Seite 12 von 12 ErsteErste ... 29101112
Ergebnis 111 bis 119 von 119

Thema: Von Über- zu Unterfunktion - und wieder zurück? Hilfe!!

  1. #111
    Benutzer Avatar von Effi2015
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    NRW
    Beiträge
    33

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Wie lange dauert es bis so ein Zwölffingergeschwür geheilt ist. Bisher spüre ich kaum eine Verbesserung. Ich esse viele kleine Mahlzeiten trinke Tee und stilles Wasser. Die Übelkeit ist etwas besser geworden.

  2. #112
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.10.21
    Beiträge
    36

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Mit Zwoelffingergeschwuer kenne ich mich nicht aus (nur dass es von Stress kommt), aber Uebelkeit denke ich, ist ganz sicher auch deiner Hochdosis an Hormonen geschuldet. Konnte ich jedenfalls bei mir beobachten und das sogar nur unter der 50 Dosis.
    Deine vermeintliche Unterfunktion, in der Tabelle, war vielleicht gar keine?
    Das TSH erst mal hochgeht, wenn weniger von aussen kommt, ist ja normal.
    Solange die freien Werte noch innerhalb des Refernzbereichs liegen.
    Jedenfalls das Hin-/ und Hergeschraube macht zusaetzlich Symptome.
    Deine Werte sind doch jetzt immer noch zu hoch.
    Wo soll da eine Besserung herkommen?
    Waere ich du, haette ich jetzt 2 - 3 Auslasstage gemacht und waere dann stur bei den 50 geblieben.
    Mit den 75 ist fT 4 doch schon hoch genug.
    Und dann hast du sogar wieder erhoeht und der fT 4 geht durch die Decke.
    Warum bloss?
    So lange Zeit in diesem Ueberdosierungszustand kann meines Ermessens nicht gesund sein!

    Aus deinem Profil:
    Dosis: 125 µg

    Symptome: extreme Unruhe Tag und Nacht, Herzrasen, Herzarhythmien, Bluthochdruck, Zittern, Panikattacken

    ca. 5 Std nach Einnahme:
    TSH -
    FT3 -
    FT4 2.33

    FT4 untere Grenze 1,71
    FT4 untere Grenze 0,93

    ------------------------------

    04.03.

    Dosis: 125 µg

    Symptome: extreme Unruhe Tag und Nacht, Herzrasen, Herzarhythmien, Bluthochdruck, Zittern, Panikattacken

    nüchtern:
    TSH 0,29
    FT3 4,7
    FT4 1,44

    TSH obere Grenze 4
    TSH untere Grenze 0,3
    FT3 obere Grenze 5,3
    FT3 untere Grenze 2,3
    FT4 untere Grenze 1,8
    FT4 untere Grenze 0,7

    ------------------------------

    22.03.

    Dosis: 100 µg

    Symptome: extreme Unruhe Tag und Nacht, Herzrasen, Herzarhythmien, Bluthochdruck, Zittern, Panikattacken


    3 Std nach Einnahme:
    TSH 0,22
    FT3 3,4
    FT4 1,83

    TSH obere Grenze 5,5
    TSH untere Grenze 0,35
    FT3 obere Grenze 4,2
    FT3 untere Grenze 2,3
    FT4 untere Grenze 1,76
    FT4 untere Grenze 0,89

    ------------------------------

    30.03.

    Symptome: extreme Unruhe Tag und Nacht, Herzrasen, Herzarhythmien, Bluthochdruck, Zittern, Panikattacken


    Dosis: 50 µg


    nüchtern:
    TSH 1,12
    FT3 2,58
    FT4 1,63

    ab / seit 30.03.
    TSH obere Grenze 4
    TSH untere Grenze 0,3
    FT3 obere Grenze 4,4
    FT3 untere Grenze 2
    FT4 untere Grenze 1,71
    FT4 untere Grenze 0,93

    ------------------------------

    07.04.

    Dosis: 50 µg

    Symptome: Unruhe und Herzrasen morgens für ein paar Stunden, gelegentliche Übelkeit und Appetitlosigkeit


    nüchtern:
    TSH 2,67
    FT3
    FT4 1,28

    ------------------------------

    20.04.

    Symptome: Unruhe und Herzrasen morgens für ein paar Stunden, gelegentliche Übelkeit und Appetitlosigkeit


    Dosis: 75 µg


    nüchtern:
    TSH 12,09
    FT3 2,06
    FT4 1,12

    ------------------------------

    04.05.

    Symptome: Unruhe und Herzrasen morgens für ein paar Stunden, gelegentliche Übelkeit und Appetitlosigkeit


    Dosis: 75 µg


    nüchtern:
    TSH 10,34
    FT3
    FT4 1,33

    ------------------------------

    13.5

    Symptome: Unruhe und Herzrasen morgens für ein paar Stunden, gelegentliche Übelkeit und Appetitlosigkeit

    Dosis: 75 µg


    nüchtern:
    TSH 6,23
    FT3 2,59
    FT4 1,73

    ------------------------------

    19.5

    Symptome: Unruhe und Herzrasen morgens für ein paar Stunden, gelegentliche Übelkeit und Appetitlosigkeit

    Dosis: 75 µg


    nüchtern:
    TSH 3,37
    FT3 2,63
    FT4 1,6

    ------------------------------

    1.6

    Symptome: Unruhe und Herzrasen morgens für ein paar Stunden, zunehmende Übelkeit und Appetitlosigkeit

    Dosis: 75 µg


    nüchtern:
    TSH 4,51
    FT3 2,78
    FT4 1,66


    ------------------------------

    20.6

    Symptome: Unruhe und Herzrasen morgens für ein paar Stunden, Übelkeit und Appetitlosigkeit

    Dosis:
    81,25 µg ab heute - aber nach 6 Tagen einen Auslasstag am 26.06. und
    ab 27.06. aufgrund Verschlechterung und Diskussion hier im Forum auf:

    68,75 µg ( 27.06. bis dato )

    Blutabnahme ca. 5 Std nach Einnahme
    TSH 1,85
    FT3 2,61
    FT4 2,11


    !!!Da hat sich auch ein Fehlerteufel eingeschlichen bei den Refernzbereich des fT 4, zweimal untere Norm kann ja nicht stimmen!!!

    Du und deine Aerzte lasst euch anscheinend vom TSH fehlleiten.
    Aber du nimmst T 4 ein und dein fT 4 ist alles andere als niedrig!
    TSH steigt natuerlich erst mal, wenn du die Dosis senkst.
    Aber dein fT 4 war dabei gut in der Norm, mit den 50.
    Mit 75, die du ja jetzt auch laenger genommen hast, steigt es wieder viel zu hoch.
    Geändert von Kuli (16.07.22 um 13:53 Uhr)

  3. #113
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.564

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Zitat Zitat von Effi2015 Beitrag anzeigen
    Wie lange dauert es bis so ein Zwölffingergeschwür geheilt ist. Bisher spüre ich kaum eine Verbesserung. Ich esse viele kleine Mahlzeiten trinke Tee und stilles Wasser. Die Übelkeit ist etwas besser geworden.
    Schwer zu sagen, aber mit ein paar Wochen würde ich mindestens rechnen, bis sich alles wieder beruhigt hat. DAs Geschwür entsteht ja auch langsam und braucht seine Zeit, bis es abheilt. Kommt u.a. auch darauf an, in welchem Ausmaß die Schleimhaut geschädigt ist. Müsste eigentlich im Arztbrief stehen.

    Ich hoffe für dich, dass du nicht mehr all zulange leiden musst.

  4. #114
    Benutzer Avatar von Effi2015
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    NRW
    Beiträge
    33

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Vielen Dank Kapscll. Ich hoffe auch, dass es nicht mehr all zu lange dauert.

    Hallo Kuli,
    danke für die Fehler Information. Das es nicht gut ist, so einen hohen FT4 Wert zu haben, konnte ich in den letzten Monaten fühlen, deshalb habe ich auch auf die anderen hier gehört und meine Dosis auf 68,75 LT gesenkt und werde auch auf den Rat hören, diese Dosis länger als 4 Wochen zu halten. Auch wenn es noch nicht alles Rund ist und noch Symptome vorhanden sind, da sich der Körper darauf einstellen muss und wenn in einigen Wochen bei der Kontrolle der Blutwerte der Ft 4 Wert immer noch zu hoch ist, werde ich definitiv nicht erhöhen. Damals als der TSH Wert hoch war, war der Ft 4 Wert in einem besseren Bereich, aber der Ft 3 Wert war sehr niedrig und es ging mir überhaupt nicht gut.
    Vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt, um mir zu helfen.

  5. #115
    Benutzer Avatar von Effi2015
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    NRW
    Beiträge
    33

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Es ist zum Verzweifeln - ich hoffte, die richtige Richtung eingeschlagen zu haben, doch die aktuellen Werte verpassen mir einen Tiefschlag, denn sie scheinen wieder mal in die entgegengesetzte Richtung zu weisen:

    nüchtern:
    TSH 6,16 [ 0,3 - 4 ]
    FT3 2,47 [2 - 4,4 ]
    FT4 1,39 [ 0,93 - 1,71 ]

    Dosis seit sechs Wochen 68,75 µg

    Ich hatte so gehofft, dass die Werte auf eine weitere Dosisverringerung hindeuten, weil es mir immer noch nicht gut geht. Ich habe immer noch mehrmals täglich wiederkehrende Wellen eines Zustandes, den ich "schummrig" nenne, fühlt sich an wie kurz vor einem Bewusstseinsverlust oder/und einer Schwindelattacke. Ich hatte gehofft, dass ich nun nach sechs Wochen um weitere 6 µg verringern könnte und sich diese Zustände dann hoffentlich in absehbarer Zeit legen. Denn seitdem ich auf 68,75 µg verringert habe, sind Unruhe und Herzstolperei weniger geworden. Zudem waren sich hier ja alle einig, dass die vorige Dosis von 75 µg zu hoch war - was mir die letzten sechs Wochen auch zu zeigen scheinen -

    doch nun weisen zumindest ft3 und TSH von vorgestern aber doch zurück in Richtung 75 µg - der ft4 sieht ja wohl ganz gut aus - aber mich verwirren und beunruhigen ft3 und TSH - was meint Ihr dazu?

    Diagramm_2022-08-08.jpg
    Tabelle_2022-08-08.pdf
    Geändert von Effi2015 (11.08.22 um 10:47 Uhr)

  6. #116
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Hat sich dein Zustand denn generell verbessert? Ich erinnere mich, dass du am Anfang ebenfalls Panikattacken und Angstzustaende hattest. Ist das nun weg und du hast "nur" noch Schwindel?

    Evtl. musst du laenger auf deiner jetzigen Dosis ausharren, bin aber auch kein Experte. Was mir allerdings aufgefallen ist: Du hattest in der Vergangenheit (13.5.) schonmal einen aehnlich hohen TSH unter 75 mcg. Das TSH koennte ein Ausreisser sein, da sich alles nur einpendelt. Du koenntest in ein paar Wochen noch mal zur BE und schauen ob es weiterhin so hoch ist.

    Druecke fuer dich die Daumen, dass es dir auch bald wieder besser geht!

  7. #117
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.669

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Nach 6 Wochen sind die Nachwirkungen einer Überdosierung nicht unbedingt abgeklungen. Der jetzige ist noch kein Endzustand.

    Ich hatte es auch in meiner Vorgeschichte 2x, dass mich eine Senkung um 6,25µg von zu hohem fT4 zu zu hohem TSH befördert hat. Bei mir war dann ein bisschen T3 nehmen die Lösung (und LT entsprechend nach unten anpassen).
    Kann sein, dass bei dir auch der hohe TSH mehr durchs fT3 als durchs fT4 bedingt ist. Aber zum jetzigen Zeitpunkt und noch mit scheinbaren ÜF-Symptomen fände ich es verfrüht, diesen Versuch jetzt schon zu starten. Würde also auch noch länger zuwarten.

  8. #118
    Benutzer Avatar von Effi2015
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    NRW
    Beiträge
    33

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Lieber @BenCA, verglichen mit meinem Befinden vor Monaten geht es mir insgesamt besser, aber Angstgefühle über den Tag verteilt habe ich in abgeschwächter Form immer noch. Meine Hauptprobleme sind aber Schwindel und Benommenheit. Seit einigen Wochen habe ich auch Haarausfall (Haare habe ich aber noch genug). Ich denke, Du hast Recht mit Deiner Einschätzung, weiter auf der aktuellen Dosis bleiben zu sollen - dafür hatte ich mich jetzt auch erst einmal entschieden.

    Nach allem, was hier im Forum geschrieben wurde, erscheint mir das die risikoärmste Vorgehensweise - und das schreibst Du, @Flamme , ja auch - der jetzige Zustand ist womöglich noch nicht der Endstand und der TSH kann ein Ausreißer sein. Trotzdem finde ich die Möglichkeit, irgendwann u.U. auch T3 einzusetzen, immerhin eine weitere Option und einen Hoffnungsschimmer.

    Überhaupt möchte ich Euch sagen, dass Eure Beiträge hier sehr wertvoll für mich sind, weil sie mir Orientierung und Hoffnung geben. Habt vielen Dank dafür!

    Also für den Moment mache ich weiter mit 68,75 µg und bitte den Arzt Anfang September um ein weiteres Blutbild.

    Gruß
    Daniela

  9. #119
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23

    Standard AW: Neue Werte Bitte um eure Hilfe

    Liebe Effi, um dir ein bisschen Mut zu machen: Ich sehe bei mir einen aehnlichen Verlauf, du bist also nicht alleine. Verglichen mit vor 2-3 Monaten geht es mir schon besser, allerdings bin ich auch noch nicht 100% der alte - eher so bei 60-70%. Finde aber das ist auch schon viel Wert, verglichen mit dem Haeufchen Elend das ich vorher war.
    Natuerlich wuerde ich gerne wieder von jetzt auf gleich 100% geben wollen. Vor allem in meinem Beruf waere das wichtig. Allerdings muss ich mich auch immer daran erinnern, dass leider viel Geduld bei der ganzen hormonellen Sache gefragt ist. Aber es geht aufwaerts, wenn auch langsam.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •