Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.05.22
    Ort
    NRW Nähe Essen
    Beiträge
    18

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Hallo liebe Forummitglieder! Nun habe ich meine Laborwerte unter 88 L-Thyroxin seit dem 26.5.22
    TSH: 0,01
    fT3:2,84(1,71-3,71)
    fT4: 1,26(0,7-1,48)

    Calcium 2,42(2,20-2,65)
    Cholesterin: 263(<200)

    Es sind jetzt zwar erst 5 Wochen, aber wegen Urlaub musste ich so früh gehen. Hatteim Forum auch mal über Wechseldosis gelesen und deshalb mal meine Schnitt der 14 Tage mit meinem Mix am Anfang ausgerechnet.Das waren 1050: 13, also etwa 81. Deshalb hatte ich schon erwartet, dass TSH noch sinken würde.

    Mein Arzt möchte jetzt in 6 Wochen eine Kontrolle, sofern ich keine Probleme habe, da TSH ja auf latente Hyperthyreose hinweist.

    Ich bin schon froh, dass er den Wert toleriert; er meinte, was anderes würde ich wahrscheinlich nicht tolerieren.
    Da der Cholesterinwert auch gesunken ist, hoffe ich, dass sich der Stoffwechsel langsam einspielt.
    Ich nehme nämlich immer noch zu, bzw halte höchstens mein Gewicht mit 5/2 Fasten(schon seit 5 Jahren).

    An sonsten geht es mir ziemlich gut: keine Kopfschmerzen mehr seit Mai, ziemlich belastbar und ausgeglichen.

    Es war mir wichtig das jetzt einmal zu berichten und bin gespannt, was die erfahrenen Hasen hier im Forum dazu für eine Meinung haben.

    Einen schönen Abend allen

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.470

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Zitat Zitat von Hashimoba14 Beitrag anzeigen

    Es sind jetzt zwar erst 5 Wochen, aber wegen Urlaub musste ich so früh gehen.
    Das ist schon etwas zu früh.

    Hatteim Forum auch mal über Wechseldosis gelesen und deshalb mal meine Schnitt der 14 Tage mit meinem Mix am Anfang ausgerechnet.Das waren 1050: 13, also etwa 81. Deshalb hatte ich schon erwartet, dass TSH noch sinken würde.
    Naja nein Wechseldosis bei Thyroxin bedeutet höchstens, dass man täglich wechselt, also wenn jemand z.b. 75/88 im Wechsel nimmt, und das konsequent 2-3 Monate, dann ist das eine durchschnittliche Tagesdosis vonca. 81-82 mcg. Aber das Auf und Ab, was bei dir vorlag, ist keine Wechseldosis und damit kann man nichts ausrechnen.

    Wenn es dir gut geht, kannst du noch ein Paar Wochen dranhängen. Allerdings könnte es schon sein, dass die Dosis noch immer ein klein wenig zu hoch ist, vor allem, wenn es ein Nüchternwert ist (bitte immer angeben bei den Werten:
    Letzte LT-Einnahme wie viele Stunden vor der Kontrolle?).

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.05.22
    Ort
    NRW Nähe Essen
    Beiträge
    18

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Hallo Panna: Letzte LT- Einnahme wie viele Stunden vor der Kontrolle?).
    Hatte ich im Profil eingetragen. Ja, es ist ein Nüchternwert nach 25 Stunden Karenz.
    Ich denke auch, dass es vielleicht mit 88 etwas zu hoch ist. Aber es geht mir gut und deshalb warte ich die nächsten 6 Wochen ab. Der Doc sagte wohl wenn ich mich irgendwie nicht gut fühle, soll ich früher kommen. Aber Werte nach insgesamt 10-12 Wochen sind ja eigentlich auch das erste Ziel.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.470

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Sorry, ich hab die Karenzangabe überlesen.

    Und ja, nochmal mindestens 6 Wochen, das hört sich vernünftig an.

    Das Gewicht kann man leider nur vorangig auf anderem Weg kontrollieren.

    16:8 nie probiert, zum Halten?

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.05.22
    Ort
    NRW Nähe Essen
    Beiträge
    18

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    16:8 nie probiert, zum Halten?

    Klappt leider mit dem Zitieren nicht wie ich will��

    Habe vorhin beschlossen, 16:8 zusätzlich zu 5/2 zu machen.
    Danke für deine Antworten

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.470

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Lass es bitte nicht in Hungern ausarten, auch für deine Werte

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.05.22
    Ort
    NRW Nähe Essen
    Beiträge
    18

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Guten Tag liebe Forummitglieder,
    jetzt sind die Werte unter 88 L-Thyroxin nach weiteren 6 Wochen da..
    Wie erwartet ist die Dosis wohl noch etwas zu hoch.
    TSH <0,01;
    fT3: 2,37(1,71-3,71)
    fT4: 1,3(0,7-1,48)

    Cholesterin: 250(geht immerhin runter)

    Mir geht es eigentlich gut,zumindest viel besser als vor der OP.
    Meine Unterschenkel haben sich total verändert, ich kann das Schienbein wieder erkennen. Und auch das Gesicht scheint weniger aufgedunsen zu sein. Kopfweh habe ic h so gut wie nie. Allerdings habe ich etwas öfter Krämpe in den Beinen und auch Sodbrennen. Die Krämpfe kennen ich aus der Zeit der Überfunktion
    Das Gewicht ist noch immer sehr stabil sprich halten geht ganz gut, zumindest habe ich im Urlaub nicht zugenommen. Abnehmen ist nicht so erfolgreich. Aber was soll es. Wichtig ist das Wohlbefinden…

    Nun soll ich auf 75 L-Thyroxin reduzieren
    Mache es, obwohl der Schritt groß ist von 88 auf 75. Ich hoffe dass es das fT3 etwas hoch bringt. Das ist letztlich mein Ziel…
    Über Thybon möchte der Doc erst nach veränderten Werten entscheiden.

    Vielleicht ist mein Bericht ja für jemanden interessant. Ich lese immer gerne im Forum und lerne dabei stets dazu.
    Schöne Grüße

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.470

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Hallo Hashimoba, bitte sei so lieb und schreib die Referenzbereiche auch im Profil immer dazu. Man muss dann nicht nachfragen.

    Ja, bei 24-Stunden-Karenz ist dein fT4 wohl hoch. Und irgendwelche TRAK sind es nicht, denn dein präoperatives TSH war bereits über 3. Du hast 68 Kg Gewicht, hast du geschrieben, andererseits nicht direkt alles Muskeln, sonst würdest du ja nicht abnahmen wollen. , insofern ist es nicht so überraschend mit der Dosis.

    Ich würde nicht gleich um 12,5 reduzieren, lieber um 6,25, auch dann, wenn evtl. dann doch weiter reduziert werden muss. Mal sehen, wohin dich eine kleinere Reduktion bringt, zu verlieren hast du nicht viel, auch wenn ich schon denke, dass du vom supprimierten TSH weg sollst - aber die Paar Wochen werden nicht entscheidend sein. Mit 75-er und einem Viertel 25-er ginge das, natürlich nur, wenn du die Stufe machen willst.

    Vielleicht ist mein Bericht ja für jemanden interessant. Ich lese immer gerne im Forum und lerne dabei stets dazu
    Ja, sicher, und weil andere auch gerne dazu lernen, bitte sei so nett und hinterlasse uns einen OP-Bericht (muss nicht lang sein) hier:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...(Sammelthread)

    Und auch, vorausgesetzt, du kannst die Klinik bzw. deinen Chirurgen ganz eindeutig und klar weiterempfehlen (wenn nicht klar, dann lieber lassen):
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...(Sammelthread)

    Dann, vielleicht ein halbes Jahr nachdem du bei einer guten Dosis zur Zufriedenheit geblieben bist und auch bleiben willst, also sicher nicht jetzt schon:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...T-NUR-LT-DOSIS

    und irgendwann, bei bereits konstanter Dosis und Wohlbefinden, womöglich auch hier eine kurze Notiz:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...nach-Therapie)

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.360

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Über Thybon möchte der Doc erst nach veränderten Werten entscheiden.
    Im Moment spricht für mich auch überhaupt so gar nichts dafür, dass Du es brauchen wirst. Das TSH spricht dagegen und der fT3 ist dafür auch zu gut. Also rein von den Werten her, sehe ich keinen Bedarf.
    Aber fT4 sollte wohl niedriger werden. Ich hätte es gleich mit 75µg versucht. Aber bei mir ist das auch immer so gewesen, dass ich für eine messbare Werteveränderung (nicht Befindensänderung) 12,5µg gebraucht habe (und die möchtest Du ja wohl auch haben).
    LG

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.05.22
    Ort
    NRW Nähe Essen
    Beiträge
    18

    Standard AW: Morbus Basedow L-Thyroxin Einstellung nach OP Mai 2022

    Danke Panna.
    Die Berichte werde ich gerne schreiben. Dauert noch ein bisschen.

    Über den 6,25 Schritt habe ich auch nachgedacht. Aber der Doc will ja schon in 4 Wochen Kontrolle machen. Deshalb mache ich mal den großen Schritt.
    Ich fühle mich bei ihm so gut aufgehoben ( bin ja erst seit April dort).
    Ich weiß, dass 4 Wochen zu früh sind um eine endgültige Aussage zu treffen. Aber ich habe das Gefühl, er weiß was er tut und vertraue ihm jetzt einfach mal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •