Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.22
    Beiträge
    12

    Standard Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Hallo,
    Ich bin neu hier, wenn ich diese Forum früher gefunden hätte, würde ich mich nie operieren lassen. Mitte Mai ist die SD raus operiert worden. Seit Jahren macht mir die SD viele Probleme, meistens waren das hässliche Schübe, mit Schweißausbrüchen, übelkeiten, Herzrasen, das ganze hat drei Tage gedauert, dann ging es wieder. Bis es irgendwann nicht mehr wegging. Dazu sind schreckliche Schwindel gekommen. Mein Arzt hat mir Tiamazol 5mg verschrieben, hatte ÜF. Ich habe aber immer schrecklich geschwitzt, dazu hatte PMS, meine FA hat mir Progesteron mit Östrogene verschrieben. Ich dachte, wenn ich die SD raus operieren lasse, dann wird es mir besser gehen. Ach so, in zwischen bin von ÜF in UF gerutscht. Mitte Mai ist die SD raus und mir geht es schlechter wie mit der SD. Jetzt nehme ich 150 Lt seit 30.05. mir geht es so schlecht, ich schwitze so sehr wie noch nie. Am Montag werde ich wieder zum Arzt gehen. Ich wollte mich von Euch beraten lassen. Ich lese schon eine Weile hier mit. Es gibt viele Menschen, die sooo viel Ahnung haben, und schon so vielen hier geholfen haben. Ich muss mich für meine Fehler entschuldigen, deutsch ist nicht meine Muttersprache.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.360

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Du nimmst offensichtlich die jetzige Dosis aufgrund der Werte im Profil? Die scheinen aber nach kürzester Zeit nach OP gemacht worden zu sein, wenn die OP Mitte Mai war und die Werte vom 27.5. sind? Nur das TSH war da hoch, aber die freien Werte haben meiner Meinung nach eine Erhöhung nicht hergegeben, schon gar nicht aufgrund dieser absolut unreifen Werte. Du solltest mit einer gleichbleibenden Dosis mindestens 6-8 Wochen abwarten, lieber noch länger, bevor man die Werte dann interpretieren kann.
    Insgesamt sind mir das aber zu wenige Infos, um etwas genaueres zu sagen. Nur sicher ist eines, wenn Du nun wieder nach so kurzer Zeit Werte machen willst und dann schon wieder die Dosis ändern, dann wird das nichts.
    Wieviel wiegst Du? Dann könnte man die Einstiegsdosis vielleicht besser einschätzen.
    LG

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.22
    Beiträge
    12

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Danke für eine schnelle Antwort. Ich bin 166 und wiege 70kg, seit der Op habe ich 8 kg zugenommen. Das sieht schlimm aus. Ich habe kaum Appetit, esse kaum was, das alles ist nur Wasser. Das macht mich alles so fertig. Wie lange soll ich Deine Meinung nach die Dosis noch nehmen, um eine BE zu machen?
    VG anna

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.360

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Die allermindeste Dauer sind 6 Wochen. Montag sind es erst 4. Rein vom Gewicht her, hätte ich mit den 125µg abgewartet, aber das ist ja nun Vergangenheit. Es könnte aber leider gut sein, dass Du genau dahin wieder musst. Wann war denn die OP genau und wieso hast Du die Anfangsdosis so früh geändert? Wie waren die Werte vor der OP? Gibt es da einen Werteverlauf und Werte mit denen es Dir mal gut ging?
    Auch wenn es ansich egal ist, weil die Werte sowieso nichts aussagen, wurden die Werte im Profil morgens gemacht und erst vor der Einnahme des LTs?
    LG
    Geändert von Amarillis (24.06.22 um 22:42 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.472

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Zusatzfrage:

    Wann genau hast du mit den Hormonen angefangen - und wann war die OP?
    Ich denke nämlich, das hohe TSH kommt evtl. davon, dass du nicht sofort Hormone genommen hast?

    Die 6 Wochen, die Amarillis erwähnt, gelten für eine gleich bleibende Dosis, du hast aber leider unterwegs erhöht.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.360

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Die gleichbleibende Dosis hatte ich oben schon erwähnt. Jetzt sind es jedenfalls mit eben dieser 4 Wochen. Es fehlen mindestens 2.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.472

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Ja, sorry, hab falsch gerechnet.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.05.22
    Beiträge
    12

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Hallo,
    Die Op war am 12.05.
    panna - ich habe sofort nach der Op mit LT angefangen und am 27.05 war bei Endo, er hat nach BE mich angerufen, gesagt dass die Werte schlecht sind, und ich soll auf 150 hoch.
    Ich hatte gar keine Dosis, wo es mir gut ging. Das dauert alles schon Jahre, wo keiner wusste, dass das die SD ist. Ärzte Marathon habe ich hinter mir. 11 Jahre. Erstmal hat die FA verschiedene Hormone ausprobiert, wo nichts geholfen hat, hat der gesagt ich soll zum Psychologen….. da bin ich nicht hin, ich wusste dass mit meinem kopf alles ok ist. ja das war alles nicht so schön.
    Soll ich denn noch 2 Wochen warten, bevor ich zu BE gehe?
    Viele Grüße anna

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.472

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Ich habe noch eine Frage:
    Nimmst du das Thyroxin nüchtern - mit genug Wasser und nur Wasser - und wie lange wartest du danach, bis du etwas isst oder trinkst?

    Ach so, in zwischen bin von ÜF in UF gerutscht.
    Nein, guck dir dein fT4 an, du bist nicht in Unterfunktion, der Wert ist satt mittig. Nur dein TSH ist aus irgendeinem Grund zu hoch gewesen, aber das TSH ist kein Schilddrüsenhormon, sondern ein Signalhormon. Wenn du bei fT4=1,25 so stark erhöht hast wege des TSH, dann:

    Jetzt nehme ich 150 Lt seit 30.05. mir geht es so schlecht, ich schwitze so sehr wie noch nie.
    vermute ich, dass das schlicht zu viel wurde.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.360

    Standard AW: Werte grotenschlecht, bitte um Hilfe.

    Nochmal die Frage, wie die Werte vor der OP waren. Wenn Du bis dahin die Hemmer genommen hast, könntest Du da ja schon in UF gewesen sein.

    Und ja, ich würde noch 2 Wochen warten, bevor Du zur BE gehst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •