Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Werte nach SD-OP, Hausarzt will nach TSH einstellen, Hilfe!

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.335

    Standard AW: Werte nach SD-OP, Hausarzt will nach TSH einstellen, Hilfe!

    Stimmt, es sind nur viereinhalb Wochen. Die reichen aber auch, um zu sehen, welchen FT4-Spiegel man mit einer Dosis so ungefähr aufbaut. Besonders, wenn man Beschwerden hat. Damit kann man schon pragmatisch arbeiten.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.194

    Standard AW: Werte nach SD-OP, Hausarzt will nach TSH einstellen, Hilfe!

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Stimmt, es sind nur viereinhalb Wochen. Die reichen aber auch, um zu sehen, welchen FT4-Spiegel man mit einer Dosis so ungefähr aufbaut. Besonders, wenn man Beschwerden hat. Damit kann man schon pragmatisch arbeiten.
    Es sind nicht nur keine beinahe 6 Wochen, sondern auch nicht viereinhalb Wochen, es sind vier Wochen und ein (1) Tag, an diesem armen einen Tag nicht einmal LT genommen.

    Ich teile deine Meinung ganz eindeutig nicht. Denn was auch immer "pragmatisch arbeiten" heißt, die Dosis würde ich 4 Wochen (und 1 Tag) postoperativ ausschließlich dann ändern, wenn wirklich Grobes (an Werten) vorliegt, also eine grobe Fehldosierung, die sich in Unter- oder Überfunktion zeigt. Für was anderes taugt dieser Zeitraum einfach nicht, das haben wir hier doch dutzende Male erlebt. Die 4-Wochen-Werte und die Beschwerden an den Augen sind nicht gesichert kausal verbunden, s. Avans kurze Bemerkung bezüglich TRAK präoperativ ("die TRAK sind im Frühjahr sogar gestiegen").

    Wobei das jetzt sowieso rein akademisch ist, Avan hat bereits erhöht, jetzt muss man abwarten.
    Geändert von panna (07.07.22 um 16:24 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.335

    Standard AW: Werte nach SD-OP, Hausarzt will nach TSH einstellen, Hilfe!

    Mit pragmatisch meine ich, dass es ja nicht darum geht, eine angebliche Wohlfühldosis festzulegen und dann ein Vierteljahr auf eine einsame Insel zu gehen, sondern um einen halbwegs brauchbaren Zwischenstand, auf den dann wahrscheinlich noch eine weitere Anpassung folgen wird. Wie genau es geht, hängt ja vom Kontext ab.

    Bei 150 würde ich nicht bleiben, aber vielleicht melden sich dann eh Symptome. Nach Basedow hat man immerhin einen Sinn für Überfunktion.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.22
    Beiträge
    5

    Standard AW: Werte nach SD-OP, Hausarzt will nach TSH einstellen, Hilfe!

    Hallo!

    Entschuldigt, dass ich gestern nichts mehr geschrieben habe, ich war einfach zu fertig und wollte nur gegen Mittag die Füße kurz hochlegen. Mein Partner hat mich dann um 22 Uhr geweckt. Ich bin total platt und mit viel gutem Willen erkenne ich heute am zehnten Tag mit LT 150 einen Stillstand der Verschlechterung der EO, hoffe es ist nicht nur Einbildung. Ruhepuls weiterhin nicht über 60 und mein Befinden vollkommen im Eimer.

    Ich werde wahrscheinlich wirklich bis Dienstag auf dieser Dosis bleiben, es sei denn mein Befinden ändert sich extrem. Ich wollte die BE verschieben, aber das wurde nicht genehmigt. Unter Carbimazol konnte ich spätestens nach drei Tagen bei einer neuen Dosierung etwas an den Augen spüren und ich hätte es mir auch so sehr beim L-Thyroxin gewünscht. Mir ist aber klar, dass das zweierlei Paar Schuhe sind.

    Ich melde mich wieder, wenn ich nächste Woche die Ergebnisse der BE habe und beim Hausarzt eine Beichte abgelegt habe.

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

    LG Avan

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.353

    Standard AW: Werte nach SD-OP, Hausarzt will nach TSH einstellen, Hilfe!

    Was hast Du denen denn bloß erzählt? BE-Termin absagen, fertig! Du brauchst dafür noch nicht mal eine Begründung (aber wenn Du eine haben willst, wird sich da doch einiges finden lassen) und die Praxis muss da auch nichts genehmigen, Punkt. Es ist Dein Körper der da gepiekt wird, vergiss das bitte niemals! Genehmigst Du das nicht, ist das Körperverletzung. Ich fasse es gerade nicht...
    Davon mal abgesehen, ist das wirklich nicht nur sinnlos, sondern auch Verschwendung von Geldern der Krankenkassen-Einzahler. Und das jetzt, wo alle Welt sparen muss....

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.509

    Standard AW: Werte nach SD-OP, Hausarzt will nach TSH einstellen, Hilfe!

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Was hast Du denen denn bloß erzählt? BE-Termin absagen, fertig! Du brauchst dafür noch nicht mal eine Begründung (aber wenn Du eine haben willst, wird sich da doch einiges finden lassen) und die Praxis muss da auch nichts genehmigen, Punkt. Es ist Dein Körper der da gepiekt wird, vergiss das bitte niemals! Genehmigst Du das nicht, ist das Körperverletzung. Ich fasse es gerade nicht...
    Davon mal abgesehen, ist das wirklich nicht nur sinnlos, sondern auch Verschwendung von Geldern der Krankenkassen-Einzahler. Und das jetzt, wo alle Welt sparen muss....
    Gut auf den Punkt gebracht. Ruf am besten gleich nochmal an und sag, du fühltest dich im Moment etwas überfahren, du kannst an den Tag gar nicht, brauchst einen neuen Termin. Musst ja keinen Grund angeben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •