Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Doch Basedow?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.22
    Beiträge
    5

    Unglücklich Doch Basedow?

    Hallo liebe alle,
    seit 2016 habe ich angeblich Hashimoto. Leider sieht es so aus, dass aus Hashi MB wird... Alle Werte sind im Profil.

    AK (Erhöhte "Hashi"-AK sind mir bekannt und ist halt nichts neus. Dazu kamen heuer aber TSH-R-AK:
    • 10.2022 Mikrosomale-AK 354 IU/ml <34
    • 10.2022 Thyreoglobulin-AK 359 IU/ml <115
    • 10.2022 TSH-Rezeptor-AK 4,04 IU/l <1.75
    • 2021 Thyreoglobulin-AK 441 IU/ml <115
    • 2021 Schilddrüsenperoxidase-AK 217 IU/ml <34
    • 2021 TSH-Rezeptor-AK 1,2 IU/l <1.5
    • 2020 Mikrosomale-AK 304 IU/ml <34
    • 2020 Thyreoglobulin-AK 193 IU/ml <115
    • 2020 TSH-Rezeptor-AK 0,85 IU/l <1.75
    • 2016 Thyreoglobulin-AK 427 IU/ml <115
    • 2016 Schilddrüsenperoxidase-AK 282 IU/ml <34
    • 2016 TSH-Rezeptor-AK <.30 IU/l <1.5
    • 2016 TPO-AK 283 IU/ml <34


    Blutwerte:
    • 10.2022 TSH 0,59 mU/ml 0.27-4.20
    • 10.2022 fT3 3,1 pg/ml 2.00-4.40
    • 10.2022 fT4 1,27 ng/dl 0.93-1.70
    • 09.2022 TSH 0,19 mU/ml 0.30-4.00
    • 09.2022 fT3 3,39 pg/ml 2.15-4.12
    • 09.2022 fT4 1,53 ng/dl 0.92-1.68


    Ein niedriger TSH Wert passt auch zur latenten ÜF.
    US hat immer echoarm, inhomogen ausgeschaut, nicht vergrößert. Uptake ist angeblich auch in Ordnung (angeblich, weil ich auf den Befund warte). Die Ärztin hat gemeint, sie sieht weder Hashi, noch MB... ABER die AK verunsichern mich total. Der Befund kommt in einer Woche oder so. Ich drehe durch. Was denkt ihr? MB oder doch Hashi?

    p.s. bis jetzt war keine Therapie gegen Hashi empfohlen. D.h. Ich nehme keine Medikamente
    lg
    Geändert von bavarija (16.10.22 um 16:15 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Doch Basedow?

    Bei diesen Werten:

    10.2022 TSH-Rezeptor-AK 4,04 IU/l <1.75

    09.2022 TSH 0,19 mU/ml 0.30-4.00
    09.2022 fT3 3,39 pg/ml 2.15-4.12
    09.2022 fT4 1,53 ng/dl 0.92-1.68

    ist eine leichte Überproduktion da, aber b ei Basedow ist es tendentiell eher so, dass das fT3 zuerst oder stärker erhöht ist, was bei dir nicht der Fall ist, vielmehr wurde dein fT4 etwas auffälliger. Und das ist normalerweise eher nicht so, wie MB anfängt - dann würde fT3 zuerst gut merkbar steigen. Ich sehe deine positiven TRAK - trotzdem würde ich an diesem Punkt abwarten, wohin sich diese Sache entwickelt.

    Uptake ist angeblich auch in Ordnung (angeblich, weil ich auf den Befund warte)
    Ja, eben, scheint das, was ich schrieb, zu bestätigen. Zeig uns den Befund, wenn du ihn hast, und sonst - kontrollieren und abwarten.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.22
    Beiträge
    5

    Standard AW: Doch Basedow?

    Vielen lieben Dank!
    Ich melde mich später.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.22
    Beiträge
    5

    Standard AW: Doch Basedow?

    Schilddrüsensonographie:
    Der rechte Schilddrüsenlappen misst 18 x 22 mm im Querdurchmesser, der linke Schilddrüsenlappen misst 14 x 17 mm im Querdurch-messer. Beidseits zeigt sich inhomogene und aufgelockerte Binnenstruktur.
    Schilddrüsenszintigraphie: Es zeigt sich gering rechts betonte Tracerakkumulation in der Schilddrüse ohne Hinweis für einen umschriebenen Ausfall oder fokale Erhöhung der Speicherung.
    Die Schilddrüsenfunktionsparameter liegen im euthyreoten Bereich, die schilddrüsenspezifischen Antikörper erhöht.

    Ergebnis: Euthyreote Stoffwechsellage bei sonomorphologisch inhomogen strukturierter Schilddrüse ohne umschriebene Knotenbildungen und unauffälliger Szintigraphie. Eine schilddrüsenspezifische medikamentöse Therapie ist derzeit nicht erforderlich, jedoch empfiehlt sich aufgrund der erhöhten schilddrüsen-spezifischen Antikörper eine Verlaufskontrolle der Schilddrüsenfunktions-parameter in 6-8 Wochen im Hinblick auf die ev. Entwicklung einer Autoimmunthyreopathie.

    Uptake: 1,49%, normalized uptake: 0,1007%/cm2
    Geändert von bavarija (21.10.22 um 10:09 Uhr) Grund: Uptake

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Doch Basedow?

    Zitat Zitat von bavarija Beitrag anzeigen
    ... jedoch empfiehlt sich aufgrund der erhöhten schilddrüsen-spezifischen Antikörper eine Verlaufskontrolle der Schilddrüsenfunktions-parameter in 6-8 Wochen im Hinblick auf die ev. Entwicklung einer Autoimmunthyreopathie.

    Uptake: 1,49%, normalized uptake: 0,1007%/cm2
    Ja genau. Uptake normal, ein wenig latente Überfunktion ist da, aber die Werte sind nicht therapiebedürftig, also abwarten. 6-8 Wochen sind in Ordnung dann, wenn dein Befinden nicht schlechter wird und du keine Überfunktion spürst (Herzrasen, Puls usw. ), sonst früher.

    Und achte bitte auf Jod. Kein Jodsalz, keine Meerestiere, keine Desinfektion mit Jodhaltigem usw.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.22
    Beiträge
    5

    Standard AW: Doch Basedow?

    Danke!
    Hoffentlich, bleibt es so. Aber es sieht so aus, dass es doch Basedow wird. Meine Werte ändern sich langsam aber sicher Richtung Überfunktion :-/

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Doch Basedow?

    Zitat Zitat von bavarija Beitrag anzeigen
    Danke!
    Hoffentlich, bleibt es so. Aber es sieht so aus, dass es doch Basedow wird. Meine Werte ändern sich langsam aber sicher Richtung Überfunktion :-/
    Vergleiche sind schwierig bis unmöglich, wenn es unterschiedliche Labors sind. Aber nein, ich sehe (bisschen eigenwillig, dein Profil ) keine negative Entwicklung bei den Hormonwerten:

    09.2022
    TSH 0,19 mU/ml 0.30-4.00
    fT3 3,39 pg/ml 2.15-4.12
    fT4 1,53 ng/dl 0.92-1.68

    10.2022
    TSH 0,59 mU/ml 0.27-4.20
    fT3 3,1 pg/ml 2.00-4.40
    fT4 1,27 ng/dl 0.93-1.70

    Einzig die TRAK, sie sind jetzt positiv, 2021 waren sie es nicht.
    Wobei es auch da unterschiedliche Labors/Referenzbereiche sind.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.22
    Beiträge
    5

    Standard AW: Doch Basedow?

    Fingers crossed, dass es so bleibt.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Doch Basedow?

    Zitat Zitat von bavarija Beitrag anzeigen
    Fingers crossed, dass es so bleibt.
    Es wäre schön, wenn du uns auch dann Bescheid geben könntest, wenn sich alles wieder beruhigen sollte. Zwecks Erkenntniszuwachs für den nebligen Bereich zwischen Hashimoto und Basedow

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •