Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Morbus Basedow m. EO

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.037

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Ja, das sieht gut so aus. Zu VitD findest Du viele Hinweise und Erklärungen im Forum. Klicke mal einfach auf das unterstrichene VitD.
    Nächst BE wieder in 14 Tagen. Begründe ggf. die engmaschige Kontrolle mit Deiner Augensituation.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Auch ich denke, wie Karin, dass du mit 10 mg weitermachen kannst für die nächsten 2 Wochen.


    Bei deinem Vitamin-D-Stand denke ich, dass du mit 2500-3000 iE einsteigen könntest, wenn du dann in 3-4 Monaten den Stand kontrollierst. Die Vitamin-D-Tropfen (einfach zu dosieren, meist keine HIlfsstoffe wie in den Tabletten) kannst du dir preiswerter als in der Apotheke in diversen Online-Apotheken besorgen.

    Selen würde ich nehmen, aber mäßig, lieber 100 mcg als mehr.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.09.22
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    12

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Vielen Dank für die Einschätzung

    Bei VitaminD gibt es ja ordentlich was zu lesen und zu beachten. BE hab ich schon neuen Termin für 26.09. , damit ich aktuelle Werte mit in die Augenklinik nehme.

    Verschrieben bekommen hab ich VitaminD3 1000 , tägl. 1 mal.
    Ist mit der angeratenen Dosis tägl. oder wöchentlich gemeint ?
    Bestellt hab ich noch keines, zumal ich erst noch alles über den zusätzlichen Magnesium und Calcium Bedarf lesen muss.

    Selen hatte ich mit testen lassen, falls es in der Augenklinik angeraten wird, so hab ich den Spiegel schonmal.
    Aber da der Selenspiegel im unteren Bereich liegt besorg ich mir auch Selen.

    LG
    Keka
    Geändert von Keka (15.09.22 um 14:05 Uhr)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Zitat Zitat von Keka Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Einschätzung

    Bei VitaminD gibt es ja ordentlich was zu lesen und zu beachten.
    Nicht alles muss man jetzt gleich beachten, wenn du solche Detailinfos haben willst, kannst du sie später noch durchlesen, bei Bedarf. Da du einen deutlichen Mangel hast, habe ich dir deswegen eine mögliche gute Dosis gleich mitgegeben.

    Es braucht ca. 3 Moonate, bis man sieht, wo du damit angekommen bist, danach kannst du evtl. auf 2000 gehen und im Frühjahr dan gucken, ob das auch reicht, um auf einem guten Niveu (gut ist nicht gleich hoch) zu bleiben. Auf die Weise erarbeitet ma sich die eigene Dosis.
    Aber jetzt würde ich, wie gesagt, eher 3000 nehmen für die ersten 3-4 Monate. Das ist es in der Nussschale.
    Geändert von panna (15.09.22 um 14:05 Uhr) Grund: genauer formuliert

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.09.22
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    12

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Hallo Ihr Lieben,

    kleiner Lichtblick und damit hab ich nicht gerechnet.
    Aufgrund meiner Angaben im Aufnahmebogen und den beigefügten Befunden beim Endikrinologen habe ich bereits am 26.09. Einen Termin bekommen.

    Habt Ihr Tips , worauf ich beim Erstgespräch achten soll ? Bzw. Was besonders wichtig ist ?

    Liebe Grüsse
    Keka

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Du sollst deine Symptome genau schildern, am besten Liste machen.
    Und ich finde, du sollst fragen, ob nun MRT des Schädels oder speziell der Orbita/Augenhöhle gemacht wurde, denn über die Augenhöhle:

    Die Augenklinik wollte MRT des Schädels/ Orbita
    Zum Ausschluss der Schwellung des Muskulators und Orbitagewebes.
    steht nichts in deinem Befund. Wäre also Cortison-Stoßtherapie wegen akuter Entzündung angebracht oder nicht.

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.09.22
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    12

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Hallo,

    Ja die Geschichte mit dem MRT versuche ich bereits seit einer Woche zu klären.
    Es stand wohl richtig auf der Überweisung . Habe in der Radiologie angerufen und nachgefragt.
    Warte allerdings seit letzten Donnerstag vergeblich auf Rückruf des Dr. der das MRT beurteilt hat.
    Am Freitag kann ich erst persönlich vorbeischauen.
    Bei verwendeter Technik steht schon was von T2w .

    LG
    Keka

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Ja, die T2-Gewichtung ist wichtig wegen der Beurteilung der entzündlichen Aktivität (Ja/Nein).
    Bloß die Fragestellung betraf nicht wirklich: Tumor, Läsion infolge Schlaganfalls oder eine Blutung:

    Kein Nachweis eines entzündlichen intrazelebralen Prozesses,einer tumorösen Raumforderung , einer postischämischen Läsion oder einer intrazerebralen Blutung.
    Bliebe als "Befund" die Aussage über "entzündlicher intrazerebraler Prozess", und ich bin mir nicht sicher, ob die Orbita 'innerhalb des Gehirns' im eigentlichen Sinn liegt ... jedenfalls sind unsere Befunde immer über die Orbita und die darin befindlichen Gewebestrukturen und nicht übers Gehirn als Ganzes. Das wäre also die Frage, denn genau über diese Gewebestrukturen steht nichts.

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.09.22
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    12

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Ja,

    Aber da ja als Technik , T2w zugeschaltet war hat sich mir die Frage gestellt,
    Ob das gemachte MRT nochmals mit richtiger Fragestellung ausgewertet werden kann.
    Die müssen ja auf irgendeine Weise Ihren Fehler korrigieren. Sei es durch einen kurzfristigen neuen Termin oder falls möglich andere Fragestellung bei der Auswertung des bestehenden MRT.
    Mein Hausarzt würde mir sofort neue Überweisung ausstellen.

    LG
    Keka

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Morbus Basedow m. EO

    Zitat Zitat von Keka Beitrag anzeigen
    Ja,

    Aber da ja als Technik , T2w zugeschaltet war hat sich mir die Frage gestellt,
    Ob das gemachte MRT nochmals mit richtiger Fragestellung ausgewertet werden kann.
    Gute Frage! mal sehen, was der Nuk-Arzt dazu sagt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •