreibt Thyreogland im Raum Dortmund auf?

    Ich würde es erstmal mit weniger LT versuchen. Ev. kommt ft3 höher.
    Du bist mit den ft4 immer noch ganz ordentlich hoch wenn die BE nüchtern war. Vielleicht gehts dir deshalb noch nicht gut.
    Vielleicht liegt es ja auch gar nicht an der SD-Einstellung.

    Arztfragen sind in diesem Unterforum falsch. Stelle die Frage nochmal im Unterforum „Ärzte und Kliniken“.
    Krankenkassen zahlen Thyreogland nicht, mußt du auf Privatrezept bestellen

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.01.11
    Beiträge
    257

    Standard AW: Wer schreibt Thyreogland im Raum Dortmund auf?

    Die Werte wurden immer nachmittags gemacht und morgens habe ich das L-Thyroxin genommen. Hinzu kommt, dass ich bei der Abnahme im September sehr viel Stress hatte, da unser Kater die Diagnose Nierenkrebs bekommen hat. Denke, mir schreibt das wahrscheinlich eh keiner auf. Auch in den letzten Jahren (egal bei welcher Einstellung) war ft3 im unteren Drittel des Normbereichs.

    Ich habe Wassereinlagerungen, Haarausfall, Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, schlechte Verdauung (Stuhlgang nur alle 2-3 Tage) etc.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •