Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Thema: MB (fast) immer mit Haarausfall...? Umfrage, wer hatte keinen? Mutmacher gesucht :)

  1. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.05.22
    Beiträge
    25

    Standard AW: MB (fast) immer mit Haarausfall...? Umfrage, wer hatte keinen? Mutmacher gesucht

    Mein Doc geht im Grunde hauptsächlich nur nach dem TSH. Wie es wohl oft ist...
    Der inzwischen wenigstens schon nicht mehr supprimiert ist, wenn auch noch zu niedrig.
    Daher zahle ich FT3 ja schon die ganze Zeit - nach Diagnose - selbst, um zumindest ein bißchen mehr Kontrollfunktion zu haben und UF zu verhindern...
    Aber ich rufe mal beim Doc an, damit die beim Termin in Kürze dann mal um FT4 mit nehmen... Kostet ja auch nicht die Welt.
    Allerdings macht meines Wissens nach die Symptomatik bei UF (und ÜF) im Wesentlichen doch der FT3...?
    Auch wenn der FT4 ja natürlich die Basis ist, weil daraus ja FT3 entsteht.

    Aber direkte Auswirkung auf die Stoffwechselsituation und eben auch Symptome (wie eben u.a. Haarausfall) hat doch aber eher FT3 als FT4?
    Dass FT4 für die eigentliche SD-Funktion ggfls. halt aufschlussreicher ist, erscheint mir natürlich logisch, klar, aber für die Symptomatik von UF und ÜF ...?

    Ich war nach wenigen Wochen mit Carbi bereits wieder im Normbereich des FT3. FT4 war mal gemessen worden und war da sehr niedrig (aber normwertig). Daraufhin auch FT3 nochmal genommen und der passte da auch genau dazu (ebenfalls sehr niedrig).

    Ich denke, was den Haarausfall angeht, ist daher wohl die Frage, ob mein Körper damit jetzt nur auf die massive ÜF bei Diagnose reagiert, oder auch auf die späteren Schwankungen (innerhalb Normbereich) noch weiter reagieren wird

    Ich hoffe nach wie vor auf Erfahrungsberichte....
    Ob es kurz oder wirklich mehrere Monate lang war und ob es stärker wurde, oder gleichbleibend, oder weniger werdend...

    Dass das alles total individuell ist und sicher bei jedem anders ist mir klar.
    Aber auch kleinste Hoffnungsschimmer würden mir schon etwas helfen und Mut machen...

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.222

    Standard AW: MB (fast) immer mit Haarausfall...? Umfrage, wer hatte keinen? Mutmacher gesucht

    Zitat Zitat von chanda Beitrag anzeigen
    Allerdings macht meines Wissens nach die Symptomatik bei UF (und ÜF) im Wesentlichen doch der FT3...?
    Auch wenn der FT4 ja natürlich die Basis ist, weil daraus ja FT3 entsteht.
    Das kann man derart künstlich nicht trennen, weil jede Schieflage Symptome machen kann. Und das kann man auch nicht bei der Hormonersatztherapie machen - erst recht aber nicht bei der Hemmertherapie.

    Ich denke, was den Haarausfall angeht, ist daher wohl die Frage, ob mein Körper damit jetzt nur auf die massive ÜF bei Diagnose reagiert, oder auch auf die späteren Schwankungen (innerhalb Normbereich) noch weiter reagieren wird
    Du redest von Schwankungen und ja, Schwankungen sind ungut, teilweise während der Hemmung unvermeidbar. In der späteren Phase, wenn sich der Regelkreis (TSH) erneut dazu schaltet, nicht mehr unvermeidbar.

    Dass FT4 für die eigentliche SD-Funktion ggfls. halt aufschlussreicher ist, erscheint mir natürlich logisch, klar, aber für die Symptomatik von UF und ÜF ...?
    Und wovon kommt die Symptomatik? Richtig - von der Schilddrüsen(fehl)funktion.

    Glaub mir bitte, es ist sinnbefreit, darüber zu diskutieren, ob man die Hemmertherapie ohne fT4 machen kann - nein, das kann man nicht, man macht damit irgendwas aufs Geratewohl mit Hemmern. Ich kann dir keinen Hoffnungsschimmer machen, wenn du dich auf eine Ungefähr-Therapie einlässt, ich kann dir nur wünschen, dass nichts Schlimmeres als der Haarausfall dazu kommt.

    Betreffend Haarausfall bin ich hier wieder raus, betreffend Hemmertherapie helfen wir dir gerne im MB-Forum, wenn du alle hierfür nötigen Werte hast. Es gibt auch Arztwechsel.


    ,

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •