Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    9

    Standard Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Hallo in die große Runde!

    Wie die Meisten, habe ich auch erstmal still mitgelesen.
    Deshalb möchte ich mich hier bei allen, die so fleißig helfen
    und gute Ratschläge geben bedanken.

    Heute musste ich leider selber auch feststellen, dass der Hausarzt
    nicht unbedingt die beste Anlaufstelle ist, wenn es um die Schilddrüse
    geht.
    Nachdem ich meine Blutwerte erfragt habe, wurde mir mitgeteilt, dass ich
    auf 30mg Carbi erhöhen soll, da ich ja bisher nur 20mg genommen hätte,
    es aber 30mg sein sollten.
    Des Weiteren soll ich erst in 4 Wochen!!!! zur nächsten BU kommen.
    Hallo??? Bis dahin bin ich in einer wunderschönen UF. Nein, wurde mir gesagt, so schnell geht das nicht.
    Ich habe wirklich an deren Kompetenz gezweifelt.

    Lange Rede kurzer Sinn, ich habe einfach bei meinem Nuk angerufen.
    Jetzt soll ich 10mg nehmen und die nächste BU in 2 Wochen machen.

    Trotzdem würde ich jetzt gerne nochmal eure Meinung dazu hören,
    denn verunsichert bin ich jetzt schon.

    LG Vali

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.446

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Hallo Vali,

    dass dein TSH noch zu niedrig sein wird, sehe ich an deinem fT3. Ob 20 --< 10 nicht zu abrupt sein werden, ob zuerst 15 nicht besser wäre - OK, das siehst du dann in zwei Wochen. Das ist eben der Vorteil der engmaschigen Kontrollen, man hat die Möglichkeit, schnell entgegenzusteuern, in welche Richtung auch immer. Denn es kann sehr wohl sehr schnell gehen bei den freien Werten.

    Ich habe wirklich an deren Kompetenz gezweifelt.
    An welcher Kompetenz, an der, die er als Hausarzt einfach nicht haben kann (weil woher)?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    An welcher Kompetenz, an der, die er als Hausarzt einfach nicht haben kann (weil woher)?
    Hallo panna,

    danke für deine schnelle Rückmeldung.
    Genau, woher, er ist schließlich Allgemeinmediziner. Aber Kompetenz schließt für mich auch ein, es zuzugeben, wenn ich mich nicht genau auskenne.
    Es geht schließlich um meine Gesundheit.
    Aber ich habe hier ja schon öfter verfolgt, das ich kein Einzelfall bin.

    LG Vali

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.363

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von Valinar Beitrag anzeigen

    Lange Rede kurzer Sinn, ich habe einfach bei meinem Nuk angerufen.
    Jetzt soll ich 10mg nehmen und die nächste BU in 2 Wochen machen.

    Trotzdem würde ich jetzt gerne nochmal eure Meinung dazu hören,
    denn verunsichert bin ich jetzt schon.
    Ins Blaue die Dosis zu ändern geht natürlich nicht. Ansonsten muss man bei wenig erfahrenen Ärzten auch immer vorsichtig sein, ob sie evtl nur aufs TSH schauen. Das TSH sollte man bei Basedow nicht in die Norm drücken, sondern v.a. nach den freien Werten gehen. TSH kommt nämlich wieder, wenn du überdosiert bist - oder die TRAK deutlich sinken (oder beides). Aber bis die TRAK wieder niedrig oder weg sind, braucht man Zeit und Geduld, das kann man nicht erzwingen.

    Achte zusätzlich auf eher jodarme Ernährung und lies dir Pannas Einführungsbeitrag durch, dann bist du gut im Bilde. Wenn du noch mehr lesen willst, eignen sich das Basedowbuch von Brakebusch & Heufelder und mein Überfunktionsbuch.
    Geändert von Irene Gronegger (03.09.22 um 13:24 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Hallo Irene,

    danke für deine Meinung!
    Ich hab mich Gott sei Dank im Vorfeld hier schon schlau gemacht, sonst wäre ich wohl gnadenlos baden gegangen. Deshalb habe ich auch bei der BU auf die freien Werte bestanden.
    Zum Glück habe ich einen guten NUK.

    Was den/die TRAK angeht, habe ich mich schon die ganze Zeit gefragt, wie oft man den Wert bestimmen lassen sollte, besser gesagt in welchen Abständen?
    Ich hab hier schon gesucht aber keine eindeutige Antwort gefunden, bzw. vielleicht auch überlesen.
    Irgendwer schrieb glaube ich, dass die Kasse das auch nur einmal im Quartal bezahlt?

    LG
    Vali

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.446

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Den TRAK-Wert braucht man nicht so oft. Einmal im Quartal reicht, spätestens ein halbes Jahr nach Therapieanfang sollte es wirklich sein und es gibt manchmal Wertekonstellationen, wo es sehr nützlich sein kann zu wissen, was die TRAK machen, für das Ausknobeln einer neuen Dosis. Keinesfalls jedes Mal.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Hallo panna,

    danke für die Rückmeldung, so in etwa hatte ich mir das schon gedacht.
    Ich werde dann mal so in 3-4 Monaten kontrollieren lassen.
    Wahrscheinlich bin ich dann sowieso mal wieder bei meinem Nuk und da wird es meistens mit untersucht.

    Habe jetzt schon festgestellt, dass kaum jemand hier von Anfang an Seelen nimmt, muss mal beobachten , wie sich das auswirkt. Habe Seleen und Vitamin D mitbestimmen lassen, Ergebnis kommt aber erst nächste Woche.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.363

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Zitat Zitat von Valinar Beitrag anzeigen
    Irgendwer schrieb glaube ich, dass die Kasse das auch nur einmal im Quartal bezahlt?
    Ich denke nicht, dass das stimmt. Ärzte behaupten das aber gern, dass die Kasse irgendwas nicht zahlt, wenn sie ihr Laborbudget schonen wollen. Das kann immer mal passieren. Aber wie Panna schon schrieb, brauchst du den Wert insgesamt nur wenige mal.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Ja, da könntest du recht haben.
    Ich denke auch, dass es reicht, neben dem ft3 und 4 auf den TSH zu achten.
    So wie ich das verstanden habe, geht der erst hoch, wenn der TRAK Wert nach unten geht.

    Also übe ich mich jetzt in Geduld und warte die nächste Kontrolle ab.
    Zum Glück fühle ich mich relativ gut, bis auf den erhöhten Puls und der hat sich mittlerweile auch etwas beruhigt.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: Von 20mg auf 30mg Carbimazol??? Eure Meinung bitte!

    Habe heute meinen neuen Werte bekommen und auch gleich direkt eingetragen.
    War mal wieder nicht ganz so einfach. Jedesmal bekomme ich zu hören, ihr Schilddrüsenwert ist nicht in Ordnung, da müssten sie vorbeikommen und mit dem Arzt sprechen. Weshalb komme ich denn zum Blutabnehmen?
    Konnte zum Glück mit dem Arzt sprechen, soll bei der jetzigen Dosierung bleiben, der ft4 ist konstant geblieben, der 3 ist wieder etwas runtergegangen.
    Eigentlich ein gutes Zeichen, oder? Oder sollte man an der Dosierung eurer Meinung nach noch was ändern?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •