Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.06.19
    Beiträge
    24

    Standard Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Hallo. Ich habe innere Agressionen bei jeglichen Stress. Ich kann mich nur mit Atemtechniken beruhigen und in dem ich aus der Situation rausgehe. Allerdings kann man nicht jeden Stress ausweichen. Selbst das Disskutieren mit anderen fällt mir schwer. Ich bin einfach nicht mehr in der Lage meinen normalen Alltag nachzugehen. Natürlich verschlimmert das auch die Depressionen. Ich habe oft sehr negative Gedanken und keine Kraft mehr weiterzukämpfen und breche in Tränen aus. Auch meine Freunde merken, dass mit mir etwas nicht stimmt und eine Freundin meinte nicht das du noch einen Burnout erleidest.

    Meine letzten Werte 2 Monate vor der Erhöhung sind

    Ft4

    Referenzwerte: 0,70-1,48

    Mein Wert: 0,93

    FT3

    Referenzwerte: 1,71-3,71

    Mein Wert: 2,55

    Meine Dosis mit diesen Werten war 131,25

    Seit ich auf 150 erhöht habe ist das Brainfog und die Vergesslichkeit etwas besser geworden. Ich konnte vorher mir gar nichts mehr merken und war neben der Spur. Sonst ist alles gleich geblieben und ich bin immer noch chronisch erschöpft, Depressionen, Nervositöt, Probleme einzuschlafen, Probleme Stress zu bewältigen.

    Mein Tsh ist jetzt mit 0,02 ul/ml supprimiert .

    Seitdem bin ich noch agressiver bei Stress geworden. Manchmal habe ich Angst vor mir selber ich weiß, dass bin nicht Ich und ich will diese Aggressionen und Depressionen einfach nur loswerden und noch eine Ausbildung abschließen, damit ich später Geld verdienen kann.

    Kennt das jemand mit den Agressionen bei Stress und Depressionen unter LT Einnahme?

    Aktuelle Werte habe ich leider nicht da ich den Arzt gewechselt habe und mit meinen Diabetes Arzt besprechen muss ob er die Freien Werte nimmt. Den Tsh hat der Frauenarzt abgenommen.
    Geändert von BellaTraum (22.04.22 um 20:54 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.620

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Meine letzten Werte 2 Monate vor der Erhöhung sind

    Ft4

    Referenzwerte: 0,70-1,48

    Mein Wert: 0,93

    FT3

    Referenzwerte: 1,71-3,71

    Mein Wert: 2,55
    Wie war der TSH zu diesem Zeitpunkt?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.06.19
    Beiträge
    24

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Wie war der TSH zu diesem Zeitpunkt?
    Tsh

    Mein Wert: 0.22

    Referenzbereich 0.35-4.94

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (M. Aurel)
    Beiträge
    893

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Wenn Du schreibst, dass nach Steigerung die Aggressionen schlimmer geworden sind und außerdem das TSH fast weg ist, mutmaße ich, dass Du überdosiert bist.

    Ein kompletter Werteverlauf inkl. Dosierungen und Beschwerden wäre schön. Bist Du denn sicher, dass sich Deine Symptome mit Schilddrüsenhormonen behandeln lassen?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.526

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Wenn Du schreibst, dass nach Steigerung die Aggressionen schlimmer geworden sind und außerdem das TSH fast weg ist, mutmaße ich, dass Du überdosiert bist.
    Das hab ich auch schon so erlebt, als ich überdosiert war. Ich wurde immer aggressiver, etwas was ich sonst von mir kaum kenne. Seit die Dosis wieder passt, ist da auch alles wieder im grünen Bereich.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    409

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Als ich mal meinte, mit dem LT aussetzen zu müssen, war ich bis in die Haarspitzen aggressiv. Fiel auch anderen auf.
    Depression + Aggression kenne ich nicht zusammen. Schließt sich auch ein wenig aus, finde ich. In richtiger Depression habe ich kein Gefühl und keine Kraft mehr für Aggress.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    387

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Als ich mal meinte, mit dem LT aussetzen zu müssen, war ich bis in die Haarspitzen aggressiv. Fiel auch anderen auf.
    Depression + Aggression kenne ich nicht zusammen. Schließt sich auch ein wenig aus, finde ich. In richtiger Depression habe ich kein Gefühl und keine Kraft mehr für Aggress.
    OT: Aggressionen können durchaus zusammen mit Depressionen auftreten, beobachtet man bei Männern allerdings häufiger als bei Frauen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    409

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Deshalb schrieb ich ja "ein wenig".

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    387

    Standard AW: Agressionen und Depressionen bei Schilddrüsenunterfunktion wer weiß Rat?

    Ok, dann habe ich das falsch verstanden, gegenseitiges Ausschließen war für mich halt Ausschließen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •