Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Doku zu ME/CFS

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.01.06
    Ort
    Raum München
    Beiträge
    744

    Standard Doku zu ME/CFS

    Zufallsfund, ich habe jetzt nicht nach einer deutschen Originalversion gesucht, fand die englische hier ausreichend :

    https://youtu.be/YH1wn3D9HNg

    Bei 10:50 kommt ein Kurzinterview, welches nahe legt, daß eine Untergruppe existiert, welche derartige Symptome nach Unfällen entwickelt, was mich persönlich betrifft (2 mir nicht näher bekannte Lendenwirbelverletzungen mit etwa 15 und 32 Jahren…ein Bruch und ein Bandscheibenvorfall sollen neben offensichtlich gegeneinander verdrehten Lendenwirbeln vorgelegen haben…beide Unfälle haben in Etappen zu einer Art „Schmalspurvariante“ der im Beitrag dargestellten Ausprägungen geführt…halt deutlich schwächer ausgeprägt).

    Ich hatte eine Reihe von manuellen Behandlungen durch einen Schamanen erhalten, was sich über einen Zeitraum von ca 2einhalb Jahren erstreckte und im November 2019 mit der Aussage beendet wurde, daß die Behandlung nun beendet sei.
    Nach jeder der etwa 5 Behandlungsperioden ergaben sich eindeutige mechanische Verbesserungen, wie ich beim Fitnesstraining feststellen konnte.
    Einige Monate nach der letzten Behandlung schlichen sich langsam Probleme mit beiden Achillessehnen ein, welche einen schwankenden Verlauf hatten…ich konnte zum Teil kaum noch gehen, dazwischen lagen Phasen, während derer ein vorsichtiges Lauftraining möglich war.

    Die Verschlechterungen wurden (wie mir erst vor kurzem klar wurde) durch die Impfungen gegen COVID 19 ausgelöst, die Ursache müsste in einer Kombination aus regenerativen Prozessen im Bereich der Lendenwirbelsäule und alten Sportverletzungen im Nahe des Ansatzes der Sehnen zu suchen sein (vermutlich eher ersteres, die Sehnenverkalkungen waren wohl eher ein Zufallsfund und die Impfungen haben die Entzündungsprozesse lediglich weiter angeheizt, nicht verursacht).

    Ich hatte erst einige Wochen nach meinem Besuch beim Orthopäden, der diese alten Sportverletzungen entdeckt hatte, festgestellt, daß sich nachts zunehmend ein Kribbelgefühl ausgehend von der Lendenwirbelsäule in die Fußsohlen entwickelte. Ich fing nach halbjähriger Pause Anfang September wieder mit vorsichtigem Lauftraining an und hatte nach dem Training Schmerzen im Mittelfußbereich (manchmal bis zu den Zehen ausstrahlend). Seit einer Woche sind diese nun verschwunden…ca. drei Tage lang hatte ich stattdessen nach dem Training ein Brennen in beiden Knien , was inzwischen ebenfalls nicht mehr auftritt.

    Eine Art Beinfehlstellung, die ich wohl seit etwa meinem 15. Geburtstag hatte (Füße, v.a. rechts beim Gehen/Stehen leicht nach außen gedreht) verschwand gleichzeitig mit dem Auftreten der Achillessehnenprobleme.
    Der erste Unfall hatte wohl mein Hormonsystem „nach unten korrigiert“, d.h. ich hatte vermutlich deshalb einen verspäteten Längenwachstumsschub mit Mitte 30 und fühle mich auch heute noch wie „gleichzeitig 20 und 80“…ersteres wegen der Reifeverzögerung, letzteres wegen der eingeschränkten Leistungsfähigkeit.

    In etwa einer Woche geht es vorsichtig mit härterem Training los…ich hoffe, daß sich die Schwellungen in den Achillessehnen ebenfalls bald zurückbilden und die alten Verkalkungen im Sehnengewebe verschwinden oder zumindest keine Probleme bereiten.

    Hoffe, der Beitrag (und v.a. das Video) ist nicht allzu langweilig…
    Geändert von Schrumpfgermane (11.11.22 um 01:35 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •