Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.539

    Standard Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Hi,

    nach längerer Zeit mal wieder eine Frage von mir. Über Antworten würde ich mich freuen.

    Seit ca. 3 bis 4 Wochen ist mein Pulsschlag teilweise den ganzen Tag über und nachts sowohl im Ruhezustand als auch in Bewegung unangenehm spürbar. Ruhepuls liegt zwischen 67 bis 71, manchmal Ausreißer in der Ruhe bis knapp über 100. Für Letzteres kann ich keinen regelmäßig gleichen Auslöser ausmachen.

    Dazu kommen ab und an mal Herzstolperer. Da weder Stress, Kaffee, Alkohol - wohl so weitere übliche Verdächtige bei den Symptomen - in Frage kommen, hatte ich meine Schilddrüse im Verdacht.

    Denn das mit dem Puls (aber damals mit Tachykardie) hatte ich das erste Mal vor 2 Jahren, als ich ziemlich überdosiert war. Daher war so die Vermutung, dass da eventuell wieder was nicht stimmt. Hab letzte Woche dann morgens, nüchtern Werte machen lassen.

    Aktuelle Dosis 175 µg Thyroxin und 20 µg Thybon. Die Dosierung nehm ich seit gut 1 1/2 Jahren. Werte sind immer im ähnlichen Bereich gewesen, also nicht irgendwie auffällig.

    ft3 2,34 Normwert 2,02 - 4,42 pg/ml
    ft4 1,38 Normwert 0,94 - 1,72 ng/dl
    TSH 0,02

    Da meine sonstigen Werte (Vitamine / Mineralstoffe) unauffällig sind, werde ich jetzt - nach Rücksprache mit meinem Arzt - testen, was passiert, wenn ich reduziere, auch wenn die Werte das jetzt nicht unbedingt nötig machen würden. Aber laut ihm, verträgt man im Alter die SD-Hormone schlechter, dass es durchaus daran liegen könnte. Er hat mir Thyroxin 150 µg verschrieben, 25er hab ich noch da.

    Die Frage ist nur, was mehr Sinn macht: Thybon oder Thyroxin zu reduzieren. Hat da jemand Erfahrung / Wissen (auch gern Schlagworte für die Forensuche, ich bin da leider nicht fündig geworden) oder auch weiterführende Links?.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.203

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Wie nimmst du denn dein Thybon, gesplittet oder auf einmal?

    auch wenn die Werte das jetzt nicht unbedingt nötig machen würden.
    Auf dein fT3 ist nur bedingt Verlass, das weißt du aber sicher? Riesen-Einnahmespitze oder -spitzen, dann, je nach Karenzlänge, nix mehr davon beim fT3-Wert. Das fT3 ist, ohne Liothyronin-Einnahme, normalerweise stabil, weil der Körper alles tut, um es stabil zu halten. Die T3-Einnahme macht diese gewünschte Stabilität zunichte, je höher die (Teil-)dosis, umso mehr. Bisschen was zitiert, Quelle hier: https://www.ht-mb.de/forum/entry.php...)-und-das-Herz

    "Weil das vaskuläre Endothel [=Auskleidung der Blutgefäße] durch Änderungen der T3-Konzentration unter Liothyronin-Einnahme direkt betroffen ist, können die vorgeschlagenen positiven Effekte einer Hebung des T3-Spiegels durch fluktuierende T3-Spiegel zunichte gemacht bis konterkariert werden."

    "[Außerdem,]obwohl die in der Studie verwendete Medikamentendosis (sowohl Levothyroxin als auch Liothyronin) dreifach gesplittet verabreicht wurden, waren bedeutsame T3-Fluktuationen bei den mit Liothyronin behandelten Patienten zu verzeichnen. Insgesamt legen die Daten nahe, dass die im Vergleich zu T4 viel kürzere Halbwertzeit des T3 auch bei gesplittetem Einnahmemodus zu erheblichen Fluktuationen führt. "

    Ich habe hier einige Beispiele von BEs, die nach Einnahme gemacht wurden. Empfehle dir das zweite und das dritte Beispiel, guck dir die jeweilige Dosis, die Karenz und das fT3 an:
    https://www.ht-mb.de/forum/entry.php...-aus-dem-Forum

    Wenn du wissen willst, was und wie reduzieren, mach doch mal ein fT3 1,5 Stunden nach Einnahme.

    Was du unbedingt beachten musst: Dein fT4 wird (wahrscheinlich) höher, wenn du T3 reduzierst.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.539

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Hallo panna,

    erst mal Danke für Deine Antwort.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wie nimmst du denn dein Thybon, gesplittet oder auf einmal?
    Auf einmal , splitten wär aber kein Problem, da ich abends inzwischen auch etwas einnehmen muss. D.h. ich würde die Einnahme nicht mehr - wie bei früheren Versuchen - vergessen.


    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Auf dein fT3 ist nur bedingt Verlass, das weißt du aber sicher? Riesen-Einnahmespitze oder -spitzen, dann, je nach Karenzlänge, nix mehr davon beim fT3-Wert.
    Das mit den Einnahmespitzen ist mir klar, aber bisher hatte das bei mir halt nie Auswirkungen. Aber es gibt ja leider nichts, was sich nicht irgendwann ändern könnte. D.h. also auf jeden Fall Thybon splitten, auch wenn eine Fluktuation durch die grundsätzliche Einnahme von Thybon trotzdem - im Gegensatz zu keiner Thyboneinnahme - bleiben würde.

    Wobei ich auf Dauer gesehen gar keiner Thyboneinnahme eher skeptisch gegenüber stehe. Ich hab schon zweimal Thybon komplett abgesetzt (einmal 5 Monate, einmal 8 Monate, der letzte Versuch ist jedoch schon einige Jahre her), damit das TSH wieder auftaucht. Beide Male ist der ft3 dann unterhalb der Norm gerutscht, begleitet von Depressionen (die ich vor der SD-Behandlung längerfristig hatte und mit ft3 Geschichte waren). Das TSH hat sich trotzdem nicht nach oben bewegt.

    Dauerhafte Reduktion auf z.B. 10 µg Thybon hab ich noch nie getestet, das wär ja vielleicht so was wie ein Mittelweg.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn du wissen willst, was und wie reduzieren, mach doch mal ein fT3 1,5 Stunden nach Einnahme.
    Damit müsste ich auf jeden Fall 4 Wochen warten, da mein Arzt seit Montag im Urlaub ist. Ich hab gerade schon auf dem Laborzettel nachgeschaut, da steht leider nicht drauf, in welchem Labor die Werte gemacht wurden.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Was du unbedingt beachten musst: Dein fT4 wird (wahrscheinlich) höher, wenn du T3 reduzierst.
    Das hat mir mein Arzt auch mit auf den Weg gegeben, Danke. Heißt dann aber wohl u.U., dass ich dann damit auch runter müsste.

    Aber so gesehen würde ja eine ft3-Reduktion aktuell mehr Sinn machen als zuerst mit dem ft4 runter zu gehen, oder?
    Geändert von gypsy (09.07.22 um 00:25 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.203

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Zitat Zitat von gypsy Beitrag anzeigen
    Wobei ich auf Dauer gesehen gar keiner Thyboneinnahme eher skeptisch gegenüber stehe. Ich hab schon zweimal Thybon komplett abgesetzt (einmal 5 Monate, einmal 8 Monate, der letzte Versuch ist jedoch schon einige Jahre her), damit das TSH wieder auftaucht. Beide Male ist der ft3 dann unterhalb der Norm gerutscht, begleitet von Depressionen (die ich vor der SD-Behandlung längerfristig hatte und mit ft3 Geschichte sind). Das TSH hat sich trotzdem nicht nach oben bewegt.
    Das tut es dann nicht, wenn die T4-Dosis auch viel zu hoch ist. Und da die Umwandlung ja auch auf das TSH hört. Hast du kein TSH und zu viel TT4/fT4, leidet die Umwandlung doppelt darunter. Hohes T4 und kein TSH bremsen beide.

    Dauerhafte Reduktion auf z.B. 10 µg Thybon hab ich noch nie getestet, das wär ja vielleicht so was wie ein Mittelweg.
    Jedenfalls ein erster Schritt. Ich würde dir so gerne nahelegen, gleich 4 Mal zu splitten, wenn du dazu bereit wärest ... bist du es nicht, dann ... 3 Mal? bist du es auch nicht, dann 2 Mal.

    Damit müsste ich auf jeden Fall 4 Wochen damit warten,
    Wenn du reduzierst, dann hat das sowieso keinen Sinn, diese gewisse - hm, motivierende Schockwirkung, die das Messen der Hochlage (ob man die Spitze erwischt, ist unklar) nach 20 mcg Thybon mit sich bringen kann. Dann lass es sein.
    Das hat mir mein Arzt auch mit auf den Weg gegeben
    Ja, und das heißt, dass du Symptome in der Übergangszeit nicht der T3-Reduktion zuschreiben kannst, weil dich ja der hoch werdende T4 beuteln kann.

    Aber so gesehen würde ja eine ft3-Reduktion aktuell mehr Sinn machen als zuerst mit dem ft4 runter zu gehen, oder?
    Wenn du mich fragst, Karina, und ich ehrlich sein darf: ich würde keinen Tag mehr 20 mcg T3 nehmen. Aber wenn du vielleicht Werte und Dosis findest aus der Zeit, wo du Thybon, wie du sagst, abgesetzt hast? Um zu sehen, ob da dein fT4 hochging im Vergleich zur Zeit davor (mit Thybon)? Vielleicht könntest du dann besser schätzen, was mit dem LT bzw. dem fT4 passieren wird?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.539

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Jedenfalls ein erster Schritt. Ich würde dir so gerne nahelegen, gleich 4 Mal zu splitten, wenn du dazu bereit wärest ... bist du es nicht, dann ... 3 Mal? bist du es auch nicht, dann 2 Mal.
    Ich schätz, da ich morgen eh zur Apotheke muss, werd ich mir erst mal einen Tablettenteiler zulegen .

    3 x splitten wär aktuell auch drin - wobei die Dosis am Mittag sich zeitlich zwischen einem Zeitraum von halb zwölf bis halb zwei bewegen würde, aber das wär vermutlich jetzt eher nicht so tragisch, oder? Bei 4 x am Tag weiß ich nicht, ob das mein Tagesablauf wirklich so hergibt, also, dass ich das zuverlässig auf die Reihe bekommen würde.

    Das wär stark davon abhängig, wie genau die entsprechenden Zeitabstände beim Splitten eingehalten werden müssten. Morgens wär die Einnahme zwischen halb sieben und halb acht gesetzt; mittags zwischen halb zwölf bis halb zwei; abends zwischen halb sieben bis acht und dann vor dem zu Bett gehen so gegen 11 bis 1 Uhr. Das alles gilt für "normale" Tage, wenn ich nicht außer Haus muss (Freiberuflerin, mit seeehr flexiblen Arbeitszeiten).

    Wie sehr würde das - an Tagen (im Schnitt 1-2 von 7, zu heftigen Zeiten aber auch mal 3 bis max 4 von 7), wo das nicht funktioniert und ich auf 2 x pro Tag splitten zurückgreifen müsste - meinen Hormonhaushalt durcheinander bringen? Wär das, aufgrund der überschaubaren Halbwertszeit von Thybon, ein Hinderungsgrund? Also tageweise gemischte Splittmengen zu haben?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ja, und das heißt, dass du Symptome in der Übergangszeit nicht der T3-Reduktion zuschreiben kannst, weil dich ja der hoch werdende T4 beuteln kann.
    Gut zu wissen.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn du mich fragst, Karina, und ich ehrlich sein darf: ich würde keinen Tag mehr 20 mcg T3 nehmen. Aber wenn du vielleicht Werte und Dosis findest aus der Zeit, wo du Thybon, wie du sagst, abgesetzt hast? Um zu sehen, ob da dein fT4 hochging im Vergleich zur Zeit davor (mit Thybon)? Vielleicht könntest du dann besser schätzen, was mit dem LT bzw. dem fT4 passieren wird?
    Da stellst Du mich vielleicht vor eine Aufgabe ! Also, die Werte gibt es alle, mit allen möglichen anderen Befunden in einen Ordner gestopft, der schon mindestens 6 bis 8 Jahre nicht mehr sortiert wurde . Aber gut, da ich gerade eh am Sortieren meiner Ablage bin, macht ein Ordner mehr vermutlich auch nicht so viel aus ...
    Geändert von gypsy (08.07.22 um 23:21 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.203

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Zitat Zitat von gypsy Beitrag anzeigen

    Wie sehr würde das - an Tagen (im Schnitt 1-2 von 7, zu heftigen Zeiten aber auch mal 3 bis max 4 von 7), wo das nicht funktioniert und ich auf 2 x pro Tag splitten zurückgreifen müsste - meinen Hormonhaushalt durcheinander bringen? Wär das, aufgrund der überschaubaren Halbwertszeit von Thybon, ein Hinderungsgrund? Also tageweise gemischte Splittmengen zu haben?
    Ich würde das sicher nicht machen, das Gemischte. Mich haben meine Lektüren über die hohe Priorität des Körpers bezüglich T3-Spiegels für immer verdorben. Und wenn schon Thybon so suboptimal ist wegen der Tablettengröße, dann wenigstens gleich bleibend, würde ich sagen. Da du bei T3 absolut nicht nahrungsabhängig bist, müsste die Einnahme aus einem kleinen Döschen in der Handtasche eigentlich zu beliebigen Zeiten und an beliebigen Orten funktionieren - morgens für einen Tag die 10 in 4 Teile metzgern und dann nur noch in den Mund schieben? Wenn du da wirklich ein Problem damit hast: Nimm 5 zusammen mit LT morgens, 2,5 mcg um 3 - 1/2 4 (circa) und 2,5 vorm Schlafen. Aber 4x wäre besser.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.539

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich würde das sicher nicht machen, das Gemischte. Mich haben meine Lektüren über die hohe Priorität des Körpers bezüglich T3-Spiegels für immer verdorben. Und wenn schon Thybon so suboptimal ist wegen der Tablettengröße, dann wenigstens gleich bleibend, würde ich sagen.
    O.k.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Da du bei T3 absolut nicht nahrungsabhängig bist, müsste die Einnahme aus einem kleinen Döschen in der Handtasche eigentlich zu beliebigen Zeiten und an beliebigen Orten funktionieren - morgens für einen Tag die 10 in 4 Teile metzgern und dann nur noch in den Mund schieben?
    Das hat weniger mit dem Transport zu tun , sondern, dass ich - je nach Auftraggeber - dann wirklich so beschäftigt bin, dass die Zeit da komplett außerhalb des Focus gerät. Da gibt es einfach Tage, an denen ich noch nicht mal zum Essen komm und ich ans Trinken nur dann denk, wenn der Kopfschmerz einsetzt oder meine Muskeln krampfen.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn du da wirklich ein Problem damit hast: Nimm 5 zusammen mit LT morgens, 2,5 mcg um 3 - 1/2 4 (circa) und 2,5 vorm Schlafen. Aber 4x wäre besser.
    Die nächsten 3 1/2 Monate - Sommerpause - kann ich das mit dem 4 x splitten testen. Da werden die 2 Urlaubswochen dann der Test für den Ernstfall sein. Ende September ist die nächste BE, Anfang Oktober die Besprechung. Also ein guter Zeitraum, das auszuprobieren.

    Lieben Dank, panna, dass Du Dir die Zeit genommen und Dein Wissen geteilt hast, um meine Gedanken zu sortieren.

    Ich werde dann eine Rückmeldung hier - mit der BE + Befinden - geben. Hab es schon bei meinem Besprechungstermin vermerkt, dass ich das nicht vergess !
    Geändert von gypsy (08.07.22 um 23:43 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.361

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Welche Lektüren genau, Panna?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.886

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Hallo Gipsy,
    ohne auf deine Werte eingehen zu wollen, möchte ich dir dazu raten mit dem Thybon langsam runter zu gehen.
    Mein hoher Puls ist langsam, aber sicher immer mehr runter gegangen und das Herzstolpern auch, seitdem ich noch mein L-Thyroxin sehr langsam gesenkt habe.
    Bin dabei nur nach Wohlbefinden gegangen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.203

    Standard AW: Pulsschlag sowohl in Ruhe als auch Bewegung unangenehm spürbar

    Zitat Zitat von nette Beitrag anzeigen
    Welche Lektüren genau, Panna?
    Scrolle bitte hier runter zum (roten) Punkt (2):
    https://www.ht-mb.de/forum/entry.php...on-%DCbersicht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •