Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Wortfindungsstörungen und Angst

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.05.17
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    289

    Standard Wortfindungsstörungen und Angst

    Hallo zusammen,

    Ich habe derzeit wieder vermehrt Wortfindungdsstörungen jnd auch Ängste - Panikattacken. Die neuen Werte sollten bald da sein, sollte aber alles okay sein. Wir hatten vor 6 Monaten erst erhöht und ich hatte zumindest einen niedrigen TSH, den Rest weiss ich gerade nicht mehr.

    Können denn die Wortfindungsstörungen von Hashimoto kommen auch mit Werten, die Ok sind? Mit macht es iwie sorgen.

    Was natürlich super Hand in Hand mit meinen Ängsten geht. Was sonst. Die ich übrigens erst seit 2017 habe, da wurde auch Hashimoto entdeckt.

    Viele Grüße!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    387

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Ich wüsste nicht, wenn die Werte für dich persönlich gut sind, wieso Hashimoto Wortfindungsstörungen hervorrufen könnte. Es wird ja nicht das Gehirn angegriffen?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    598

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Ja, man kann unter Wortfundungsstörungen leiden, wenn due Werte nicht stimmen, vorallem bei zu wenig T3, da das Gehirn unterversorgt ist! Bei zuviel T3 kann ich manchmal Wörter nicht richtig aussprechen, verhaspel mich oft.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    387

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Zitat Zitat von candymilk Beitrag anzeigen
    Ja, man kann unter Wortfundungsstörungen leiden, wenn due Werte nicht stimmen, vorallem bei zu wenig T3, da das Gehirn unterversorgt ist! Bei zuviel T3 kann ich manchmal Wörter nicht richtig aussprechen, verhaspel mich oft.
    Die Frage war ja aber, wenn die Werte stimmen, ob Hashimoto das dann hervorruft.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.674

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Zitat Zitat von candymilk Beitrag anzeigen
    Ja, man kann unter Wortfundungsstörungen leiden, wenn due Werte nicht stimmen, vorallem bei zu wenig T3, da das Gehirn unterversorgt ist! Bei zuviel T3 kann ich manchmal Wörter nicht richtig aussprechen, verhaspel mich oft.
    Ich möchte meinen, dass sich das durch nichts belegen lässt, oder kannst du uns sagen, Candy, wo du diese Behauptung hernimmst? Wenn du es bloß glaubst, dann schreibe das doch bitte dazu.

    Nämlich, das Gehirn ist durch "zu wenig T3", egal ob eingenommenes oder im Blut zirkulierendes, keineswegs unterversorgt. Das Gehirn macht sein T3 selbst.

    Und zwar ganz genau aus dem Grund, weil die Versorgung des Gehirns mit weder zu wenig, noch zu viel T3 eine ganz hohe Priorität hat. Aus diesem Grund spielt extern zugeführtes oder im Blut zirkulierendes T3 beinahe keine, höchstens eine sehr untergeordnete Rolle. Im Gehirn wird T3 aus T4 direkt umgewandelt.

    @unknown, Wortfindungsstörungen durch Hashimoto selbst - ich wüsste echt nicht, wie das geschehen sollte. Was die Werte angeht, stelle sie doch ein, wenn sie da sind.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.05.17
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    289

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Ich stelle die Werte ein, sobald ich sie habe.

    Ich hatte nur gehofft es liegt ggf. Daran, weil wenn man das Googled, steht da gleich was von Hirnschäden

    Vitamin D Mangel habe ich, das ist noch bekannt. Das führe ich nun zu.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.674

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Zitat Zitat von unknown03 Beitrag anzeigen
    Ich stelle die Werte ein, sobald ich sie habe.

    Ich hatte nur gehofft es liegt ggf. Daran, weil wenn man das Googled, steht da gleich was von Hirnschäden

    .
    Wenn du an Hashimoto Enzephalitis denkst, zeig uns erstmal 5- oder 6-stellige TPO-AK (und wesentlich ernsthaftere Störungen als Wortfindungsschwäche).
    Im Normalfall macht Hashimoto nichts wirklich Böses (ich sehe ja, dass du einiges damit auch früher in Verbindung brachtest).

    Was gut wäre: das Profil komplettieren, damit es nicht 2018 aufhört.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.05.17
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    289

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Ach generell gibt es ein paar kleine Einträge zu Hashimoto und Wortfindungsstörungen aber halt eher Richtung Demenz, Hirnstörungen etc pp..

    Mir fallen halt öfter Wörter nicht an und generell nenne ich den Geschirrspüler oft Kühlschrank und den wäschekorb Geschirrspüler. Evtl isses ja auch nur Stress. Gestern ist mir wollknäuel nicht eingefallen und ach es ist einfach komisch.


    20.08.2021 unter 112.5 mcg L-Thyroxin

    TSH: 1.93
    FT3: 2.5 (1.8 - 4.0)
    FT4: 13.3 (8-17)

    Das waren die Werte Ende August. Danach wurde erhöht.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.674

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Zitat Zitat von unknown03 Beitrag anzeigen
    Das waren die Werte Ende August. Danach wurde erhöht.
    Ja, die Werte habe ich gefunden, nur eben nicht im Profil, was für uns grundsätzlich leichter wäre, darum die Bitte, wenn du Fragen stellst, dann sorge dafür, dass das Profil nicht irgendwann vor 4 Jahren aufhört. Deswegen schrieb ich, mal sehen, ob das richtig war, denn du hast höhere Vorwerte erwähnt - aber das ist nicht unbedingt immer ein gutes Argument und man kann auch um 6,25 erhöhen. Auch empfehlenswert: Bei an sich guten Werten eine nächste BE abwarten, um sicher zu sein. Jedenfalls, lass sie mal sehen, wenn du sie hast.

    Sicher sind Wortfindungsstörungen sehr lästig, ich habe sie ständig, vermutlich altersbedingt, was bei dir nicht zutrifft. Aber trotzdem, ausgerechnet Hashimoto würde ich da echt nicht verdächtigen. Auch bekommt man von Hashi keine Demenz. Sei sehr kritisch betreffend der Quellen, die du liest, im Internet steht vieles ...

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.05.17
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    289

    Standard AW: Wortfindungsstörungen und Angst

    Meine Werte sind nun da.

    TSH: 1.12
    FT3: 2.8 (2.0 -4.0)
    FT4: 15.2 (8-17)

    Eigentlich sieht es ja ganz ok aus jetzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •