Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    19

    Standard Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    Hi zusammen,

    Ich muss jetzt mal ein neues Thema starten, weil ich im Forum hierzu noch nichts gefunden habe.

    Seit meiner Hashimoto Diagnose vor 1,5 Jahren verliere ich kontinuierlich an Gewicht. Eigentlich passt das ja gar nicht zum Krankheitsbild. Ich nehme 75 Mikrogramm L-thyroxin und diverse NEMs, ernähre mit seitdem glutenfrei und fühle mich eigentlich ganz gut. Hin und wieder habe ich auch schlechte Tage bzw Wochen, aber das ist ja normal mit Hashimoto. Mittlerweile habe ich fast 10 Kilo verloren und wiege weniger als vor meinen drei Schwangerschaften. Klar, finde ich das super und freue mich, dass die Jeans so locker sitz. Ich kann mir aber die Gewichtsabnahme nicht wirklich erklären. Ich esse nicht weniger - eben nur glutenfrei und dadurch mehr Gemüse und wenig Kohlenhydrate. Ist das allein schon der Grund? Oder gibt es auch Hashis die statt zu- eher abnehmen? Mein Gewichtsverlust ist ja auch langsam in 1,5 Jahren passiert aber nun reicht es auch. Ich möchte mir nicht alle Hosen neu kaufen...

    Also - gibt es da draußen Hashis denen es auch so geht?

    Danke für eure Antworten...

    LG, Lulu

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.793

    Standard AW: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    Habe mich ein wenig umgesehen bei deiner Vorgeschichte. Dass du auf 75 mcg gesteigert hast, finde ich nicht unbedingt optimal, nämlich:

    1. eventuell verlierst du deswegen Gewicht? und
    2. eventuell ist dein fT3 genau aus dem Grund gesunken, seit der Erhöhung auf 75 mcg, wie du es hier erwähnst:

    Zitat Zitat von Lulu81 Beitrag anzeigen

    Meine aktuellen Werte sind die Folgenden:
    TSH 1,35 (0.43-4.2)
    FT3 2,5 (1.9-5.1)
    FT4 1,4 (0.9-1.7)

    Dosis 75 Mikrogramm L-thyroxin.

    Meine vorherigen Werte mit nur 50 Mikrogramm L-thyroxin sind folgendermaßen:
    TSH 2,35 (0.43-4.2)
    Ft3 2.8 (1.9-5.1)
    Ft4 1,2 (0.9-1.7)

    Da ich mich nicht gut gefühlt habe, habe ich langsam auf 75 gesteigert. ... Ich wundere mich nur über mein gesunkenen ft3... hat hier jemand Erklärungen dafür?
    ... und 3.: man sollte doch nicht von 50 auf 75 springen, d.h. die Dosis um die Hälfte steigern.

    Der TSH passt ja soweit, auch das ft4 ist endlich bisschen hoch gegangen.
    Das TSH hat auch bei 2,35 gepasst. Dass man bis zu einem TSH von 1,5 steigern sollte, ist bloß ein ganz grober Anhaltspunkt, den ich selbst gar nicht berücksichtigen würde, einfach weil die Konstellation der freien Werte wichtiger - und die TSH-Höhe individuell ist. D.h., die Notwendigkeit des Steigerns sollte man nicht am TSH messen - siehe was bei den freien Werten passiert ist. Falls die Blutkontrolle ohne LT davor war, könntest du vielleicht mal auf 62 oder höchstens 68 mcg gehen und gucken, ob du weiter abnimmst und was dein fT3 macht.
    Geändert von panna (26.10.22 um 14:30 Uhr) Grund: Korrekturen, Zitatkennzeichnung

  3. #3
    Moderator Avatar von Simmo
    Registriert seit
    23.11.13
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    1.886

    Standard AW: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich einer der Menschen bin, die bei kohlenhydratarmer Ernährung sofort und schnell abnehmen.
    Zusammen mit einer vielleicht etwas zu hohen Dosis an LT kann das schon ein Grund sein.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    19

    Standard AW: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    Hi Panna und danke für deine Antwort!

    Ich habe von 50 auf 75 in kleinen Schritten gesteigert, das habe ich im Profil bloß nicht erwähnt. Und ja leider ist mein ft3 bissl abgerutscht, aber ich fühle mich mit 75 deutlich fitter und energiegeladener. Also denke ich dass das für mich passt. Obwohl ich mir natürlich einen höheren ft3 wünschen würde aber das ist ein anderes Thema.

    Mein Gewichtsverlust geht seit meiner generellen Thyroxin Einnahme, nicht erst seit der Steigerung auf letztlich 75.

    Aber vielleicht liegt es wirklich nur an meiner geänderten Ernährung schließlich konsumiere ich deutlich weniger Kohlenhydrate als früher. Das mir das gut tut, merke ich auch an meiner endlich normalen Verdauung.

    Ich hatte halt mal gelesen, dass es such Fälle gibt, bei denen der Hashi mit Gewichtsabnahme einhergeht - deshalb meine Frage...

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.793

    Standard AW: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    Zitat Zitat von Lulu81 Beitrag anzeigen
    Hi Panna und danke für deine Antwort!

    Ich habe von 50 auf 75 in kleinen Schritten gesteigert,
    Ja schon, aber mit 75 im Kopf als Zieldosis und hierauf bezog sich meine Bemerkung. Deutlichkeitshalber: Es geht darum, dass man in kleinen Schritten steigert und dabei jeden Schritt als vollwertigen Versuch ansieht, ohne irgendeine noch höhere Zieldoisis im Kopf zu haben - also: dem kleinen Schritt eine vollwertige Chance geben, 2-3 Monate und dann Kontrolle.

    Wenn es dir jetzt so gut geht, prima .

    Dass man im Zusammenhang mit Hashimoto abnimmt, ist mir so nicht bekannt - jedenfalls nicht, wenn die Werte so waren wie die deinen vor LT, d.h. eher dann vorstellbar, wenn jemand vor LT-Substitution wirklich und klar unterfunktionierte und nicht abnehmen konnte.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    19

    Standard AW: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    Da hast du natürlich Recht. Geduld ist das A und O beim Steigern bzw Finden der richtigen Dosis. Ich muss auch zugeben, dass die letzte Zwischendosis von 68 auf 75 vielleicht nur 6 Eichen gehalten habe. Werte hab ich zwischendrin nicht gemacht, da mein Arzt bissl genervt ist von meinem zögerlich Steigern. Ich weiß, dass das blöd ist... braucht ihr nix zu schreiben...

    Überdosiert fühle ich mich hingegen nicht. Als ich noch klar in der Unterfunktion war, hat sich an meinem Gewicht nix getan. Es ging aber auch nicht hoch sondern stagniert einfach seit meiner letzten Entbindung.

    Naja, wahrscheinlich sollte ich mich einfach darüber freuen und froh sein, dass mein Körper auf das LT und die neue Ernährung reagiert...

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.394

    Standard AW: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    Zitat Zitat von Lulu81 Beitrag anzeigen

    Ich hatte halt mal gelesen, dass es such Fälle gibt, bei denen der Hashi mit Gewichtsabnahme einhergeht - deshalb meine Frage...
    Das gibt es, das hat dann aber Gründe und ist kein Mysterium.

    Es liegt immer irgendwie an der Bilanz zwischen Kalorienaufnahme und -verbrauch, die nun mal von Bewegung, Schilddrüsenwerten, Appetit vs Sättigungshormone und so weiter beeinflusst wird.

    Isst du viele Nüsse und Samen? Wenn du die nicht komplett zermalmst, nimmst du nicht die volle Menge an Energie auf, die in Kalorientabellen steht. Auch die Verdauung von Nüssen, Hülsenfrüchten, Gemüse verbraucht mehr Energie als wenn du dich v.a. von Schokolade, Weißbrot und Milchprodukten ernähren würdest.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    19

    Standard AW: Gewichtsverlust trotz Hashimoto - wem geht's auch so?

    ja, tatsächlich esse ich meistens dieses leckere "Wunderbrot", welches nur aus Samen und Nüssen besteht. Dazu noch viel Gemüse... also sind meine Kohlenhydrate deutlich reduziert. 30 mal Kauen tue ich leider auch nicht, dementsprechend wirst du Recht haben und meine Energiebilanz ist Schuld am Gewichtsverlust.

    Da ich jedoch nicht hungere und mich nur anders ernähre (und Nüsse ja doch rechte Energiebomben sind), hatte es mich gewundert, dass ich weiterhin abnehme.
    Geändert von Lulu81 (02.11.22 um 12:48 Uhr) Grund: Korrektur

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •