Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    211

    Standard Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    Hallo,

    ich habe seit ca. 5 Wochen Panikattacken. Aktuell nur wenn ich schlafe bzw. eingeschlafen bin. ca 10 -20 Minuten nach dem Einschlafen mit Herzrasen, Herzklopfen, Blutdruck steigt hierdurch auf 180/100. War schon zweimal in der Notaufnahme, keiner weiß woher das kommt. Es wurde nun auf die Psyche geschoben. Komischerweise ist es bei mir aber so, das z. B. gestern Abend ich super gut gelaunt war keine Probleme und Stressfaktoren hatte. Der Tag an sich war schön sonnig und super gelaufen. Auch während der Attacke hatte ich weder Angst noch war ich schlecht gelaunt. Es ist einfach da und die Innere Unruhe + Herzklopfen sind da. Ich habe mal Blutzucker gemessen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich jedoch noch Currywurst 2h zuvor gegessen. Dennoch war der BZ Wert bei 116. Da sollten aber keine Unterzuckerungssymptome auftetetn meiner Meinung nach. Es blieb mir nichts anderes übrig als Tavor (1mg) zu nehmen. Dann hat es aufgehört, nur an Schlaf war dann nicht mehr zu denken.

    Meine aktuellen Schilddrüsenwerte sind vom Hausarzt am 04.02.22:

    FT3: 3,33 pg/ml (2.30-4.20)
    FT4: 1,11 ng/dl (0,89-1,76)
    TSH: 0,61 MIU/ml (0.40-4.00)

    Werte beim Nuk eine Woche später:

    FT3: 3,37 pg/ml (2,7-4.1)
    FT4: 0,78 ng/dl (0,58-1,64)
    TSH: 0,30 MIU/ml (0,3-3.00)

    Beim NUK leider andere Normbereiche. Aktuelle Einnahme war 100mcg T4 und 7,5 mcg T3 verteilt auf 2 Gaben (siehe Profil)

    Mein NUK wollte nun, dass ich T4 auf 88 mcg reduziere, dass war aber für mich 12mcg zu viel. Ich bin lediglich 6,25mcg runtergegangen. Ist natürlich nicht schön so viele Tabletten zu teilen, aber was solls. Ich kann nicht glauben mit 1,79m und 90kg Gewicht nur 88mcg T4 zu nehmen und dass dies ausreichend sein soll. (Bin 47 Jahre alt)

    Der Befund war folgender:

    Sonografie: Bds. sehr wenig Restschilddrüsengewebe abgrenzbar, rechts 1,4 ml, links 1,4 ml. Keine Knoten.

    Kann es sein, dass mir die Restschilddrüsengewebe da mit reinspielt und dass ich dadurch in ÜF komme? Oder sind 1,4ml nicht relevant? Ich mach mir da viel Gedanken drüber und bin am überlegen, ob ich nicht doch noch eine OP mache um den Rest auch noch wegzubekommen. Zuvor hatte ich ja ne RJT.

    Aktuell nehme ich 44mcg T4 + 5mcg T3 morgens und Nachmittags/Abends 50,25 mcg T4 + 2,5 mcg T3 ein.

    Folgende Werte habe ich auch nochmal checken lassen:

    VitaminD3 = 59,7 (31-60)
    FERR = 33,1 (22-322)
    B12 = 376 (211-911)

    Ferritin ist etwas wenig, aber ob es wirklich dadurch zu Panikattacken in der Nacht/im Schlaf kommt wage ich zu bezweifeln.

    Vielleicht hat einer eine Idee und kann mir einen Rat geben.

    Gruß
    Gustavo
    Geändert von gustavo (19.03.22 um 14:43 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.672

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    Ich kann nicht glauben mit 1,79m und 90kg Gewicht nur 88mcg T4 zu nehmen und dass dies ausreichend sein soll.
    Die 7,5µg T3, die du nimmst, musst du bei deiner Rechnung auch berücksichtigen. Sie entsprechen ca. 22µg T4, von der Stoffwechselwirksamkeit her. Damit wärst du also rechnerisch bei ca. 110. Das wäre nicht so absurd.
    Allerdings kann es auch sein, dass eine Senkung bei T3 passender als bei T4 wäre. Wie lange war denn die letzte Einnahme vor BE jeweils her?

    Seit wann nimmst du jetzt schon die neue Dosis?

    Wie hältst du es mit der Nüchternheit, v.a. für die Nachmittagsdosis? Änderungen da können schon für Schwankungen der T4-Aufnahme im Darm sorgen. Oder auch Kaffee, NEMs etc. in zeitlicher Nähe zur SD-Hormoneinnahme - gibt es da was?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.472

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    Hast du vor den Blutkontrollen die Abenddosis weggelassen? Flamme hat schon gefragt, sehe ich gerade, ich füge hinzu: Bitte immer mit angeben im Profil, wann die letzte Einnahme vor der BE war.


    Seit 25.10.21 nehme ich wieder mehr T3 zu mir, da ich wieder mit Verstopfung/hartem Stuhl zu kämpfen hatte. Seit der erhöhten T3 Einnahme sind die Probleme wieder verschwunden.
    Da würde ich definitiv zu anderen Mitteln greifen und die T3-Einnahme zumindest dorthin reduzieren, wo du schon mal warst.

    PS

    Ich sehe gerade, dass sowoohl Aufschrecken als auch deine T3-Dosis schon mal Thema waren:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...Einschlafphase
    Geändert von panna (19.03.22 um 15:29 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    211

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    @Flamme die neue Dosis nehme ich seit dem 19.2.22, also ca. 4 Wochen. Die BE mache ich 24h nach der letzten einnahme. Ich nehme dann das T4+5mcg T3 auf einmal am morgen. die 2,5mcg T3 des Nachmittags nehme ich dann einmal nicht.. Die Nachmittags/Abenddosis nehme ich wenn der Magen relativ leer ist. Schaffe ich aber nicht immer. Ich Versuche aber immer Abstand zu NEMs/Kaffee und T4 zu bewahren (mind. 2 Stunden)

    @Panna
    ich habe auch 2 Wochen lang mit 44 mcg T4 + 2,5 mcg T3 morgens und 50,25 mcg T4 + 2,5 mcg T3 am Abend ausprobiert. Leider ohne Erfolg.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.472

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von gustavo Beitrag anzeigen

    @Panna
    ich habe auch 2 Wochen lang mit 44 mcg T4 + 2,5 mcg T3 morgens und 50,25 mcg T4 + 2,5 mcg T3 am Abend ausprobiert. Leider ohne Erfolg.
    2 Wochen sind nichts.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    211

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    War es nicht so dass man bei T3 schon nach 3 Tagen weiß was Sache ist? Lediglich bei T4 musste man 6 Wochen warten, oder sehe ich das falsch?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.472

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    Jede Änderung braucht nicht 6 Wochen, sondern mindestens 6 Wochen und lieber länger.

    Wenn du 24 Stunden lang nichts nimmst, d.h. deine gesamte Abenddosis weglässt, dann verfälscht das deine Werte mehr als es notwendig wäre. Denn dann liegt die letzte Einnahme von der abendlichen Teildosis nicht 24, sondern 36 Stunden zurück. Insbesondere bei T3 ergibt sich ein falscher (tieferer) Eindruck. Umso mehr würde ich T3 reduzieren.

    Die Abenddosis gehört eingenommen vor der Kontrolle.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    211

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    Hab ich Dich richtig verstanden? Die Abendeinahme soll ich dann 12 h vor BE machen? Wenn ich morgens um 8 die Tabs nehme und am nächsten Tag um 8 BE machen sind das 24 h und wie kommst Du da auf 36 Stunden?
    Geändert von gustavo (19.03.22 um 16:11 Uhr)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    622

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    Der ft4 ist viel zu niedrig. Ich hatte ganz massive Panikattacken, als mir die Schilddrüsenhormone einmal massiv abgestürzt sind!

    Ich würde entweder LT erhöhen und Thybon so lassen oder LT erhöhen und Thybon um 2,5 senken.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    211

    Standard AW: Panikattacken kurz nach dem Einschlafen - Bitte um Hilfe

    @Candymilk die Panikattacken hatte ich auch schon vor 5 Wochen unter 100mcg T4 und 7,5 mcg T3 auch als ich das T3 reduziert hatte, kamen die Attacken weiter. Ich nahm eigenltich schon seit längereim die Dosis ein und hatte nie Probleme..... ich verstehe es einfach nicht.... vielleicht doch die Psyche.....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •