Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einstellung UF Thyroxin Hilfeee

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.22
    Beiträge
    2

    Standard Einstellung UF Thyroxin Hilfeee

    Hey ihr Lieben,
    Ich hoffe ihr könnt mir, w 32, 170m gross, 55kg, helfen.
    Seit Jahren habe ich vermutlich eine UF, friere ständig, hab niedrigen Puls, Wassereinlagerungen, keinen Zyklus etc.
    Mein Tsh wurde vor 3 Jahren vom Hausarzt daraufhin überprüft und war mit 3.0 - nicht behandlungsdürftig.
    Leider besserte sich nichts... Im Gegenteil. So hab ich mich selbst und bestand dieses Jahr auf eine erneute Blutabnahme.
    Hier war der
    Tsh bei 3,1
    Ft4 bei 0,9 (0,7-1,6)
    Ft3 bei 2,0 (2,2-4,5)
    Tpo ak 0 <15 (<35)
    Ostrogenwert war bei 11.9 falls das hilfreich ist für jemanden :/

    Auf mein Bitten hab ich nun 25mg Thyroxin verschrieben bekommen und nehme dies seit 3 Monaten. Zunächst hatte ich verstärkt Müdigkeit, Wassereinlagerungen und fühlte mich als wäre mein kompletter Hormonhaushalt durcheinander. Danach besserte es sich etwas aber viel besser als vor der Einnahme wurde mein Zustand nicht.
    Nun wurde der Tsh erneut überprüft und liegt bei 2,6
    Ich solle die Dosis nun so beibehalten das würde passen.
    Da ich mich aber noch nicht viel besser fühle bat ich rhohen zu dürfen und nehme nun 37.5 thyroxin seit einer Woche. Wieder hatte ich mir extremer Müdigkeit, niedriger Herzfrequenz und Wassereinlagerungen zu kämpfen.
    Ist das normal und wie weit sollte mein Tsh gesenkt werden? Soll ich eigenmächtig die Dosis noch erhöhen oder was würdet ihr mir raten?!
    Ich verzweifel und weiss nicht wo ich mir Hilfe holen soll. Sämtliche Endokrinologen hier sind ausgebucht und von meinem Hausarzt fühle ich mich nicht ernstgenommen :'(
    Geändert von MikkiSunny (26.07.22 um 20:19 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    979

    Standard AW: Einstellung UF Thyroxin Hilfeee

    Moin,

    also zunächst - von „soll gesenkt werden“ kann beim TSH keine Rede sein. Man könnte es tätsächlich bei 2,6 belassen. Grundsätzlich kannst Du bis zur Normuntergrenze gehen. Meiner Erfahrung nach werden Ärzte bei 0,5 (oder niedriger) nervös.

    Dein LT ist allerdings ft4. Dieser Wert wird direkt von den Tabletten beeinflusst. Den würde ich immer mitmachen lassen. Die Hormontablette bitte deshalb immer erst nach der Blutabnahme einwerfen.

    Du hast gar keine Diagnose, oder? Man fängt keine Hormonbehandlung nach einer einmaligen Messung und ohne Diagnostik an. Die gemessenen Werte (ich schaue da insbesondere auf ft3) könnten Messfehler oder einmalige Ausreißer sein.

    Ich würde einen Termin bei einem Facharzt vereinbaren. Damit kannst Du zu einem Endokrinologen oder Nukearmediziner. Für einen NUK bräuchtest Du wahrscheinlich eine Überweisung; im Gegenzug sollen dort die Wartezeiten auf einen Termin kürzer sein.
    Endos könnten Dich ohne Überweisung nehmen - am besten beim Terminvereinbaren nachfragen, wie die Praxis das handhabt.

    Hast Du irgendwelche besonderen Ernährungsgewohnheiten oder musst eine besondere Ernährung einhalten? Dein Gewicht ist ja recht niedrig, deshalb spreche ich es an. Dann könnte man nach Nährstoffmängeln schauen. Ganz besonders einen eventuellen Eisenmangel solltest Du ausschließen lassen.

    Nimmst Du weitere Medikamente? Manche können sich leider auf die Schilddrüsenwerte auswirken.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.22
    Beiträge
    2

    Standard AW: Einstellung UF Thyroxin Hilfeee

    Hey und vielen lieben Dank für deine Antwort.
    Ja ich wurde quasi hin und her geschickt ohne Diagnose.
    Mein Frauenarzt hat mich zum Hausarzt geschickt um die Schilddrüse zu checken und mir wegen des Östrogenmangeks Hormone verschrieben.
    Da das ja aber wieder reine Symptom-und nicht Ursachenbekampfung ist möchte ich das meinem Körper nicht zuführen. Ich habe vor 3 Jahren die Pille abgesetzt und bin seither etwas vorsichtiger mit Hormonen.
    Danke dir für die Info ich hab tatsächlich in 2 Wochen einen Termin bei einem Endokrinologe bekommen und bin gespannt.
    Ich komme aus einer Essstörung. Magersucht mit Sportsucht. Aktuell bin ich sehr stabil, wiege mit 55 auch 5 kg mehr als damals. Ich ernähre mich gesund aber nach wie vor restriktiv was Fette etc.angeht.
    Ich denke damit und mit dem damals vorhandenen Nährstoffmangel hängt viel zusammen. Ich hoffe so sehr dass der Termin mir hilft. Vielen Dank für deine Antwort!
    Medikamente nehm ich zusätzlich keine.
    Und die Werte würde 2 Jahre zuvor mal genommen da waren sie ähnlich mit
    TSH 3,0
    FT3 2,6
    Ft4 1,1

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    979

    Standard AW: Einstellung UF Thyroxin Hilfeee

    Dann drücke ich die Daumen für den Endokrinologen.

    Normalerweise beobachtet man das TSH in mehrwöchigem Abstand und stellt eine Entwicklung fest. Meins ging damals von etwa drei in einem halben Jahr hoch auf knapp sechs. Sowas ist eindeutig.

    Deine Werte vor zwei Jahren sehen recht normal aus. Alleine tendenziell höheres TSH macht noch kein Behandlungserfordernis. Wichtig ist, dass ft4 niedrig sein sollte, weil das LT dem ft4 entspricht. Mit niedrig meine ich Unterkante oder einige Zehntel drüber.

    Die Tablette zum Endo-Termin bitte nicht nehmen (erst hinterher).

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.495

    Standard AW: Einstellung UF Thyroxin Hilfeee

    Die Pille zerschießt ganz oft den sensiblen Hormonhaushalt der Frauen. Dir scheint das auch passiert zu sein. Am besten du schaust einfach mal in der Arztinfo nach. Die findest du unter compendium.ch. Manches ist kryptisch, aber die Signalwörten sind immer ähnlich: Veränderungen im Fettstoffwechseln, Wasserretention, ...

    Ohne Pille kommt so eine Veränderung meist zutage nach langer Einnahme. Was aber nicht heißt "Pille wieder nehmen und gut is". Die Veranlagung entscheidet.

    Schließe mich Schlomis an. Aber suche dir einen der Guten aus. Nix ist schlimmer als aus Bequemlichkeit den nächst Besten ("Second Best" von Madonna) ausgesucht zu haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •