Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Da steht < bzw. „bis“. Nur die TRAK sind erhöht. Die anderen beiden Antikörperwerte sind im Rahmen (nämlich „bis“).
    Danke auch dir! Nach deiner Erfahrung, muss ich mir also keine Sorgen machen?
    Liebe Grüsse

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    1.035

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Zitat Zitat von Shundor Beitrag anzeigen
    Danke auch dir! Nach deiner Erfahrung, muss ich mir also keine Sorgen machen?
    Liebe Grüsse
    Sind denn die TRAK schon früher kontrolliert worden? Vielleicht läufst Du schon seit Jahren mit einem erhöhten Wert rum.

    Ich würde die Blutwerte zumindest regelmäßig kontrollieren lassen, ob insbesondere die ft-Werte aus dem Ruder laufen. Im Moment sehe ich keine Möglichkeit, isoliert die TRAK niederzukämpfen.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Hallo Schlomi
    Ja, scheinbar im Jahr davor, der ist auch auf dem Bericht zu sehen. Da war er 0,70.
    Da ich seit rund einen Dreiviertel Jahr komische Symptome habe (Fieberschübe, Gelenkschmerzen im Knie, total zugedröhnten Kopf und extrem empfindlich gegen Lärm und zu viele Eindrücke aufs Mal sowie Ziklusstöhrungen) dachte ich eben an Wechseljahre. Das konnte die Frauenärztin aber ausräumen.

    Ob das etwas mit den erhöhten Trak zu tun hat?

    Liebe Grüsse

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.470

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Zitat Zitat von Shundor Beitrag anzeigen
    Ob das etwas mit den erhöhten Trak zu tun hat?

    Liebe Grüsse
    Alles weiß man über die TRAK heute noch nicht. Aber einiges schon.

    Das sind Antikörper, die am TSH-Rezeptorzellen in der Schilddrüse andocken, das TSH dort, das ja der Schilddrüse "sagt", wie viel Hormone sie produzieren sollte, verdrängen, ihren Platz einnehmen. Und dort entweder eine Überfunktion verursachen (stimulierende TRAK) oder eine Unterfunktion (blockierende TRAK) oder sonstige Tätigkeiten auslösen, die aber mit den Hormonwerten nichts zu tun haben (sog. "neutrale" TRAK).

    Welche dieser Folgen eintritt, kommt auf die dominierende TRAK-Art (und ein klein wenig auch auf die Menge) an. Dominieren die stimulierenden TRAK, bekommst du eine Überfunktion, dominieren die blockierenden, ist deine Hormonproduktion verringert, dominiert keiner oder gleichen sich diese Aktionen aus - oder sind sie geringfügig, dann passiert mit der Hormonproduktion eher nicht viel.

    Und deswegen kann man bei unauffälligen Hormonwerten davon ausgehen, dass deine TRAK momentan nichts an der Schilddrüse ausrichten. Ob sich das Mischungsverhältnis der TRAK und/oder ihre Menge ändert und deine Schilddrüsenwerte schlecht werden - das muss man beobachten.

    Mit den Gelenkschmerzen würde ich mal die einschlägigen Rheuma-Werte untersuchen lassen. Es gibt Autoimmunkrankheiten des rheumatischen Formenkreises, die gerne zusammen mit AI-Krankheiten der Schilddrüse auftreten.

    Fieberschübe: gibt es irgendeine Infektion im Körper? evtl. im Zusammenhang mit den Gelenkschmerzen? auch das sollte untersucht werden, manches kann man im Blutbild sehen, und das sollte man untersuchen (Rheumatologe, der dann über die TRAK=Autoimmunität Bescheid wissen sollte). Infektionen lösen gerne Autoimmunität aus. Wenn du Fieberschübe hast, ist natürlich irgendwas los.

    Also - dran bleiben, die Schilddrüsenwerte regelmäßig untersuchen und Blutwerte, die Infektion/Rheuma/rheumatoide Arthritis usw. zusammenhängen können, kontrollieren lassen.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Liebe alle

    Ich hole meinen Beitrag hoch, da ich neue Blutwerte habe.
    2EBD9E3A-01AE-4543-899D-9D6F73A90F7B.jpeg
    2E5E7233-B7A1-47CE-816C-6E819F194061.jpeg

    Die Schilddrüsen Werte sind noch immer normal trak nach wie vor sehr hoch.
    Rheuma konnte ausgeschlossen werden (Marker total normal)
    Pankreasinsufizienz immer noch unterdessen Veränderungen am Organ festgestellt, es könnte sein, dass auch da etwas Autoimmunes läuft. Da aber Igg4 negativ.

    Aber ich habe jetzt sehr niedrige Werte bei den weissen Blutkörperchen und eine Erhöhung bei einem anderen Blutwert.
    Was denkt ihr, was läuft da in meinem Körper??

    Es geht mir nach wie vor nicht gut, werde immer dünner, bin extrems müde und erschöpft.

    Danke für eure Zeit und Einschätzung.

    Shundor

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.470

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Die Schilddrüsenhormonwerte und das TSH sind alle total normal und unauffällig. Die TRAK sind erhöht - warum auch immer.

    Am liebsten wäre mir ein TRAK-Wert aus einem anderen Labor. Nämlich, dass niedrige TRAK einem nichts tun, das kann schon sein. Dreifach erhöhte sind - nun ja, nicht tierisch stark erhöht, aber doch recht eindeutig.
    Jedenfalls, Handlungsbedarf: keine, aber ich würde mich bemühen um eine Kontrolle in einem anderen Labor.

    Ich kann diese komische Normgrenze überhaupt nicht einordnen. Nämlich, die üblichen Messmethoden mit ihren Normgrenzen sind hier aufgezählt, in der zweiten Tabelle, wenn du herunterscrollst:
    https://www.trillium.de/zeitschrifte...er-nutzen.html

    Es sind die ersten zwei, die man hier bei uns sieht, also Normgrenze 1 oder 1,75 oder selten: 1,8 (und noch seltener 0,55).

    Es gibt dann die Möglichkeit, nur den stimulierenden Anteil zu messen (TSI) - aber das ist aufwändiger, ich glaube teuerer und bei dir total witzlos, weil deine Schilddrüse ziemlich offensichtlich nicht zur Mehrproduktion stimuliert wird.

    Ich weiß nicht, was mit dir los ist (die Werte im weißen Blutbild sind in der Norm, die würde ich nicht beachten), wurde deine Schilddrüse mal szintigrafiert?

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.22
    Beiträge
    9

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Liebe Panna
    Herzlichen Dank für deine Antwort!

    Betreffs dem Referenzwerts des Labors; ich lebe in der Schweiz. Scheinbar ist das hier einfach so. Der letzte und der jetzige Bericht sind nämlich von unterschiedlichen Labors.

    Meine Hausärztin hat mich wieder kontaktiert und will mich erneut dem Endo überweisen um endlich Klarheit zu erhalten.
    TSI wird noch nachbestellt. Syntigraphie hatte ich keine. Beim Schall vor 3 Monaten waren mehrere kleine knoten die aktiv sind. Aber sie meinten für Basedow müsste da mehr „Action „ sein.

    Nun warten wir das alles mal ab und schauen dann weiter. Vielleicht gehöre ich einfach zu den „glücklichen „ die neutrale TRAK mit sich rumschleppen, oder es dauert einfach noch, bis es dann etwas „macht“.

    Ich danke dir jedenfalls herzlich für deine sehr aufschlussreichen und freundlichen Posts!

    Herzlich, Shundor

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.470

    Standard AW: TRAK hoch, TSH normal. Wie zu interpretieren?

    Shundor, nur ergänzend, was die TRAK-Normgrenze angeht:
    meine Zweifel waren unbegründet, habe inzwischen andere Schweizer mit genau dieser Normgrenze ausfindig gemacht hier, wird also eine dort übliche Messmethode sein.

    Kleine Knoten, die aktiv sind - je nach dem, was damit gemeint ist, wäre eine Szintigrafie schon nicht uninteressant. Auch wenig Aktivität kann Auswirkungen haben. Es wäre ja egal, wenn du völlig beschwerdefrei wärest, das bist du aber nicht.

    Also - bis zur nächsten Kontrolle.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •