Seite 26 von 26 ErsteErste ... 1623242526
Ergebnis 251 bis 257 von 257

Thema: Weiter erhöhen oder warten?

  1. #251
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.22
    Beiträge
    150

    Standard AW: Weiter erhöhen oder warten?

    Und noch was: Ich habe vor zwei Tagen meine Tablette morgens vergessen und ich hatte an dem Tag plötzlich Energie und konnte Dinge erledigen, hatte Antrieb.
    Könnte das auch darauf Hinweisen, dass eine Senkung etwas bringen würde?

  2. #252
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.160

    Standard AW: Weiter erhöhen oder warten?

    Ich würde daraus jetzt keine direkten Schlüsse ziehen. Wenn jemand klare Überdosierungssymptome hat, LT mal weglässt und es ist an dem Tag besser, kann das womöglich ein Zeichen sein. Aber du hast keine klaren oder schlimmen Symptome, also kann das ganz einfach ein guter Tag gewesen sein.

    Erinnere dich zurück - du hattest vor LT keine Unterfunktion, ein einzelnes TSH zwischen 4 und 5 war der ganze (fragliche) Anlass für LT. Das heißt hier und jetzt konkret: Es kann dir nichts passieren.Vielleicht wird es 75 bleiben, vielleicht wird es eine der damals komplett übersprungenen Dosierungen zwischen 50 und 75 sein, vielleicht wird es 50 sein - und vielleicht wird es gar kein LT sein, wer weiß. Aber gib dir Zeit, lass los und lenk dich ab. Du wirst noch eine Weile unterwegs sein, musst dich aber nicht beeilen.

  3. #253
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.22
    Beiträge
    150

    Standard AW: Weiter erhöhen oder warten?

    Ja, danke.

    Es ist nur so, dass es eben Tage gibt, an denen ich denke, "Jetzt greifen die Hormon, endlich!" Und am nächsten Tag liege ich wieder den ganzen Tag mit Herzrasen und Erschöpfung rum und kann nichtmal schlafen, komme nicht zur Ruhe...und da ich ja von 100 einfach mal ins Blaue um 25 reduziert habe, würde ich mich schon stark wundern, wenn da kein Feintuning mehr nötig wäre...und das, meinem Befinden und meinen neuen Erkenntnissen zufolge, nach unten.
    Auf der anderen Seite macht das Warten ja auch Sinn und ich verstehe wieso...aber leider Ist es mit den Symptomen so, dass Ablenkung schwer ist, gerade mit dem Herzrasen und der Erschöpfung. Ich jammere auch hier nur, sobald meine Symptome meinen Alltag und meine Arbeitsfähigkeit einschränken und das tun sie eben in der Mehrheit gerade...ich weiß, du kannst mir keine Antwort geben und der Rat zu Warten ist wohl auch weise...ich bin nur wieder in diesem Zwispalt und die Stimme, die mir sagt, dass meine Schilddrüse eigentlich gesund ist und arbeiten will und mir deswegen grünes Licht für eine Reduzierung un 6 nach den zehn Wochen gibt, wird immer lauter, je symptomreicher die Tage.
    Ich habe es selbst in der Hand (und muss die Konsequenz tragen) und manchmal hilft es einfach, die Gedanken aufzuschreiben, gerade wenn die Lage verzwickt ist...und es hilft mir auch fürs Durchbeißen.

  4. #254
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.160

    Standard AW: Weiter erhöhen oder warten?

    Zitat Zitat von Greya Beitrag anzeigen
    und manchmal hilft es einfach, die Gedanken aufzuschreiben, gerade wenn die Lage verzwickt ist...und es hilft mir auch fürs Durchbeißen.
    Ja das dachte ich auch, ich antwortete dir bloß , damit du nicht so "antwortlos" bleibst, zumal ich mich mit dir hier öfter geschrieben habe. Aber ich bin nicht wirklich gut beim Trösten

  5. #255
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.22
    Beiträge
    150

    Standard AW: Weiter erhöhen oder warten?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    du hattest vor LT keine Unterfunktion, ein einzelnes TSH zwischen 4 und 5 war der ganze (fragliche) Anlass für LT. Das heißt hier und jetzt konkret: Es kann dir nichts passieren.Vielleicht wird es 75 bleiben, vielleicht wird es eine der damals komplett übersprungenen Dosierungen zwischen 50 und 75 sein, vielleicht wird es 50 sein - und vielleicht wird es gar kein LT sein, wer weiß. Aber gib dir Zeit, lass los und lenk dich ab. Du wirst noch eine Weile unterwegs sein, musst dich aber nicht beeilen.
    Dieser Absatz hat mich zum Beispiel schon getröstet
    Und danke für deine Antworten! Mir hilft das!
    Geändert von Greya (03.12.22 um 12:51 Uhr)

  6. #256
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.22
    Beiträge
    150

    Standard AW: Weiter erhöhen oder warten?

    Guten Abend!

    Nach den 10 Wochen LT 75 bin ich meinem Bauchgefühl gefolgt und habe noch um 6 gesenkt - auf 69.
    Hier die neuen Werte nach 6 Wochen:

    T3 (2.21-4.43) : 2,58
    T4 (9.3-17) : 12,8
    TSH (0.27-4.2) : 1,38

    Was hat sich verändert? Ich spüre, dass ich langsam, seit langer langer Zeit, wieder fast so etwas wie annähernde Normalität spüre: Bis 75 war alles sozusagen ein Brei - ich war zwar nicht müde, schlafen ging aber trotzdem irgendwie - tagsüber war ich nicht richtig wach, aber Arbeiten ging irgendwie.
    Ich hatte nie richtig Appetit (nie Magenknurren), aber beim Essen habe ich dann doch irgendwie gemerkt, dass ich hungrig war.
    So ganz langsam merke ich, das es wieder Abgrenzungen gibt. Ich spüre Hunger und Ermüdung, aber mein Befinden ist generell noch von einer ziemlichen Erschöpfung überlagert, alles ist anstrengend. Ich denke aber, dass ich immer mehr an meinen Wohlfühlbereich komme und werde jetzt erstmal drei Monate halten und nicht mehr senken.
    Die SD scheint ja ganz gut mitzumachen - hoffe ich zumindest.

    Eine Frage:
    Ich nehme zur Zeit ja 69, die ich kriege indem ich eine 63er Henning nehme und eine 25er Henning viertele. Ich habe festgestellt, dass die 25er seit Oktober 22 abgelaufen sind und habe jetzt ein Rezept für neue 25er...muss ich damit rechnen, dass da dann mehr Wirkstoffe enthalten sind und dadurch die Dosis (minimalst) geändert wird oder kann ich einfach die neuen nehmen und muss mir da keine Gedanken machen?

    Vielen Dank im Voraus
    Geändert von Greya (18.01.23 um 21:11 Uhr)

  7. #257
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.160

    Standard AW: Weiter erhöhen oder warten?

    Schön Greya, bin froh.

    Es ist ein *Mindest*haltbarkeitsdatum, was nicht heißt, dass wenige Monate später beträchtliche Einbuße da sind. Es ist lediglich eine Grenzziehung, bis zu diesem Datum garantiert der Hersteller für die Menge an Wirkstoff. Es wird gar nichts passieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •