Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Reha auf Rentenkasse

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    430

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Wenn es defacto um eine AHB geht, das war oben nicht so ganz klar, würde ich das ganz schnell in Anspruch nehmen, also jetzt (!) die blöden bewilligten zwei Wochen und dann noch als Selbstzahler/in bleiben. Und in der Zwischenzeit der Krankenkasse von Deiner Seite aus (Vollmacht besorgen) mit Widersprüchen auf's Dach steigen, ggf. sogar über das Sozialgericht gehen, wenn die nicht aus dem Quark kommen - denn für die Beantwortung von Widersprüchen sieht der Gesetzgeber eine echt lange Zeit vor, weil da erst der Widerspruchsausschuss tagen muss. Denn bis dahin kann man auch tot sein - hätte sich dann der Fall für die eh erledigt.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    1.135

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Wenn es defacto um eine AHB geht, das war oben nicht so ganz klar, würde ich das ganz schnell in Anspruch nehmen, also jetzt (!) die blöden bewilligten zwei Wochen und dann noch als Selbstzahler/in bleiben. Und in der Zwischenzeit der Krankenkasse von Deiner Seite aus (Vollmacht besorgen) mit Widersprüchen auf's Dach steigen, ggf. sogar über das Sozialgericht gehen, wenn die nicht aus dem Quark kommen - denn für die Beantwortung von Widersprüchen sieht der Gesetzgeber eine echt lange Zeit vor, weil da erst der Widerspruchsausschuss tagen muss. Denn bis dahin kann man auch tot sein - hätte sich dann der Fall für die eh erledigt.
    Ich versteh den ganzen Kram einfach nicht. Dachte, naiverweise, immer ein Mensch der ab 14 gearbeitet hat, würde auch im Alter bevorzugt behandelt werden. (Zumal wenn er bis zum Renteneintrittsalter durch gearbeitet hat?). Dass man da jetzt aus einem zuvor sehr fitten Endsiebziger einen fast achtzigjährigen Krüppel macht, frappiert mich schon. Und es wird doch auch die Kostenträger kosten, wenn der Mensch jetzt nicht wieder auf die Beine kommt (im literal sense)? Oder zahlt ohnehin keiner mehr für Wohnungsumbauten und Rollstühle?

    Etwas verärgert ist Ness.

    Nachtrag: AHB ist Anschlussbehandlung? Kommt man da als Altersrentner dran? (thanx)
    Geändert von Ness (13.08.22 um 21:55 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    430

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Nein, für Rentner ist - wie oben geschrieben - nicht mehr die Rentenkasse zuständig, sondern die KK. Die ist Deine Ansprechpartnerin und die Reha ist ja schon genehmigt...
    Was zögert Ihr? Ich würde da schnellstens aufschlagen und die 14 Tage in Anspruch nehmen, dann selbst zahlen und in der Zwischenzeit Krach machen ... alles Weitere geht doch immer weiter zu Lasten der Gesundheit/Genesung ...

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    1.135

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Nein, für Rentner ist - wie oben geschrieben - nicht mehr die Rentenkasse zuständig, sondern die KK. Die ist Deine Ansprechpartnerin und die Reha ist ja schon genehmigt...
    Was zögert Ihr? Ich würde da schnellstens aufschlagen und die 14 Tage in Anspruch nehmen, dann selbst zahlen und in der Zwischenzeit Krach machen ... alles Weitere geht doch immer weiter zu Lasten der Gesundheit/Genesung ...
    Das selbst zahlen ist die Hürde. Das war auch meine Idee. Wird aber nicht angenommen. Hatte da schon vor zwanzig Jahren arg diskutieren müssen, dass Geld angenommen wird „das ich mal brauche“; f**k o** , ich hab eben nicht für ein spießiges Vorstadthaus gelebt, aber mein Leben ist ja mein Leben…

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    430

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Ohje, das kenne ich. Wird mir ewig ein Rätsel bleiben. Da stirbt man lieber auf Raten anstatt in die Gesundheit zu investieren?
    Dann halt nur die zwei Wochen und danach sofort täglich mit Physio weiter ... rapido.
    Geändert von joia (14.08.22 um 10:11 Uhr)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.456

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Ich würde auch sagen, die Reha jetzt dann schnellstmöglich fortsetzen, wenn ein Termin kommt. Es muss ja auch dafür ein Platz frei sein.
    Besser als gar kein Angebot zu haben und wahrscheinlich auch aus psychischer Hinsicht für den älteren Herren günstig, jetzt Kontakt zu Ärzten und Mitpatienten zu haben.

    Wenn es eine AHB ist, geht womöglich später doch auch eine geriatrische Reha? Deren Ziel ist ja irgendwie auch die Älteren wieder fit für den eigenen Alltag zu bekommen bzw. das zu erhalten, was noch geht.
    Ich würde mal versuchen, stuppsi anzuschreiben und zu fragen. Ich denke, da hat sie gute Ideen.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    1.135

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Geht schon wieder weiter. Sie wollen vom Klinikum Montag schauen, wo sie weiter machen können. Eventuell bekommen die doch die KK noch überzeugt. Danach ambulant weiter muss ja auch privat bezahlt werden, vor stationärer Aufnahme gab es schon ewig ambulante Reha, weil die Klinik ein gewisses Fitnesslevel vorausgesetzt hat.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.456

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Viel Erfolg! Daumen sind gedrückt, dass sich doch noch möglichst viel bessern lässt und die KK zur Einsicht gelangen möge.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    430

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Von mir auch, Ness. Und Deinen Ärger kann ich sehr, sehr gut verstehen. Ist nur nicht so vorteilhaft, wenn gerade Holland in Not ist ... und das ist es ja wohl. Wobei Wut auch ein guter Motivator sein kann, denen wieder und wieder auf's Dach zu steigen mit Ziehen aller Register ...
    Aber es ist allerallerübelst, wie überhaupt mit Kranken und auch Senioren umgegangen wird. Ich hab hier das Thema schon mehrmals durch (wobei mir da auch der Trotz und fehlende Weitsichtigkeit des Angehörigen gehörig auf den Nerv dabei gegangen ist ...) - und für mich und den Gatten auch schon einiges durchgeboxt. Allein diese Tatsache kann einen ja schon kirre machen, nachdem man sein ganzes Leben lang in diese Sozialkassen eingezahlt hat. Und es ist einfach nur allerallerübelst, wenn man keinen hat, der das mit Kalkül in seine Hände nimmt, weil man es selbst nicht kann oder nicht mehr in der Lage dazu ist ...

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    1.135

    Standard AW: Reha auf Rentenkasse

    Danke für die guten Wünsche. Bin gespannt, wie es weiter geht … der Operateur war erst so optimistisch, dass das wieder wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •