Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Dosisaenderung & Symptomhoelle

  1. #31
    Benutzer Avatar von Effi2015
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    NRW
    Beiträge
    32

    Standard AW: Dosisaenderung & Symptomhoelle

    Hallo BenCa,
    wie geht es dir? Ich hoffe, dass sich deine LT Dosis eingependelt hat und es dir wieder besser geht .

  2. #32
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    17

    Standard AW: Dosisaenderung & Symptomhoelle

    Verglichen damit wie es mir noch vor 1-2 Monaten ging, geht es mir allgemein wieder besser. Die ganzen schwerwiegenderen Sachen wie Konzentrationsstoerungen, Gehirnnebel, extreme Panik oder permanenter Druck im Kopf sind verschwunden. Was noch geblieben ist (allerdings nicht mehr so stark wie vorher) sind leichte Angstzustaende, innere Unruhe, nicht wirklich stressresistent und noch kann ich nicht ganz Durchschlafen (hatte in meinem "frueheren" Leben keine Probleme mit diesen Dingen). Haarausfall ist auch weiterhin vorhanden.

    Allgemein vom Gefuehl wuerde ich sagen, ich bin von starker Ueberdoesierung zu einer leichten Ueberdosierung?

    Ich habe auch noch mal meine Blutwerte ermitteln lassen. Leider hatte sich meine Aerztin quer gestellt. Aussage: "Seit der letzten BE sind Ihre Werte super! Wir muessen nicht alle 1-2 Monate eine BE machen, in 6 Monaten reicht!" Da ich keine Lust zum Diskutieren hatte, habe ich privat selbst eine bezahlt - gleiches Labor allerdings.

    Werte vom 30. Juni, 10. Woche nach 112 mcg Aenderung:

    TSH 1,63 (0,35-5,00)
    fT4 16 (11-23)
    fT3 5,0 (3,4-5,9)

    Die Werte sind nuechtern vor LT Einnahme entstanden. fT4 geht endlich etwas runter, fT3 ist auch leicht runter.
    Von meinen frueheren Wohlfuehlwerten weiss ich, dass ich mich im unteren Drittel bei fT4 wohlzufuehlen scheine. fT3 weiss ich leider nicht.

    Koennen Symptome auch von zu hohem fT3 ausgeloest werden? Oder ist da das fT4 massgeblich?

    Der TSH verwirrt mich etwas, haette eigentlich damit gerechnet, dass der >2 liegt.
    Geändert von BenCA (05.07.22 um 12:39 Uhr)

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    17

    Standard AW: Dosisaenderung & Symptomhoelle

    Mag jemand auf meine Werte schauen? Ich bin mir nicht sicher ob ich weiter reduzieren soll, da fT4 und fT3 nüchtern noch recht hoch sind.

  4. #34
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    17

    Standard AW: Dosisaenderung & Symptomhoelle

    Ich werde nun erstmal auf 100 mcg reduzieren und dies dann wieder fuer 2 Monate halten. Ich hoffe, dass ich dann an meine frueheren Werte rankomme und sich mein Befinden bessert.

    Ich habe damals meine 125 mcg Tabletten teilweise extrem schlampig eingenommen (bspw. ein ganzes Wochenende vergessen und solche Geschichten), sodass meine durchschnittliche Dosis irgendwo bei 100/112 mcg sehr wahrscheinlich ist.

  5. #35
    Benutzer Avatar von Effi2015
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    NRW
    Beiträge
    32

    Standard AW: Dosisaenderung & Symptomhoelle

    Ich wünsche dir, dass dir die Senkung zu mehr Wohlbefinden verhilft.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    451

    Standard AW: Dosisaenderung & Symptomhoelle

    Könnte gut sein, dass die niedrigere Dosis besser ist - du hast dich ja auch vor dem ganzen Spektakel mit etwas höherem TSH und niedrigeren freien Werten als jetzt wohl gefühlt, wenn ich mich recht erinnere.

  7. #37
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    17

    Standard AW: Dosisaenderung & Symptomhoelle

    Danke euch vielmals. Ich werde berichten wie es ausgeht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •