Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Chrissi69
    Registriert seit
    02.09.05
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    1.445

    Standard Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Hallo...nachdem es mir jahrelang mehr oder weniger gut ging ist jetzt der totale Einbruch. Es fing mit Herzschmerzen, Herzrasen und Luftnot an. War gestern beim Doc und bekam direkt ein 24 Std. EKG angelegt ( Auswertung in einer Woche). Ich habe jetzt seid Wochen das Gefühl in den Wechseljahren zu sein, da ständiges schwitzen, Schlaflosigkeit, Herzrasen usw. Mir wurden gestern direkt die Werte abgenommen. Kann da mal jemand draufschauen? Laut Doc alles ok.
    Ich bin auf 50 LT runtergeschraubt worden, da ich nach der 3. Corona Impfung einen wahnsinnigen Schub mit allem drum und dran hatte. Vorher war ich bei 100 LT.
    TSH 3,16 (0,27-4,20)
    Ft3 2,83 (2,00-4,40)
    Ft4 0,96 (0,93-1,70)
    Ferritin 29,6 (20-327,8)
    Eisen 99 (37-145)
    17-b- Estradiol Postmeno <5,0 (<49,9)
    Progesteron Menopause <0,05 (<0,05-0,126)
    Kann mit jemand was dazu sagen?
    Lieben Dank Christiane
    Geändert von Chrissi69 (04.11.22 um 16:01 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.698

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Du brauchst dir eigentlich nur den fT4 anschauen und mit früheren Zeiten vergleichen. Das ergibt zumindest mit den alten Daten im Profil schon ein deutliches Bild. Was auch nicht erstaunlich ist, was auch immer genau der Schub war, war doch zumindest mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen, dass der stark verringerte Bedarf kein Dauerzustand sein wird.
    Wie lange hast du die 50µg jetzt genommen?

    Ich habe jetzt seid Wochen das Gefühl in den Wechseljahren zu sein
    Heißt das, du hast bislang noch gar keine Zyklusunregelmäßigkeiten gehabt? (Oder hast du keinen natürlichen Zyklus?)

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Chrissi69
    Registriert seit
    02.09.05
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Hallo Flamme...ich habe seid ca. 2 Jahren Zyklusstörungen..mal mehr mal weniger und nun ist die Periode komplett ausgeblieben.
    50 LT nehme ich nun seid gut 6 Monaten

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.182

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Vom Alter her kann es doch hinkommen mit den WJ. Die Beschwerden passen auch.

    Vielleicht sind 50 µg ein bisschen wenig, ft4 ist schon recht niedrig. Ich würde bei den Werten leicht steigern, 56,25 oder sogar 63.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.600

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Eine Reduktion auf die Hälfte ist aber... total unangebracht gewesen. Man sieht es an deinen Symptomen und an den Werten. Es hät sich auch hartnäckig wie ein Märchen, dass in den WJ die Dosis reduziert werden muss. Hier im Forum gibt es eine Umfrage dazu. Meist bekommt Frau auch die Wechseljahre viel früher angedichtet und arangiert sich dann mit den Symptomen.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.182

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Entschuldige mal, niemand dicht hier WJ an. Mit 53 ist es nicht unwahrscheinlich dass die Symptome eher durch die WJ kommen als durch die etwas zu geringe Dosis. Sie sind schon sehr typisch.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Chrissi69
    Registriert seit
    02.09.05
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Es wurde nicht reduziert wegen den Wechseljahren sondern weil ich so krass auf die 3. Impfung reagiert habe. Die Entzündungswerte waren extrem hoch, Herzrasen usw. Man konnte es auf die Impfung schieben, da es postwendend kam. So meinte der Doc das man jetzt erst einmal runtergehen sollte.
    Die wirklichen Symptome der WJ merke ich jetzt seid gut 4 Wochen. Klar passt das vom Alter, klar ist aber auch dass das hormonell auf die Schilddrüse gehen kann. Ich selber finde die Werte jetzt nicht so und denke ich müsste bissel mehr nehmen. Auch sagen mir die Werte von Progesteron und Estradiol gar nichts...wer kann mir dazu etwas sagen?
    Danke und liebe Grüße

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.600

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Die weiblichen werden auch von der SD beeinflusst, daher ist eine Bewertung bei den Werten nicht sinnvoll. 53 ist ein kann sein für die WJ aber nicht die Regeln. Du schreibst von 6 Monaten keine Mens und 6 Monaten Reduktion?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    hin und her
    Beiträge
    1.742

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Ich würde mal behaupten, in den Wechseljahren bist du ziemlich sicher, ein Östrogenwert von unter 5 spricht ja nun wirklich dafür und der Progesteronwert ist auch down. Wechseljahre heißt ja nicht automatisch postmeno. Da muss man gar nichts dichten
    Das T4 wäre mir zu niedrig und ich persönlich würde dazu neigen etwas zu steigern.

    Ansonsten finde ich es schwer, etwas zu den Symptomen zu sagen, mein erster Impuls war "Wechseljahre" fühlte sich bei mir auch so an und ich hatte auch nach den Impfungen Herzklabautern. Aber was heißt das schon. Ansonsten sind die Symptome nach meiner Erfahrung bei WJ oder suboptimaler SD Einstellung sehr ähnlich. Hängst ja auch noch alles irgendwie zusammen. Ich wusste da oft nicht was woher kam.

    Alles Gute dir!
    LG

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Chrissi69
    Registriert seit
    02.09.05
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Nach jahrelangem guten Befinden nun Achterbahn...Neue Werte..Bitte um Hilfe

    Danke für eure Antworten.
    @ Janne, nee habe nicht geschrieben 6 Mon. keine Mens?

    LG Christiane

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •