Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.361

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Danke Panna.
    Nur bei einem Punkt bin ich hier nicht klar, einmal wird gesagt, dass Serum FT3 stabil gehalten wird durch Deiodasen etc und hauptsächlich natürlich Umwandlung peripher. Dann wieder in anderer Quelle, dass ohne Schilddrüse das nicht mehr stabil ist mit dem Serum FT3. aber es wird ja auch ohne SD weiter peripher deiodiert und auch Deiodinaseenzyme sind weiter vorhanden. Siehst du, was ich meine?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.140

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Zitat Zitat von nette Beitrag anzeigen
    Nur bei einem Punkt bin ich hier nicht klar, einmal wird gesagt, dass Serum FT3 stabil gehalten wird durch Deiodasen etc und hauptsächlich natürlich Umwandlung peripher.
    Hier beziehst du dich auf ein Zitat, in dem es um eine beeinträchtigte Schilddrüsenfunktion geht, noch ohne Substitution, wenn die T4-Produktion langsam einbricht, der T3-Spiegel aber dennoch eine ganze Weile aufrechterhalten werden kann, auch bei bereits etwas sinkenden T4-Spiegeln. Wenn das TSH in dieser Situation langsam etwas höher wird, hat das ja auch auf die Dejodasen-Aktivität einen Einfluss. - Hier aber:

    Dann wieder in anderer Quelle, dass ohne Schilddrüse das nicht mehr stabil ist mit dem Serum FT3. aber es wird ja auch ohne SD weiter peripher deiodiert und auch Deiodinaseenzyme sind weiter vorhanden.
    geht es um Athyreote. Klar machen die Dejodasen weiterhin, was sie sollen, und kompensieren auch, so gut sie können, aber sie haben immerhin quasi einen zweiten Job, den Verlust des T3-Anteils aus der Schilddrüse zu kompensieren. Und die TSH-"Peitsche" ist auch weniger klar spürbar, weil es durch LT-Substitution von Haus aus etwas niedriger liegt als es für die Aufrechterhaltung der Homöostase gut wäre.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.539

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Kurze Rückmeldung von mir:

    Inzwischen hat sich ein weiterer möglicher Grund für den unregelmäßigen Puls, als auch die Erhöhung des Ruhepuls aufgetan. Im Zuge eines Besuchs beim Pneumologen aufgrund meines Asthmas wurde festgestellt, dass bei mir eine leichte Azidose vorliegt. Daraufhin erfolgten weitere Untersuchungen, bei der sich dann ergab, dass mein Elektrolythaushalt ebenfalls leicht aus dem Gleichgewicht geraten ist. Dies kann ebenfalls die Symptome hoher Puls und Stolperer verursachen. Dazu passt auch die Müdigkeit / Erschöpfung, die mich seit einiger Zeit begleitet.

    Auf eventuell nicht passende Elektrolyte wies mich schon eine Freundin hin und ich hatte mir daher schon Elektrolyte aus der Apotheke besorgt. Leider hab ich sie aber nicht konsequent zugeführt bzw. vielleicht auch ganz gut so. Denn jetzt wird nach der Ursache geforscht. Denn die typischen Ursachen für respiratorische oder metabolische Azidose wohl liegen so erst mal nicht vor .

    Durch erhöhte Flüssigkeitszufuhr (von 1,5 - 2 l täglich auf 3 l) und Elektrolyte sind die Symptome aktuell weitestgehend verschwunden - ab und an spür ich den Puls bei Belastung noch deutlich, aber im Ruhezustand ist jetzt alles wieder ruhig. Der hohe Ruhepuls ist noch persistierend, aber der ist ja auch nur langsam gestiegen und wird jetzt wohl auch nur langsam wieder sinken.


    @panna
    Thybon splitte ich trotzdem weiterin und hab reduziert. Aber das 3 x splitten lässt sich definitiv einfacher in meinen Alltag integrieren, was die Regelmäßigkeit betrifft. Daher bleib ich erst mal dabei und schau, was sich da bis Anfang Oktober dann bei meinen Blutwerten tut.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.140

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Hallo gypsy,

    Da du allerdings zwei Dinge geändert hast (Elektrolyten + T3 Senkung sowie Splitten), kann man nicht wirklich sagen, auf was die Besserung konkret zurückgeht. Über Azidose weiß ich nichts, zu viel T3 ist ein bekannter Übeltäter bei Pulserhöhung/Herzrasen.

    Aber auf jeden Fall schön, wenn es dem Puls besser geht und auch, dass du splittest und von der hohen Dosis etwas wegkommst.
    Geändert von panna (21.07.22 um 12:50 Uhr) Grund: ein "und" eingeschoben

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.539

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Ich hab mit dem Splitten zeitnah nach Start dieses threads am 10.07. angefangen und ab und an die freiverkäuflichen Elektrolyte genommen. Da hat sich nicht wirklich was geändert.

    Die verschriebenen Elektrolyte von der Ärztin nehm ich erst seit 2 Tagen. Damit hat sich die Pulsproblematik ziemlich schlagartig geändert wie auch der Rückgang der Stolperer. Daher geh ich schon davon aus, dass die Elektrolyte bzw. die leichte Azidose die Hauptursache waren.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.140

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Zitat Zitat von gypsy Beitrag anzeigen
    Ich hab mit dem Splitten zeitnah nach Start dieses threads am 10.07. angefangen und ab und an die freiverkäuflichen Elektrolyte genommen. Da hat sich nicht wirklich was geändert.

    Die verschriebenen Elektrolyte von der Ärztin nehm ich erst seit 2 Tagen. Damit hat sich die Pulsproblematik ziemlich schlagartig geändert wie auch der Rückgang der Stolperer. Daher geh ich schon davon aus, dass die Elektrolyte bzw. die leichte Azidose die Hauptursache waren.
    Kann sein. Aber was die Ursache für die Azidose angeht (und etwas weiger bekannt ist): Elektrolytstörungen *können* bei latenter Hypo- wie Hyperthyreose auftreten und letzteren Zustand hast du ja infolge Thybon. Von daher kann es auch sowas wie eine Kaskade von Ursachen sein (Schilddrüsenhormone, insbesondere Thybon --> Azidose *und/oder* Herzrasen/hoher Puls).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •