Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: L-Thyroxin erhöhen?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    01.12.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    208

    Standard L-Thyroxin erhöhen?

    Hallo ...

    in diesem Forum bin ich schon sehr lang nicht mehr aktiv gewesen, weil es keinen Anlass dazu gegeben hat.
    MB seit 2005, Thyreoidektomie 2013, seitdem relativ stabile Werte bei zunächst 87,5µg LT (Henning), dann 75µg. Daher schon seit einigen Jahren nicht mehr beim Endokrinologen gewesen, sondern Labor und Rezepte für LT immer beim/vom Hausarzt.

    Heute neue Werte bekommen:

    fT3: 1,9 (2,0 - 4,4)
    fT4: 1,18 (0,9 - 1,7)

    Der Hausarzt hat natürlich keine Ahnung davon, wie nun vorzugehen ist, und beim Endokrinologen bekomme ich, (in Berlin), vorerst keinen Termin. Meine Frage an euch: Liege ich richtig damit, dass man hier zunächst nicht von einer Umwandlungsstörung ausgehen muss, sondern, dass ich meine LT-Dosierung erhöhen sollte? Wenn ihr ihr meine Einschätzung teilt - um wie viel würdet ihr zunächst erhöhen? Ich habe noch nie mehr als 87,5µg genommen. Sollte ich dieses Mal auch auf 87,5 erhöhen oder gleich 100µg nehmen?

    Über Empfehlungen würde ich mich freuen.

    Viele Grüße
    Irene

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.194

    Standard AW: L-Thyroxin erhöhen?

    Hallo Irene, also ein Hoppsala gleich auf 100 wäre wohl etwas mächtig.

    So sah das 2017 unter 88 mcg LT aus:

    FT3 3,26 pg/ml 1,9 – 4,8
    FT4 1,33 ng/dl 0,8 – 1,8
    TSH 0,02 µU/ml 0,3 – 3,5

    Hast du vielleicht noch Werte aus den Jahren seit der Senkung auf 75 mcg? Sahen die Werte anders aus? Hat sich irgendwas bei dir geändert (Sexualhormone, Medikamente, sonst irgendwas)?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    01.12.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    208

    Standard AW: L-Thyroxin erhöhen?

    Hallo panna,

    danke dir für deine Antwort! Um ältere Werte zu zeigen, müsste ich etwas länger in meinen Unterlagen suchen. Ich weiß nur, dass ich 2019 wegen einer Verschlimmerung meines Asthmas begonnen habe, Formoterol-Spray zu verwenden, (welches zu einer Adrenalin-Ausschüttung führt), und dass bei der nächsten Kontrolle eine leichte "Überfunktion" bestand. Daraufhin habe ich LT von 87,5µg auf 75µg gesenkt, woraufhin meine Werte in den folgenden Jahren stabil geblieben sind und es mir gut ging. Warum es jetzt plötzlich zu diesem niedrigen fT3 gekommen ist, kann ich nicht erklären. Ich habe keine neuen Medikamente eingenommen, nur verschiedene Nahrungsergänzungsmittel - vielleicht hat es etwas damit zu tun.

    Du würdest mir also empfehlen, von 75µg auf 87,5µg zu erhöhen ... (diese krumme Zahl, weil das zusätzlich eine halbe 25µg-Tablette wäre, von denen ich noch einen kleinen Vorrat von früher habe). ... ?

    Viele Grüße
    Irene

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.194

    Standard AW: L-Thyroxin erhöhen?

    Ich kann dir nicht wirklich etwas empfehlen, ohne Kenntnis des Werteverlaufs oder wenigstens der Vorwerte unter 75 mcg.

    Denn wenn du jetzt zwei Jahre mit gutem Befinden unter 75 mcg verbracht hast, dann ergibt sich doch die Frage, ob diese aktuellen Werte eine Ausnahme, einen Ausreißer darstellen (und was der Grund ist).

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.010

    Standard AW: L-Thyroxin erhöhen?

    Hat sich denn Dein Befinden verschlechtert? Wenn nicht, würde ich erst mal versuchen 1-2 Monate abzuwarten und daann nochmal kontrollieren zu lassen.
    Welche NEMs hast Du genommen. So ohne Angaben ist es schwierig die Ursache zu finden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •