Seite 5 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68

Thema: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von Valinar Beitrag anzeigen
    Bin eben beim Arzt gewesen und hab mir meine Blutwerte nochmal in schriftlicher Form abgeholt und das war auch gut so.
    Denn das Labor hat doch tatsächlich plötzlich andere Referenzbereiche!
    Hast du die früheren Werte schriftlich, das Original vom Labor? bist du sicher, dass die Änderung erst für die letzten Werte zutrifft?

    Warum sie das machen - unterschiedliche Gründe, neue Messgeräte/neuer Hersteller, oder Anpassung an Auswertung des eigenen Patientenkollektivs, oder der Hersteller empfiehlt Anpassungen. Man muss immer das aktuelle Original angucken. So ganz schlimm anders sind diese Bereiche nicht wirklich, es gibt Schlimmeres.

  2. #42
    Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    40

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    War gerade echt verunsichert und hab alles nochmal durchgesehen. Ich habe alles schriftlich vorliegen, genau um sowas zu vermeiden und um den Verlauf für mich zu dokumentieren.
    Die Referenzwerte waren immer gleich bis jetzt.
    So viel anders ist es wirklich nicht, da hast du recht aber ich habe beim ft4 noch etwas mehr Luft nach unten als wenn es der alte Referenzbereich gewesen wäre.
    Jetzt kann ich meine 10mg entspannt bis nächste Woche weiter nehmen ohne eine UF fürchten zu müssen und dann mal weiter sehen.

  3. #43
    Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    40

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Guten Morgen

    musste dieses Mal einen Tag länger auf meine Werte warten und bin jetzt doch etwas überrascht. Angeblich gleichen sich die Werte mit denen von vor einem Monat komplett. Der Referenzwert ist auch wieder der Alte. Kann bestimmt vorkommen aber mich macht es schon etwas stutzig.
    Mein TSH ist auch nach wie vor irgendwo in den Tiefen verschwunden, da tut sich nix.
    Werde evtl. gleich noch zum Arzt fahren und mir das schriftlich holen, sicher ist sicher.
    Bin gerade etwas enttäuscht, hatte gehofft, so langsam etwas reduzieren zu können, aber wahrscheinlich liegt es daran, dass meine Dosis von Anfang an nicht sehr hoch war?!

  4. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    40

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    War eben beim Arzt und es ist tatsächlich so, wie es mir am Telefon gesagt wurde(hab es jetzt schriftlich). Nur der Referenzbereich beim TSH ist anders aber da der sich eh nicht blicken lässt ist das auch wurscht.
    Also muss ich mich wohl gedulden, artig meine 10mg einnehmen und weiter hoffen, dass sich doch irgendwann noch was tut.

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Hast du den Original-Laborbefund, d.h. bist du sicher, dass die anderen Referenzbereiche nicht auch anders sind?

  6. #46
    Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    40

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Hast du den Original-Laborbefund, d.h. bist du sicher, dass die anderen Referenzbereiche nicht auch anders sind?
    Ja, habe ich.
    Deswegen bin ich direkt noch hin, weil mir das einfach keine Ruhe gelassen hat.
    Habe alles nochmal akribisch verglichen und bis auf die Werte vom letzten Mal, ist der Referenzbereich immer gleich geblieben.
    Also scheinen sich meine Werte irgendwie auf der Stelle zu bewegen, nicht vor und auch nicht zurück.
    Vielleicht sollte ich doch mal zwischendurch (nach 3 Monaten mit Hemmer) die TRAK bestimmen lassen, auch wenn ich es selber bezahlen muss.

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Seltsam. Da würde man denken, wenigstens sind die Referenzbereiche jetzt wieder so wie bis auf die vorletzten Werte - und nun ist das TSH anders, dafür die freien Werte exakt gleich.

    Naja, die TRAK - wenn sie wie auch immer aber noch erhöht sind, dann wissen wir ja, was los ist. Und hierauf weist ja das TSH hin.

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    40

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Seltsam. Da würde man denken, wenigstens sind die Referenzbereiche jetzt wieder so wie bis auf die vorletzten Werte - und nun ist das TSH anders, dafür die freien Werte exakt gleich.

    Naja, die TRAK - wenn sie wie auch immer aber noch erhöht sind, dann wissen wir ja, was los ist. Und hierauf weist ja das TSH hin.
    Ich werde einfach mal beim nächsten Mal fragen, ob sie die mitbestimmen können. Dann weiß ich wenigstens, ob ich auf der Stelle trete. Vielleicht ist auch ein langsamer Abwärtstrend zu erkennen, der sich nur noch nicht im TSH bemerkbar macht, das würde mich ja schon beruhigen.
    Oder ich sollte einfach mal meinen Kopf ausstellen und mich nicht so verrückt machen und meinem Körper die Zeit die er braucht geben. Fällt mir allerdings schwer.
    Hab schon überlegt, alle 2-3 Tage auf 15mg zu gehen, kann aber auch ein Himmelfahrtskommando sein.

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von Valinar Beitrag anzeigen
    Hab schon überlegt, alle 2-3 Tage auf 15mg zu gehen, kann aber auch ein Himmelfahrtskommando sein.
    Das ist eine ganz üble Idee. Das würde keineswegs heißen, dass du nur ab und an ein wenig Gas gibst, aber eigentlich bei der Dosis bleibst, das würde vielmehr einer knallharten Erhöhung von ca. 2 mg pro Tag entsprechen und dafür sehe ich keine Veranlassung. Plus, abwechselnd große Ohrfeige alle Paar Tage und sonst sanftes Schubsen ist sowieso keine gute Idee.

  10. #50
    Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    40

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Das ist eine ganz üble Idee. Das würde keineswegs heißen, dass du nur ab und an ein wenig Gas gibst, aber eigentlich bei der Dosis bleibst, das würde vielmehr einer knallharten Erhöhung von ca. 2 mg pro Tag entsprechen und dafür sehe ich keine Veranlassung. Plus, abwechselnd große Ohrfeige alle Paar Tage und sonst sanftes Schubsen ist sowieso keine gute Idee.
    Du hast so eine schöne bildhafte Ausdrucksweise.
    Ich verstehe was du meinst und es ist ja nicht so, dass meine Werte absolut unterirdisch sind. Deshalb bleibe ich artig bei meiner Dosierung.
    Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass ich am Anfang ziemlich schnell in den normalen Bereich gerutscht bin und einfach gedacht habe, das geht jetzt so weiter und alles ist gut. Das danach 2 Monate nichts passiert kam in meiner Planung nicht vor.

    Ich mache jetzt erstmal ein bisschen Urlaub, sowas soll ja auch helfen. Wenn es der Seele gut geht, dann zieht der Rest vielleicht nach.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •