Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.07.22
    Beiträge
    6

    Standard Was kann ich tun, bin verzweifelt. Ist das ein HT Schub, was hilft?

    Hallo liebes Forum,
    ich bin neu hier und auf der Suche nach Hilfe!
    Falls jemand schon einen vergleichbaren aktiven Thread eröffnet hat, würde ich mich sehr freuen, wenn mir den jemand verlinken kann :-)

    Also ich habe gerade wieder eine Phase in der ich sehr müde, antriebslos, abgeschlagen, unkonzentriert und schlapp bin. Dazu bin ich noch recht ängstlich und deprimiert. Außerdem habe ich so einen Druck auf dem Hals.
    Ich hatte meine Probleme komischerweise noch nicht mit meiner HT in Verbindung gebracht, da es auch andere mögliche Ursachen gibt. Jetzt möchte ich aber so schnell wie möglich einen guten Endokrinologen finden, da ich aktuell keinen habe, mit dem ich zufrieden bin.

    Ich habe nämlich auch eine Paranoide Schizophrenie wegen der ich Neuroleptika einnehme, und hatte schon mehrere depressive Episoden.
    Das schreiben gerade strengt mich schon sehr an, ich kann heute nur rumsitzen und fühle mich so krank und machtlos mir selbst zu helfen.
    Hat jemand vllt. einen Tipp?
    Bei Fragen gerene Fragen, da mein Beitrag ja jetzt nicht sehr umfangreich ist, weil ich so knülle bin.
    Ich bin so verzweifelt, und hoffe mir kann jemand weiterhelfen

    Liebe Grüße!
    Geändert von Ichbinsomüde (24.07.22 um 20:10 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    25.03.18
    Beiträge
    172

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Huhu Ichbinsomüde,

    ja, das kann davon kommen. Inwiefern deine andere Krankheit bzw. Medikation mit reinspielt ist schwer zu sagen, aber wenn du ein paar mehr Infos von dir teilst kann man schon mehr sagen (s.u.).

    Neben einem zu wenig oder zu viel an Schilddrüsenhormonen können auch Entzündungen Depressionen verursachen. Finde diese Doku sehr informativ (geht darum nicht explizit um Hashimoto): https://www.youtube.com/watch?v=iqbOHZX9wag (siehe ab Minute 27).

    Einen Endo würde ich mir nicht suchen, das macht es eventuell komplizierter, weil du länger auf Termine warten musst. Werte kannst du auch beim Hausarzt machen lassen. Wenn sich der querstellt, dann kann man auch als Selbstzahler ins Labor gehen.

    Wünscht du dir eine weitere Einschätzung? Dann wären aktuelle Blutwerte (TSH, fT4, fT3) nötig (+ Verlauf, wenn du hast) und die Frage, ob und wenn ja welche Dosis Schilddrüsenhormone du nimmst.

    Alles Gute!
    Geändert von Doing (24.07.22 um 19:38 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.07.22
    Beiträge
    6

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Hallo Doing,
    Danke für deine Antwort! Ich bin jetzt verwirrt. Ist ein Endokrinologe nicht der richtige Ansprechpartner dafür. Ein Hausarzt ist doch gar nicht im Detail dafür ausgebildet oder. Ich mache mir Sorgen, dass er mir nur sagt, meine Werte sind ok, obwohl mein Wohlfühlwert ein anderer ist, oder obwohl es mir trotzdem wegen der HT schlecht geht.

    Es kann auch mein Neuroleptikum sein, welches mich so müde und schlapp macht. Ich schätze ich muss langsam alles abklappern um ausschließen zu können woran es liegt. Auch habe ich einen Eisenmangel im Moment, der auch solche Symptome haben kann.

    Aktuelle Blutwerte habe ich beim Hausarzt machen lassen. Habe ich aber noch nicht vorliegen. Und ich weiß auch nicht welche Werte genommen wurden bezüglich der HT.

    Alles was ich weiß ist, dass es mir seit einer Woche ca. So geht, und das ich vor einer Woche eine moderate Enttäuschung erlebt habe. Vllt. Ist es auch eine Depression.

    Ich nehme seit 1 bis 2 Jahren 100mg L-T. Sonst nichts.

    Gibt es hier jemand der vllt. Auch eine Schizophrenie hat und HT, oder eine Person die auch von diesen Symptomen betroffen war un der geholfen wurde?
    Geändert von Ichbinsomüde (24.07.22 um 20:07 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    25.03.18
    Beiträge
    172

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Huhu Ichbinsomüde,

    du kannst damit schon zu einem Endokrinologen gehen, musst du aber nicht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Ärzte meist schauen, dass die freien Werte im Referenzbereich sind und ggf. TSH nicht zu hoch. Wo dein "Wohlfühlbereich" liegt, musst du rausfinden. Genau wissen kann das ein Arzt auch nicht. Ging es dir mit den 100 LT mal gut? Wie waren die Werte da?

    Wie lange nimmst du das Neuroleptikum denn schon? Hast du mit Start der Einnahme eine Veränderung bemerkt oder ist es da typisch, dass Nebenwirkungen nach längerer Zeit auftreten?
    Ist denn letzte Woche neben der Enttäuschung noch etwas passiert bzw. hast du etwas verändert? Als es mir selbst wegen Hashi nicht gut ging, konnte ich mit mehr oder weniger schwierigen Situationen nicht mehr gut umgehen, auch weil die Energie für schöne Dinge zum Ausgleich gefehlt hat.

    Was ich machen würde:
    1. Mich um den Eisenmangel kümmern.
    2. Möglichst viele Schilddrüsenwerte aus den letzten Jahren beim Arzt besorgen.

    Liebe Grüße!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    983

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Wenn es Dir mit den 100 mcg immer gut ging und seit wenigen Tagen nicht mehr, würde ich es mit Aussitzen versuchen. Bloß nicht hektisch an einer Dosis schrauben, die sehr lange funktioniert hat. Es sei denn, Deine Werte sind jetzt völlig aus dem Ruder gelaufen.

    Bist Du weiblich? Könnte PMS dahinterstehen?

    Ansonsten hatten wir letzte Woche eine kurze Hitzewelle mit anschließendem Temperatursturz. Auch das kann müde machen.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    451

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Hallo,

    Bei mir keine Schizophrenie, aber schizoaffektive Störung. Auch ich nehme Neuroleptika und die machen mich sehr müde, antriebslos, nehme Gewicht zu. Konstant, nicht nur am Anfang, und das egal wie meine SD-Werte sind und viel mehr, als zu geringe SD-Dosis bei mir auslöst. Ich habe allerdings MB und keine Schilddrüse mehr, nicht HT.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.07.22
    Beiträge
    6

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Hallo Mayana,
    Danke für deine Antwort!
    Ich hoffe du findest ein Medikament, welches dich nicht so beeinträchtigt. Hast du denn die Option an der Dosis zu drehen, bzw. Ein anderes Präparat auszuprobieren?
    Vllt. Gehe ich da zu sehr von mir aus, aber ich will so nicht leben auf Dauer. Aber ich weiß ja im Moment auch noch nicht woher meine Beschwerden kommen.

    Alles Gute

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.07.22
    Beiträge
    6

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Hallo Schlomis Muddi, danke für deine Antwort!
    Ich bin weiblich, und habe seit 1 bis 2 Jahren keine Periode mehr, Medikamenten bedingt. Was das für meinen Körper bedeutet weiß ich nicht. PMS Beschwerden hatte ich noch in Zeiten mit Periode.

    Ich frage mich ob die Einnahme von L-T auch diese Beschwerden hervorrufen kann. Bestimmt, oder? Wenn die Dosis nicht mehr passend ist.

    Das heiße Wetter macht nochmal extra müde. Aber ich weiß nicht ob es der Auslöser ist.

    Schöne Grüße

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.07.22
    Beiträge
    6

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    Hallo Doing! :-)
    Danke für deine ausführliche Antwort!

    Also um meinen Eisenmangel kümmere ich mich. Leider habe ich erst in einer Woche einen Hausarzttermin, um das weitere Vorgehen und die genauen Werte zu besprechen.

    Danke, für den Anreiz mit dem Zusammentragen der Blutwerte. Ich werde mir mal einen Hefter anlegen, mit den Laborwerten und wichtigen Befunden. Leider wurde ich schon bei soviel unterdchiedlichen Ärzten behandelt. Und ich weiß auch nicht ob die einem nachträglich noch die Laborwerte geben.

    Ich weiß nicht ob es mir mit den 100mg L T mal gut ging. Die letzten 2 Jahre ging es mir gesundheitlich meist nicht gut. Vermutlich hauptsächlich wegen meiner paranoiden Schizophrenie, und überdosierungen vom Neuroleptikum.
    Ich muss mal Anfangen einen Überblick zu behalten über meinen Krankheitsverlauf. Ich bin nur schon so eingespannt, durch meine anderen gesundheitlichen Probleme. Aber ich versuche es.

    Das Neuroleptikum nehme ich seit 1.5 Jahren ca. Manche Nebenwirkungen haben sich mit der Zeit gegeben. Es ist möglich, dass sich andere NW mit der Zeit einschleichen. Es ist sehr gut möglich, das die Müdigkeit, Antriebsmangel, Schwäche dazu gekommen sind als NW. Krasse Müdigkeit hatte ich mit dem Medikament schon unter einer höheren Dosis. Als wir, also mein Arzt und ich, auf 75mg reduziert hatten, ging es mir danach dann mal 3 bis 4 Monate richtig gut. Antrieb top, nicht müde, Freudfähiger. Ich habe nämlich seitdem ich das Medi nehme auch mit Anhedonie zu tun. Also Freud und Lustlosigkeit. Das kann aber auch ein Ausdruck meiner Erkrankung sein.

    Also ja, ich kann mit schwierigen Dingen auch schlechter umgehen, wegen dem Energiemangel, und der Anhedonie.

    Also ich habe Thunfisch gegessen, aber ich weiß nicht ob das ein Problem ist bei Hashi. Sonst ging es mir die letzten 3 Wochen besser. Mehr Freude, Lust und Antrieb. Dann die Enttäuschung und seitdem schrittweise wieder ängstlicher, depressiver und dann diese Erschlagende Müdigkeit.

    Oh man, ich bin am verzweifeln. Hätte ich wenigstens nur Schizophrenie, oder nur Hashimoto. Oder nur Depressionen. Irgendwie muss ich mich dazu zwingen am Ball zu bleiben und herausfinden wie es mir wieder besser gehen könnte.

    Ahja, und ich habe mich gegen Fsme impfen lassen. Weiß nicht ob das vllt. Zuviel für meinen eh schon schwachen zustand war.
    Geändert von Ichbinsomüde (25.07.22 um 10:40 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    451

    Standard AW: Es geht mir nicht gut. Habt Ihr Erfahrungen ob das an der HT liegen kann?

    So leben möchte ich auch nicht, aber du kennst ja bestimmt das Dilemma: Medikamente mit NW oder doch lieber Psychose, beides weg geht leider nicht. Und von den Negativsymptomen kommt ja auch noch einiges oben drauf. Bin schon beim fünften Neuroleptikum und „perfekt“ war bis jetzt keins, egal welche Dosis, ich hoffe dir ergeht es da besser.
    Gut, dass du den Eisenmangel angehst, das macht ja auch wirklich müde und schlapp. Ich drück dir die Daumen, dass es vielleicht so ein „einfacher“ Grund ist!

    Habe übrigens auch keine Periode seit Jahren, du sagst es wäre bei dir medikamentenbedingt, darf ich fragen welches Medikament?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •