Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Magensäuremangel

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.14
    Beiträge
    324

    Standard Magensäuremangel

    Nachdem man hier immer wieder liest, dass bei einer Unterfunktion zu wenig Magensäure produziert wird, habe ich mal den Gastrin-Wert bestimmen lassen. Gastrin ist ein Hormon, das die Magensäureproduktion anregt, aber auch bei der Bauchspeicheldrüse eine wichtige Funktion hat. Auf die Idee bin ich gekommen, weil mir Omeprazol/Pantoprazol bei den Magenproblemen (Völlegefühl, Aufstoßen, langsame Vorverdauung) nicht helfen, aber sobald ich das abrupt absetze, habe ich ein paar Tage Beschwerdefreiheit, weil dann das Gastrin erhöht ist (Rebound-Effekt).

    Die Frage ist jetzt, ob es wirklich bei mir einen Zusammenhang zwischen Schilddrüse und Magensäure/Gastrin gibt.

    Das sind die Werte von dieser Woche:

    05.07.2022 - LT 100,00
    TSH 0,731 (0,55 - 4,78)
    fT3 3,63 pg/ml (2,3 - 4,2) 70%
    fT4 1,35 ng/dl (0,89 - 1,76) 52,8%

    Gastrin: <10.0 (13-115 nüchtern)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.555

    Standard AW: Magensäuremangel

    Aufschluss gibt eigentlich nur eine 24 Stunden PH Messung direkt im Magen:

    https://www.minimed.at/medizinische-...eit-ph-metrie/

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.14
    Beiträge
    324

    Standard AW: Magensäuremangel

    Zitat Zitat von KapscII Beitrag anzeigen
    Aufschluss gibt eigentlich nur eine 24 Stunden PH Messung direkt im Magen:

    https://www.minimed.at/medizinische-...eit-ph-metrie/
    Kannte das eigentlich nur bei Reflux in der Speiseröhre. Ich frage mal den Gastroenterologen nach einer Messung direkt im Magen.
    Danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •