Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Hohes ft3, niedriges ft4

  1. #11

    Standard AW: Hohes ft3, niedriges ft4

    Die Werte sind unter 75 LT entstanden. Die letzte Senkung davor war 6 Monate vorher von 87,5.
    Ich mache das immer sehr langsam in 12,5er Schritten alle 6 Monate, damit die SD auch Zeit hat, die Produktion zu übernehmen und zu wachsen. Das geschieht ja nicht von heute auf morgen.
    Die nächste Senkung von 75 auf 63,5 mache ich seit wenigen Tagen.

    Die vorherigen Werte müsste ich raussuchen

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    958

    Standard AW: Hohes ft3, niedriges ft4

    Die Frage ist, ob Du Hashimoto hast. Wenn ja, nützt Dir „nachgewachsenes Gewebe“ nichts, weil es früher oder später wieder weggefressen wird.

    Ob Du jemals Hormone gebraucht hättest, lässt sich ohne damalige Werte und ohne damaliges Befinden schlecht beurteilen. Ich bin 2009 auf dieses Forum gestoßen. Damals wurde hier eigentlich alles als schilddrüsenkrank abgestempelt
    Ab 2er TSH sowieso, und bei 1er TSH und ohne Beschwerden war man schwer depressiv und wollte seine Leiden nicht wahrhaben

    Das ist heute anders - man darf wieder TSH tragen

  3. #13

    Standard AW: Hohes ft3, niedriges ft4

    Bei mir wurde nie offizielle Hashimoto diagnostiziert. Antikörper sind negativ.

    Ich bin damals ursprünglich auch nicht wegen irgendwelcher Beschwerden zum Arzt, sondern weil ich nicht schwanger wurde. Der hat dann alle möglichen körperlichen, gynäkologischen Ursachen entdeckt (Myome, Endometriose, verformte Gebärmutter) und gleich auch noch LT verschrieben weil "das auch häufig ein Grund sei für Kinderlosigkeit". Damals wusste ich überhaupt nicht was eine Schilddrüse ist bzw. Was die macht. Ich habe das gar nicht hinterfragt, weil ich dachte der Arzt weiß schon was er tut und ich wollte ja unbedingt schwanger werden. Nach zwei OPs (Entfernung Myome und Endometriose) und anschließender IVF hat es dann mit dem Kind geklappt.
    Heute im Nachhinein denke ich, dass es wohl eher nur an meinen körperlichen Ursachen lag, und die Schilddrüse eher weniger damit zu tun hatte und ich auch ohne LTE schwanger geworden wäre. Wie gesagt, vorher hatte ich ja nie Probleme in der Richtung.
    Und da ich scheinbar kein Hashimoto habe (Wortlaut aus dem arztbrief: "bei dem oben angegebenen sonographischen Bild und negativen TPO - AK besteht weiterhin kein Hinweis auf eine autoimmunthyreoiditis") versuche ich halt, unter Begleitung meines Endos, das LT langsam abzusetzen.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    958

    Standard AW: Hohes ft3, niedriges ft4

    Ja, dann mach das gerne

    Wichtig ist, dass die Werte regelmäßig gemacht werden; aber da bist Du ja gewissenhaft hinterher

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.936

    Standard AW: Hohes ft3, niedriges ft4

    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Die Werte sind unter 75 LT entstanden. Die letzte Senkung davor war 6 Monate vorher von 87,5.
    Ich mache das immer sehr langsam in 12,5er Schritten alle 6 Monate, damit die SD auch Zeit hat, die Produktion zu übernehmen und zu wachsen. Das geschieht ja nicht von heute auf morgen.
    Die nächste Senkung von 75 auf 63,5 mache ich seit wenigen Tagen.

    Das ist schon sehr vernünftig geplant so. Du wirst ja merken, wie es weitergeht, und sei es, dass du etwa bei 25 oder 37 oder auch 50 LT erstmal etwas länger stehen bleibst, weil es dir gut geht und die Werte es ermöglichen.

    Ich finde es schon irre, in welcher Weise das LT Leuten auf Verdacht nachgeschmissen wird - nämlich, ohne dass da wenigstens ein Hinweis erfolgt wäre, dass dies ein Versuch ist wegen des Kinderwunsches, und dass du nach der Geburt wieder ausschleichen könntest.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.412

    Standard AW: Hohes ft3, niedriges ft4

    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Danke an alle.
    Ich hatte absichtlich erstmal nichts vom TSH oder Befinden geschrieben, weil ich schauen wollte, ob es eventuell irgendwas spezifisches gibt, was diese Konstellation hohes ft3/niedriges ft4 auslösen könnte.

    Also TSH: 3.61 (0,4-4,0)
    T3 nehme ich nicht.
    Das waren Werte mit 75, oder? Da sieht der TSH nur schick aus, weil du LT nimmst, es deutet nichts auf TSH-Kosmetik hin.
    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Befinden: ich traue meinem Befinden eh nicht, da ich seit Jahren nicht mehr unterscheiden kann, was Ursache und was Wirkung ist. Mein Befinden ist nicht optimal, aber auch nicht grottenschlecht.
    Das ist normal wenn die SD nicht richtig eingestellt ist.

    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt von 125 LT auf 63,5 LT runter, aber das Befinden bleibt gleich. Meine SD wird wieder grosser und übernimmt einen Teil der Produktion. War überhaupt jemals LT indiziert oder kamen meine Beschwerden erst durch das LT?
    Deine jetzigen Werte deuten darauf hin

    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Lustlosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, chronische Verstopfung
    das ist der Klassiker unter den UF-Symptomen
    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Ich hatte Eisenmangel -> also Eiseninfusionen bekommen
    die Myome sind aber weg, oder? Dann sollte man den Grund für den Eisenmangel suchen
    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Ich hatte B12 Mängel -> also Spritzen bekommen
    siehe Eisenmangel
    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Ich habe grundsätzlich VitD Defizit -> also hochdosiertes VitD genommen
    kein Wunder, kann schon allein dem Lebensstil mit wenig Aufenthalt im Freien und der Nutzung von Sonnencreme liegen. Vitamin D-Mangel kommt allerdings bei HT gehäuft vor.
    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Ich habe vorzeitige Wechseljahre -> also Hormonersatztherapie
    ist auch meist einer Unterfunktion oder Unterdosierung geschuldet. Gehört zu den klassischen Symptomen einer UF
    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Ich habe psychischen Stress -> Dank Therapie kann ich den mittlerweile ohne Antidepressiva bewältigen.
    gut!
    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Endometriose, Myome, zysten-> hormonell bedingt? Zusammenhang auch mit SD oder komplett unabhängig?
    Hängt mit Östrogendominanz zusammen und ist mit einer Unterversorgung assoziert

    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Die psychischen Beschwerden hatte ich vor LT nicht. Kommen die durch das LT, oder durch die anderen gesundheitlichen Stressfaktoren? Ich kann einfach nicht Ursache und Wirkung unterscheiden.
    Kommt leider öfter bei unpassender Dosis vor.

    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Aber was ich weiß: wenn es weder mit noch ohne LT besser oder schlechter wird, warum nicht weiter ausschleichen?
    Leider macht ein nichtangebrachtes Absetzen auch Probleme. Meist ist der Wiedereinstieg problematisch.

    Zitat Zitat von Summermom Beitrag anzeigen
    Und da ich scheinbar kein Hashimoto habe (Wortlaut aus dem arztbrief: "bei dem oben angegebenen sonographischen Bild und negativen TPO - AK besteht weiterhin kein Hinweis auf eine autoimmunthyreoiditis") versuche ich halt, unter Begleitung meines Endos, das LT langsam abzusetzen.
    Das ist im Moment ein Trend bei den Ärzten, meist funktioniert das nicht, dein TSH ist jetzt schon hoch und bei den TPA-AKs, die können auch mit der Zeit verschwinden oder es gab Fehler bei der Lagerung, SD-AK-Proben sind nur 3 Tage haltbar oder aber und auch das kommt vor, sind nur im Gewebe nachweisbar, aber das weiß man erst, wenn man eine Gewebeprobe nimmt, was man allerdings nicht machen sollte.
    Geändert von Janne1 (02.06.22 um 22:43 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •