Seite 14 von 14 ErsteErste ... 411121314
Ergebnis 131 bis 135 von 135

Thema: Lissies Coronatagebuch

  1. #131
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    479

    Standard AW: Lissies Coronatagebuch

    Mensch, Lissie, das liest sich gar nicht so gut. Du hast ja wirklich lange mit den Auswirkungen zu tun.
    Ich kann das aber verstehen, wenn ich solche Symptome wie obere Rückenschmerzen (und vielleicht noch li. Arm dabei hätte - das ist für mich etwas, wo ich auch schon mal denke, gleich ist soweit ) mitsamt Puls und so, wäre ich wrs. auch panisch oder bekäme Angst und würde das kardiologisch checken lassen oder zumindest meiner Doc davon erzählen. Mein letztes EKG war, glaube ich, letztes Jahr. Alles i.O. - Ich hatte aber auch schon ein EKG, wo mich ein anderer HA. am liebsten sofort ins Krhs. eingeliefert hätte, so gruselig müssen die Werte ausgesehen haben. Wir sind dann übereingekommen, dass wir es erst einmal mit ner Schnellüberweisung in der Kardiologiepraxis versuchen. Und war dann alles i.O. - und seltene Ausrutscher dem Prolaps geschuldet.
    Andererseits messe ich höchsthöchstselten Puls, da ich weiß, dass der ohnehin immer so hoch ist (ich vermute ob mangelnder Bewegung), und ich dann eh nichts daran ändern könnte - also messe ich gar nicht. Keine Ahnung, ob das so richtig ist.

    Gute Besserung und schnelle Genesung, Andrine. Schade mit dem Skifahren, wenn Du es sonst gerne machst.
    @Vitamin D - ist es nicht eher so, dass ggf. ein Vitamin-D-Mangel evtl. für Herzprobleme verantwortlich sein könnte? Ggf. noch ein Viel-zu-viel-davon?
    Und dann nicht eher was anderes ursächlich sein könnte - und sei es die Zusatzstoffe in Deinem Vitamin D?
    Welche 6 Kapseln hast Du gerade in 9 Tagen genommen? Vitamin D? Wie kann man dafür ein Gefühl bekommen, ob man es gerade braucht oder nicht?

  2. #132
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Gott war erzürnt über den Turm von Babel. Die Dolmetscher jedoch, freuten sich. Manfred Schröder
    Beiträge
    1.690

    Standard AW: Lissies Coronatagebuch

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Gute Besserung und schnelle Genesung, Andrine. Schade mit dem Skifahren, wenn Du es sonst gerne machst.
    @Vitamin D - ist es nicht eher so, dass ggf. ein Vitamin-D-Mangel evtl. für Herzprobleme verantwortlich sein könnte? Ggf. noch ein Viel-zu-viel-davon?
    Und dann nicht eher was anderes ursächlich sein könnte - und sei es die Zusatzstoffe in Deinem Vitamin D?
    Welche 6 Kapseln hast Du gerade in 9 Tagen genommen? Vitamin D? Wie kann man dafür ein Gefühl bekommen, ob man es gerade braucht oder nicht?
    Danke Dir!
    Das mit dem Vit. D will ich wirklich nicht verallgemeinern, so habe ich es einfach in Erinnerung. Ich bekomme auch Muskelschmerzen davon, egal welches Präparat, man kann ja nicht alles erklären in der Medizin.

    Eingenommen hatte ich Lebertran, etwas Vit. C, Hagenbuttepulver, B-Komplex, Zink und Artemisia (das hilft zB gegen Malaria, wobei mir der Mechanismus nicht genau bekannt ist bzw. hab's wieder vergessen, falls man darüber überhaupt schon genug weiss - es wird u.a. von einem Vitalstoffmediziner empfohlen, weshalb ich es vorsorglich zu hause hatte, falls C. mich erwischt).

    Edit: und wegen dem "Gefühl dafür bekommen", das ist ein Thema, das hier im C-Thread wohl zu weit führen würde.
    Geändert von Andrine (03.02.23 um 21:38 Uhr)

  3. #133
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    479

    Standard AW: Lissies Coronatagebuch

    Zitat Zitat von Andrine Beitrag anzeigen
    Edit: und wegen dem "Gefühl dafür bekomme", das ist ein Thema, das hier im C-Thread wohl zu weit führen würde.
    Okay, verstehe ich. Hätte mich interessiert, da ich das auch schon mal hatte, so eine Art Intuition. Mir fällt bloß um's Verrecken nicht mehr ein, um welches Medi oder NEM es sich gehandelt haben könnte. Egal ... ein andermal ... ist ja auch Lissies Thread.

  4. #134
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.208

    Standard AW: Lissies Coronatagebuch

    Weil hier doch Corona-Betroffene/Interessierte mitlesen, sei eine kurze Anmerkung zur Artemisia-Einnahme bei Corona (wurde oben erwähnt) erlaubt, informationshalber (sorry Lissie, fasse mich kurz):

    Die Gerüchte um die angebliche Anti-Corona-Wirkung gehen auf die traditionelle chinesische Medizin (TCM) zurück. Ihr zufolge hat Artemisia annua verschiedene Heilkräfte. So sollen Wirkstoffe aus der krautigen Pflanze das Wachstum von Viren und anderen Krankheitserregern hemmen. Nachgewiesen ist, dass der darin enthaltene Wirkstoff Artemisinin eine gewisse Wirksamkeit bei Malaria hat. Diese ist jedoch begrenzt, wie wir in einem eigenen Beitrag erklären.

    Von der beschränkten Anti-Malaria-Wirkung des Artemisinin lässt sich allerdings nicht auf eine Wirksamkeit gegen andere Krankheiten schließen. Etwa weil Malaria nicht durch ein Virus ausgelöst wird, sondern durch Parasiten namens Plasmodien, die sich mit Hilfe von Stechmücken verbreiten.


    Artemisinin hat auch Nebenwirkungen: Möglich sind Allergien, Gleichgewichtsstörungen und eine Verminderung der Anzahl weißer Blutkörperchen
    https://medizin-transparent.at/artemisia-coronavirus/

  5. #135
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.12.05
    Ort
    NRW, @home ;-)
    Beiträge
    1.729

    Standard AW: Lissies Coronatagebuch

    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    Hallo ihr,

    @dags, das liest sich gut für mich. Ich drücke die Damen, dass es bei dir so weiter geht.

    @adelke, wieviel Vit D nimmst d denn? Ich mache mir morgens immer einen Tropfen Vit D Öl 1000 IE mit 20 K2 in die Haferflocken. Da weiß ich genau, dass ich es brauche.
    Bei anderen Sachen weiß ich einfach nicht, wie es bei mir steht.

    Nach dem wahnsinnigen Herzgekasper vor einer Woche, als ich mich total überlastet hatte, zeigte sich zwei Tage morgens noch Eiweiß im Urinteststreifen, das ist jetzt zum Glück jetzt weg. Als wäre ich einen Marathon gelaufen.
    Ich war am zweiten Tag danach abends doch noch in der Notarztpraxis im Krankenhaus, weil ich so Schmerzen im oberen Rücken und Atemprobleme und einen zu hohen Ruhepuls hatte.
    Der hat sich die Story angehört, mich abgehört, ein EKG geschrieben und meinte, ich müsse mir keine Sorgen machen und bräuchte keine Angst haben. Ich könnte ja zur Sicherheit demnächst mal ein Langzeit EKG machen.

    Für mich sah der Ausdruck etwas anders aus als sonst und die automatische Auswertung sagte Hinterwandinfarkt und abnormal aber der Doc meinte, das sei Quatsch. Nur mein Puls war bei 94. Ich habe beschlossen, dem Kardio Doc zu glauben. Ich soll mich eine Weile schonen und viel trinken. Und dann bitte schön wieder ordentlich pacen. Selbst mit 12 Wochen negativ sei ich noch früh dran und müsse Geduld haben.

    Mein Puls war heute nach dem Aufwachen immerhin bei 69. Das ist ein Fortschritt und die HRV ist auch wieder etwas stabiler.
    Allerdings bin ich noch deutlich zurückgeworfen und mein Nervensystem spinnt total, häufig dieses Adrenalingefühl. Was meine hormonelle Lage betrifft, so kann ich das gerade gar nicht beurteilen. Ich fühle mich über-, unterdosiert und alles durcheinander zur gleichen Zeit .... voller Stresshormone, keine Ahnung was wovon kommt.

    In Apo habe ich mir gestern Melissentee geholt, bin aber nicht sicher, ob es was macht, mal sehen.


    Wir hatten hier bis eben noch Sturm und heftig Regen. Jetzt ist der Himmel blau und Frau lugt aus ihrem Körbchen hervor. Wir machen jetzt gleich unsere Schneckenrunde.

    Kommt gut ins Wochenende!
    LG
    HI Lissie, du arme-im KH gelandet Ich kenne das auch, letztes Jahr nach den Coronaimpfungen hatte ich das auch superschlimm , habe EKG und Langzeit EKG machen lassen
    und obwohl ich dabei in der Nacht tierischen Nachtschweisss mit Herzklopfen und erhöhtem BD hatte, war angeblich alles i.O.......ziemlich frustig, wenn man sich fühlt als ob man gleich abnippelt...

    Bei mir hat die Besserung leider nicht lange angehalten, jetzt bin ich im 2. Schub nach Covid...
    Immer das Gleiche : Pockern in der SD, 1-2 Tage danach kurze Schwindelattacken und noch ein paar Tage weiter völliges ÜF Gefühl
    Wie du habe ich auch das Gefühl, dass das ganze System spinnt.....
    Also lasse ich jetzt wieder Euthyrox für 2-3 Tage aus und gucke dann weiter. Parallel versuche ich jetzt L- Carnitin......

    LG dags

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •