Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Bitte um Rat bzgl. Medikamente und Kinderwunsch

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.05.22
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    16

    Standard Bitte um Rat bzgl. Medikamente und Kinderwunsch

    Hello!

    Bin seit 2016 mit Hashimoto diagnostiziert wurden. Mir ging es eigentlich immer gut und ich habe auch keine Medikamente genommen.
    TSH, fT3 und fT4 waren immer in Ordnung. TPO und TRAK jedoch hoch. Nun gut, hat mich alles nicht gestört.

    Ich bin dann im Februar 2022 an Corona erkrankt und plötzlich kurz nach meiner Genesung fing es an:
    Herzrasen, hab geheult ohne Grund, unkonzentriert, Gewicht verloren etc.

    Ich direkt zum Arzt Schilddrüse gecheckt und Zack: Diagnose Morbus Basedow. Nie davon gehört. Hab mich dann eingelesen. Na super :D

    Ich bin nun ziemlich verwirrt.

    Mein Augenarzt hat mir gesagt, dass man die MB schon sieht und es auch messbar ist (Differenz 0,4 mm). Ich merke auch irgendwie, dass ich manchmal verschwommen sehe und es irgendwie anstrengend ist. Augenleistung ist jedoch 100%.

    Mein Endokrinologe (den kenne ich seit gestern, weil ich umgezogen bin!) hat mir gesagt, ich soll 2 Jahre lang Thiamazol 10mg nehmen und Propranolol AL 40 100 Tbl.
    Kinderwunsch ist ausgeschlossen in der Zeit.

    Ich bin nun etwas niedergeschlagen und weiß gar nicht was ich machen soll.

    Ich bin eigentlich eher der Typ "Heilpraktiker", "gesund leben" und "glücklich sein".

    Danke an alle, die sich die Zeit nehmen, meinen Text zu lesen.

    Grüße
    Kati
    Geändert von buddhababa (09.05.22 um 19:41 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •