Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Schub, Antikörper, Überfunktion

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    408

    Frage Schub, Antikörper, Überfunktion

    Hallo,

    ich weiß gerade nicht, was ich von der Konstellation der Blutwerte meiner Tochter halten soll. Vielleicht hat der ein oder andere ja eine Idee.

    Vor längerer Zeit hatte meine Tochter einen Hashimoto-Schub - dachten wir jedenfalls. Es waren sowohl die TPO-AK als auch die TG-AK erhöht (TR-AK nicht vorhanden) und sie musste die Schilddrüsenhormone, die sie seit 13 Jahren durchgehend nahm, weglassen, weil sie in eine Überfunktion geraten ist.

    Die Werte bei erhöhten TPO-AK und TG-AK sahen wie folgt aus:

    fT3 4,17 (2,3 - 3,8)
    fT4 1,17 (0,9 - 1,6)
    (hoher Puls)


    Einen Monat später waren dann nur noch TG-AK vorhanden und die Blutwerte sahen so aus:

    fT3 4,03 (2,3 - 3,8)
    fT4 1,52 (0,9 - 1,6)
    (hoher Puls)


    Zwei Monate nach dieser Blutentnahme sahen die Werte bei lediglich erhöhten TG-AK dann so aus:

    fT3 6,6 (2,3 - 3,8)
    fT4 2,0 (0,9 - 1,6)
    (hoher Puls)


    Dann erfolgte leider mehrere Monate keine Blutkontrolle mehr - bis ganz aktuell. Laut den neuesten Blutwerten sind keine Antikörper mehr vorhanden, also weder TPO-AK, TG-AK noch TR-AK. Der Puls hat sich auch etwas beruhigt. Aber das seltsame an der Sache ist, dass sich die Überfunktion verstärkt hat! Die aktuellen Werte sind wie folgt:

    fT3 8,9 (2,3 - 3,8)
    fT4 2,82 (0,9 - 1,6)
    (Puls hat sich verbessert)



    Was ich noch ergänzen muss: Das TSH ist durchgehend supprimiert und - wie gesagt - es werden keinerlei Schilddrüsenhormone mehr eingenommen.


    Hat jemand eine Idee, was hier passiert?

    Viele Grüße
    Feechen
    Geändert von Feechen (17.05.22 um 19:54 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.120

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Ganz sicher keine TRAK? Oder wurden diese nur nicht abgenommen?
    Das sieht mir doch stark nach einem MB Ausbruch aus. Eine Leckhyperthyreose dauert nicht so lange und sieht auch etwas anders aus.
    Bin gespannt was Panna dazu sagt.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    408

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Hallo,

    die TR-AK wurden jedesmal mitgemacht und waren immer negativ.

    Viele Grüße
    Feechen

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.886

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Da kann man nicht viel dazu sagen, wenn die TRAK konsequent negativ sind. Außer dass es bei diesen Werten eigentlich höchste Zeit wäre, zum Nuklearmediziner zu gehen und das Organ sono-/szintigrafieren zu lassen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.120

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Nur zur Befriedigung meiner Neugierde: gibt es eigentlich seronegativen MB?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.886

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    Nur zur Befriedigung meiner Neugierde: gibt es eigentlich seronegativen MB?

    Mir nicht wirklich bekannt. EO ohne messbare TRAK: eine Person hier bekannt, hatte aber nie ÜF.

    Kenne eine einzige denkbare und sehr seltene Ausnahme, weil darüber gelesen: Mutation des TSH-Rezeptors, so dass sie ständig in "Reizzustand" sind und die Hormonproduktion stimulieren (genau wie wenn TRAK dort ihr Unwesen trieben), es entsteht eine Überfunktion. Aber nie so jemanden gehabt in all den Jahren hier. - Bildgebung, gute Bildgebung, ist wichtig, um zu gucken, was in der Drüse wirklich los ist.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    423

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Könnte die Hypophyse Schuld sein? Wie war der TSH der letzten BEs?

    Edit: Ok, TSH supprimiert, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Geändert von *Mayana* (17.05.22 um 23:19 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    408

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    Nur zur Befriedigung meiner Neugierde: gibt es eigentlich seronegativen MB?
    Diese Frage kann ich inzwischen beantworten. Die Ärztin klärte auf, dass es sich um einen seronegativen Basedow handelt. Sie betonte dabei, dass es dies gibt!

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.886

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Zitat Zitat von Feechen Beitrag anzeigen
    Diese Frage kann ich inzwischen beantworten. Die Ärztin klärte auf, dass es sich um einen seronegativen Basedow handelt. Sie betonte dabei, dass es dies gibt!
    Ich würde das mit einer Prise Salz nehmen. Denn bei Basedow sind die TRAK die klaren Verursacher. Keine TRAK, keine Basedow-Überfunktion.
    Geändert von panna (16.06.22 um 18:04 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    408

    Standard AW: Schub, Antikörper, Überfunktion

    Also bist du der Auffassung, das die Ärztin eine falsche Aussage getgroffen hat? Oder wie soll ich deine Antwort verstehen? Die Ärztin hatte das nicht zum ersten Mal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •