Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 84 von 84

Thema: Bitte um Einschätzung zu Medikamenten

  1. #81

    Standard AW: Bitte um Einschätzung zu Medikamenten

    Ja, das deutsche Recht kümmert ihn vermutlich nicht.

    Es gibt es mir aber ein wenig Hoffnung, dass vielleicht gutgemeinte Datenschutz-Erwägungen hinter den Faxen stecken.

  2. #82

    Standard AW: Bitte um Einschätzung zu Medikamenten

    Hallo Forum.

    wieder ein kleines Update von mir nach 3 Wochen.

    Labor vom 23.09.2022: (5mg -> 5/2.5 mg Carbimazol seit 3 Wochen)

    TSH: 3.090 (0.350 – 4.940) vorher: 3.110
    FT4: 14.10 (10.00 – 23.00) vorher: 12.50
    FT3: 3.8 (3.1 - 6.8) vorher: 3.1 (wenn Wert von anderem Labor ignoriert)

    Jetzt haben sich die FT3/FT4 dann doch nach oben bewegt. Optisch gefällt mir das ganz gut, dass das FT3 nicht mehr an der unteren Normgrenze klebt. Aber wie weiter? Noch ein bisschen bei derselben Dosis weitermachen? Lieber festtackern beim jetzigen Stand mit 5mg (vermute ich)? Oder gar schauen was bei 5/5/2.5 passiert?

    Gruß,
    Martin

  3. #83
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.472

    Standard AW: Bitte um Einschätzung zu Medikamenten

    Zitat Zitat von Martin71 Beitrag anzeigen

    Lieber festtackern beim jetzigen Stand mit 5mg (vermute ich)?
    Ich glaube nicht, dass sich die Situation durch Erhöhung festtackern ließe. fT4 würde logischerweise sinken. Vielleicht weiter halten? Das TSH sagt auch nicht nein.

  4. #84

    Standard AW: Bitte um Einschätzung zu Medikamenten

    Danke, Panna.
    Dann mache ich mit 5/2.5 mg weiter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •