Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Bitte um Rat bei L-Thyroxin Dosierung

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Bitte um Rat bei L-Thyroxin Dosierung

    Dein TSH kann ich mir wirklich in keiner Weise erklären. Sicher trägt das T3 ein wenig mit zur-TSH-Höhe bei - aber wenn dein tägliches Tiefst-fT4 derart oben ist (und ein gutes Stück höher als voriges Mal bei einem 2-er-TSH), kan ich es mir mit nichts wirklich erklären. Und deswegen: Die HÄ wird sicher TSH-bedingt erhöhen wollen - ich würde das aber nicht unbedingt machen, sondern befindensbasiert entscheiden. Das trockene Auge muss man eben tropfen, mache ich auch pausenlos und ich meine, dass man Trockenheit nicht mit Umdosieren bekämpfen sollte, sondern mit reichlich Tropfen. - Also wenn es dir sonst leidlich geht, lass es einfach so, anstatt immer wieder hin- und herzuspringen, bis zur nächsten Kontrolle, dann könnten wir ja sehen, ob diese Konfiguration eine Dauereinrichtung wird oder nicht.

  2. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.14
    Beiträge
    94

    Standard AW: Bitte um Rat bei L-Thyroxin Dosierung

    Ja, ich hatte aber auch schon bei deutlich höherem FT3 und einem ähnlichen Ft4 mal einen TSH über 5. da wollte der Arzt auch erhöhen und ich blieb aber bei der Dosis und bei der nächsten BE war wieder alles relativ normal.
    Ich weiß nur, dass das Kortison zum großen Teil für diese auseinanderklaffenden Werte sorgt, aber im Moment muss ich es noch nehmen. Die Werte verhalten sich immer so unter Kortison, aber diesmal ist es extrem, vielleicht weil die Einnahme schon so lange geht.
    Ich tendiere auch die Dosis zu belassen und werde die Ärztin bitten in 3 Wochen nochmal zu kontrollieren, ob das FT3 noch weiter absackt und TSH noch weiter steigt.

    Dieser Weg erscheint mir grade am sinnvollsten.
    Und ich erhoffe mir auch vom Selen etwas Umwandlungsunterstützung.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Bitte um Rat bei L-Thyroxin Dosierung

    Zitat Zitat von Neptun Beitrag anzeigen
    Und ich erhoffe mir auch vom Selen etwas Umwandlungsunterstützung.
    Da kannst du lange hoffen. Dass Selen die Umwandlung *ändert*, ist ein hartnäckiger Irrtum (oder: Missverständnis), umso fleißiger wird er hier vervielfältigt. Selen ist nötig für die Umwandlung, aber es macht nicht mehr Umwandlung. Wie viel umgewandelt wird, das hängt nicht von Selen ab. Und wenn du keinen Selen-Mangel hast, würde ich auch zurückhaltend sein mit einer Einnahme.

  4. #34
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.14
    Beiträge
    94

    Standard AW: Bitte um Rat bei L-Thyroxin Dosierung

    Mh, Ok.
    Danke für die Hilfe.
    Ich hoffe ich finde morgen mit der Hausärztin eine Lösung, wie dass in 2-3 Wochen die Werte nochmal kontrolliert werden.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.791

    Standard AW: Bitte um Rat bei L-Thyroxin Dosierung

    Zitat Zitat von Neptun Beitrag anzeigen
    Mh, Ok.
    Danke für die Hilfe.
    Ich hoffe ich finde morgen mit der Hausärztin eine Lösung, wie dass in 2-3 Wochen die Werte nochmal kontrolliert werden.
    Ich schätze mal, 2-3 Wochen wird ihr (zu Recht) nicht wirklich schmecken - wieso so schnell wiederholen. Da hast du eine Chance für einen Kompromiss: "Könnten wir es dann in 6-8 Wochen machen?"
    Und warum auch nicht später, ich sehe nichts, was dich drängen müsste für eine schnelle Wiederholung.

  6. #36
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.14
    Beiträge
    94

    Standard AW: Bitte um Rat bei L-Thyroxin Dosierung

    Ich habe jetzt eine BE Mitte November und die Dosis bleibt gleich. So konnte ich mich mit der Ärztin einigen.
    Hoffe, dass sich das so ausgeht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •