Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

Thema: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

  1. #21
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.10.21
    Beiträge
    36

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Zu jenen TSH bei 6 oder 7 gibt es keine freien Werte?
    leider nicht.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.473

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von Kuli Beitrag anzeigen
    leider nicht.

    Das dürfte man eigentlich überhaupt nicht machen ... Thyroxin verschreiben ohne Hormonwerte.
    Nun ja, denke nach und mach es wie du es für besser hältst.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.672

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von Kuli Beitrag anzeigen
    Die Werte sind ja unter 9 Tagen mit 25 und 30 Tagen unter 50 entstanden, also mehr als 5 Wochen, fast 6.
    So kannst du nicht rechnen für den richtigen Zeitpunkt einer Wertebestimmung, sondern nur die Zeit unter ein- und derselben Dosis zählt da.

    Und ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass sich öfters bei mir in der 7. Woche noch eine Änderung des Befindens eingestellt hat, tw. sogar ins Gegenteil von dem, was ich vorher angenommen hätte (unter- vs. überdosiert oder umgekehrt). Mit Ungeduld tut man sich in diesem Punkt keinen Gefallen.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.473

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Und auch bei Totaloperierten, wo also die eigene Schilddrüse nicht mitreguliert wird und daher auch nicht dazwischenfunken kann, habe ich mehrfach erlebt, dass sich die Werte etliche Monate nach Dosisänderung noch ändern.

    Mit das Schlimmste, was sich Thyroxinnehmer antun können, ist diese heilige Ungeduld mit dem eigenen Körper. Der Rest ist meist eine Folge (schlechtes Befinden, daher vorzeitige Erhöhungen usw.).

  5. #25
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.10.21
    Beiträge
    36

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Das dürfte man eigentlich überhaupt nicht machen ... Thyroxin verschreiben ohne Hormonwerte.
    Nun ja, denke nach und mach es wie du es für besser hältst.

    Was koennte man denn an den freien Werten ablesen?
    Der Hausarzt richtet sich nach der Empfehlung des Radiologen.

  6. #26
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.10.21
    Beiträge
    36

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    So kannst du nicht rechnen für den richtigen Zeitpunkt einer Wertebestimmung, sondern nur die Zeit unter ein- und derselben Dosis zählt da.

    Und ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass sich öfters bei mir in der 7. Woche noch eine Änderung des Befindens eingestellt hat, tw. sogar ins Gegenteil von dem, was ich vorher angenommen hätte (unter- vs. überdosiert oder umgekehrt). Mit Ungeduld tut man sich in diesem Punkt keinen Gefallen.
    Ok, aber ist meine Kontrolle dann nicht dahingehend zu beurteilen, als haette ich insgesamt 37,5 eingenommen?

  7. #27
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.10.21
    Beiträge
    36

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Und auch bei Totaloperierten, wo also die eigene Schilddrüse nicht mitreguliert wird und daher auch nicht dazwischenfunken kann, habe ich mehrfach erlebt, dass sich die Werte etliche Monate nach Dosisänderung noch ändern.

    Mit das Schlimmste, was sich Thyroxinnehmer antun können, ist diese heilige Ungeduld mit dem eigenen Körper. Der Rest ist meist eine Folge (schlechtes Befinden, daher vorzeitige Erhöhungen usw.).
    Das ist an sich weniger das Ergebnis meiner Ungeduld, sondern war die Vorgabe meines Arztes.
    Wie auch immer, da ich jetzt auch noch mit hohem Blutdruck, Puls, Kopfschmerzen und Unwohlsein aufgewacht bin, werde ich ab Morgen lieber wieder 25 nehmen und dabei bleiben.
    Das wird eh nach 4 Wochen kontrolliert, mein Arzt bestellt mich alle 4 Wochen ein.
    Also kann ich dann auch noch Werte von 8 Wochen, unter gleicher Dosierung, bekommen.
    Mein Arzt meint auch, fuer den Koerper waere das schonender, von Unten kommend zu steigern, als von zu Hoch runter zu dosieren.

    Da ich leider nicht wieder einschlafen kann und auch noch Hunger bekommen habe, koennte ich denn jetzt noch etwas essen oder wie ist das?
    Man soll die Tabletten ja eigentlich nuechtern, VOR dem Fruehstueck, einnehmen.
    Und sollte das auch immer zur selben Uhrzeit sein? Oder darf das, am Wochenende z.B., auch mal spaeter sein?

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Nach 9 Tagen keine Befindensverbesserung zu haben sagt überhaupt nichts aus. L-Thyroxin hat eine lange Halbwertszeit, der Spiegel im Blut muss sich erst über Wochen aufbauen, daher dauert es eher 2 Monate als 10 Tage, bis man an den Symptomen die Endwirkung einer Dosis spürt.
    Echt jetzt? Mein Arzt meinte, nach 2 - 3 Wochen sollte ich schon was spueren.
    Geändert von Kuli (20.04.22 um 04:13 Uhr)

  8. #28
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.10.21
    Beiträge
    36

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von Kuli Beitrag anzeigen
    Da ich leider nicht wieder einschlafen kann und auch noch Hunger bekommen habe, koennte ich denn jetzt noch etwas essen oder wie ist das?
    Man soll die Tabletten ja eigentlich nuechtern, VOR dem Fruehstueck, einnehmen.
    Und sollte das auch immer zur selben Uhrzeit sein? Oder darf das, am Wochenende z.B., auch mal spaeter sein?
    Hallo,

    da bin ich wieder ...
    also zu Ersterem habe ich gelesen, dass wohl 2 Stunden Abstand zum Essen genuegen sollen.
    Es gibt hier im forum ja auch Leute, die splitten, die sind dann ja auch nicht stundenlang nuechtern.
    Zum regelmaessigen Zeitpunkt der Einnahme sind die Meinungen wohl gespalten.
    Manchen macht es nichts aus, anderen schon, das muss man dann wohl selbst herausfinden?
    Normalerweise duerfte es aber, wegen der langen Halbwertszeit vom Thyrox, nicht so ins Gewicht fallen.
    Es heisst in manchen Fachpublikationen auch, dass es sogar nichts ausmachen soll, wenn man die Einnahme einmal vergessen sollte.

    Ich leide seit Neuestem an Verstopfung und aufgetriebenem Bauch, verbringe, gefuehlt, Stunden auf Toilette mit Bauchkraempfen? Sowas hatte ich vor Thyrox aber nicht, hm?
    Und mein Appetit laesst auch zu wuenschen uebrig.
    Mueder als sonst bin ich auch? Insbesondere zum Nachmittag hin richtig massiv. Dafuer bin ich dann nachts fuer ein paar Stunden wach?
    Geändert von Kuli (21.04.22 um 13:59 Uhr)

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.539

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von Kuli Beitrag anzeigen

    Ich leide seit Neuestem an Verstopfung und aufgetriebenem Bauch, verbringe, gefuehlt, Stunden auf Toilette mit Bauchkraempfen? Sowas hatte ich vor Thyrox aber nicht, hm?
    Und mein Appetit laesst auch zu wuenschen uebrig.
    Mueder als sonst bin ich auch? Insbesondere zum Nachmittag hin richtig massiv. Dafuer bin ich dann nachts fuer ein paar Stunden wach?
    Das ist normal und braucht Geduld. Die SD lehnt sich anfangs stark zurück und man fühlt alle UF-Symptome nochmals intensiver, es kommen auch einige hinzu. Plane mindestens 6 Monate für eine gute Einstellung ein. Wie viel LT nimmst du im Moment? Habe gerade etwas den Überblick verloren.

  10. #30
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.10.21
    Beiträge
    36

    Standard AW: Schwankende TSH Werte - Ist das normal? Und Einstellung mit Hormontabletten

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Das ist normal und braucht Geduld. Die SD lehnt sich anfangs stark zurück und man fühlt alle UF-Symptome nochmals intensiver, es kommen auch einige hinzu. Plane mindestens 6 Monate für eine gute Einstellung ein. Wie viel LT nimmst du im Moment? Habe gerade etwas den Überblick verloren.

    Seit 2 Tagen nun wieder 25.
    Habe das auch in mein Profil, mit weiteren Informationen, die mir bisher vorliegen, eingetragen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •