Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Dosierungsfrage

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    hin und her
    Beiträge
    1.742

    Standard Dosierungsfrage

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe eine Frage dazu wie ich meine Dosierung am besten gebastelt bekomme. Der Hintergrund ist folgender:

    Ich habe einige Monate 93,75 LT genommen, das war für mich soweit ok aber ich hatte, das Gefühl es fehlt noch ein klein bisschen, auch war mit dieser Dosis der Ft3 Wert wieder ein bisschen besser und ich hatte gehofft mit einer kleinen Steigerung noch etwas heraus kitzeln zu können. Außerdem hat mich diese Tablettenstückelei so genervt. Ich nehme ja auf zwei Portionen verteilt morgens und abends und das möchte ich auch so beibehalten. Ich habe dann von 93,75 auf 100 gesteigert. Das war auch die erste Zeit ok aber nach einer Weile fühlte ich mich leicht drüber. Egal, es fühlte sich so an, dass ich neue Werte holte und die bestätigten mein Empfinden. 100 sind scheinbar ein Zacken drüber was den FT4 betrifft.

    Hier sind mal die Werte dazu, sie kommen aus dem selben Labor.

    10.11.2021 ---93,75 LT ( 75/0/18,75) 5 Monate gehalten,
    Kar. 12h

    TSH: 0,93 (0,40-4,00)
    Ft3: 3,89 pmol/l (3,07-6,76) 22,22%
    Ft4: 15,44 pmol/l (11,97-21,88) 35,01 %


    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::::::::::::::::::::
    10.10.2022/ 100 LT (50/0/50) gute 5 Monate, Karenz 10h

    TSH: 0,88 (0,4-4,0)
    FT3 3,56 pmol/l (3,07-6,76) 13.28%
    FT4 18,15 pmol/l (11,97-21,88) 62.30%

    Ich überlege jetzt, wenn ich in Zukunft wieder 93,75 nehmen möchte, wie ich mir die Dosis etwas bequemer zuführen kann, als eine 75ger plus 0,75 von einer 25ger. Ich brauche dann auch immer zwei Packungen aber das ist nicht so schlimm.

    Rechnerisch würde es doch passen die 100ter weiter zu nehmen und jeden dritten Tag nur eine dreiviertel Tablette, also +/- 75 LT zu nehmen. Spricht da irgend etwas dagegen?

    Was meint ihr dazu?


    LG
    Geändert von lissie (12.11.22 um 00:50 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.549

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    Ich habe einige Monate 93,75 LT genommen, das war für mich soweit ok aber ich hatte, das Gefühl es fehlt noch ein klein bisschen, auch war mit dieser Dosis der Ft3 Wert wieder ein bisschen besser und ich hatte gehofft mit einer kleinen Steigerung noch etwas heraus kitzeln zu können.
    Wie genau muss ich mir das vorstellen, dass Dein Gefühl eigentlich o.k. war? Was hat Dir denn noch konkret gefehlt, dass es noch besser gewesen wäre?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.793

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Auch ich habe, wie gypsy, hierzu eine Anmerkung:
    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    Ich habe einige Monate 93,75 LT genommen, das war für mich soweit ok aber ich hatte, das Gefühl es fehlt noch ein klein bisschen, auch war mit dieser Dosis der Ft3 Wert wieder ein bisschen besser und ich hatte gehofft mit einer kleinen Steigerung noch etwas heraus kitzeln zu können.
    Du hast ja richtig gemerkt, dass das fT3 bei weniger T4 etwas besser wurde, das hat so seine Richtigkeit, etwas mehr T4 kann eben etwas weniger fT3 bringen. Wolltest du das etwas schwächere fT3 zurück?

    wie ich mir die Dosis etwas bequemer zuführen kann, als eine 75ger plus 0,75 von einer 25ger. Ich brauche dann auch immer zwei Packungen aber das ist nicht so schlimm.
    Ich führe 3 Packungen und zerteile alle 3 Tabletten, kannst dir vorstellen, wie meine Antwort darauf wäre, also spare ich sie mir. Aber es ergibt sich eine andere Frage wegen der bequemeren Gestaltung des Zuführens von Thyroxin:

    Sich jeden 3. Tag *nicht* zu vertun (d.h., irgendwie Buch zu führen) ist einfacher als das Zerteilen einer Tablette?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.182

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Die bequemste Art 93,25 zu nehmen wäre täglich 1/2 88 + 1/2 100 zu nehmen.
    Brauchst du aber auch 2 Packungen.
    Ich persönlich würde das aber auch nicht machen sondern lieber gleich auf 88 gehen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.698

    Standard AW: Dosierungsfrage

    3/4 von einer 125er Tablette täglich ginge auch.

  6. #6

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Oder 1 + 1/4 von den 75ern. Braucht auch nur eine Packung.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.698

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Ich persönlich würde das aber auch nicht machen sondern lieber gleich auf 88 gehen.
    Das wiederum würde ich nicht machen. Wenn du nach oben schon 6,25µg negativ als Unterschied merkst, wird's nach unten wohl auch nicht besser sein.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    456

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich führe 3 Packungen und zerteile alle 3 Tabletten, kannst dir vorstellen, wie meine Antwort darauf wäre, also spare ich sie mir. Aber es ergibt sich eine andere Frage wegen der bequemeren Gestaltung des Zuführens von Thyroxin:

    Sich jeden 3. Tag *nicht* zu vertun (d.h., irgendwie Buch zu führen) ist einfacher als das Zerteilen einer Tablette?
    Unabhängig von den anderen Anmerkungen in den Antworten, also jetzt nur vom Faktor der Bequemlichkeit gesehen, wäre es für MICH persönlich viel, viel einfacher, jeden 3. Tag statt 100 dann 75 in die Medibox zu packen statt jeden Tag bröseln zu müssen. Das geht blitzschnell und ist mit einer guten Mediorganisation megaeinfach. Ich habe z.B. für jeden Tag eine Box mit 5 Fächern. Die befülle ich am Sonntag Abend, auch das geht schnell, und dann hab ich wieder für eine Woche Ruhe. Ist toll, denn hier kann man bspw. auch sehen, wenn man eine Tablette vergessen hat (was ich bewusst manchmal bei den Statinen tue, also z.B. wg. der Nebenwirkungen nur jeden 2. Tag einnehme).

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.793

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Ich habe z.B. für jeden Tag eine Box mit 5 Fächern. Die befülle ich am Sonntag Abend, auch das geht schnell, und dann hab ich wieder für eine Woche Ruhe.
    Mir ist die Institution Medikamentenbox auch nicht unbekannt. Hatte meine Mama in XXL-Edition

    Allerdings nehme ich die Blisterverpackung bzw. deren tieferen Sinn schon ernst:
    Levothyroxin zeichnet sich durch eine geringe chemische Stabilität aus, die abhängig ist von Temperatur, Licht, Luft und Feuchtigkeit.
    Quelle
    Also versuche ich die blisterbefreite Zeit der verteilten Tabletten auf die unvermeidbare Länge zu beschränken.
    Geändert von panna (12.11.22 um 13:42 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    456

    Standard AW: Dosierungsfrage

    Okay. Ich erinnere mich vage, dies schon einmal hier irgendwo gelesen zu haben, sann kurz darüber nach, wie ich das mit meinem LT handhabe und beschloss, dass das schon alles so richtig ist (Faktor Bequemlichkeit ) - bei mir liegen sie in der Küche in einer "schattigen" Ecke. Aber gut, wer weiß, ob es mir tatsächlich nicht besser gehen könnte, wenn ich darauf achten würde? Manchmal bewegt man sich ja auf einem Gewöhnungslevel, aber die Befindlichkeit könnte de facto besser sein? So lese ich gerade interessiert mit in einigen threads, was die minimale Zugabe von T3 angeht - dafür sollte ich aber meine Werte alle mal auswerten und mit der Doc sprechen ---> Kunststück, für die ist der TSH heilig.

    @XXL-Version. Meine Boxen sind knatschebunt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •