Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: THS niedrig... Rezidiv???

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.02.22
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Ich bin leider viel arbeiten und habe demnach auch wenig Zeit zum Arzt zu gehen. Habe noch vom letzten mal Metoprolol hier und bin am überlegen sie zu nehmen. Mein Hausarzt meinte das ein Ruhepul (nach 20 Minuten im Wartezimmer beim EKG von 80 völlig normal sei. Beim Blutdruckmessen vorher war er 99.Bin etwas unentschieden. zwischendurch geht es...Gott sei Dank.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.02.22
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    so, nehme seit Mittwoch 23,25 mg Metoprolol. War heute beim Nuklearmediziner. Sehr netter Arzt. Nehme ab heute Propycil 3x 50 mg. Mal schauen wie es weiter geht. Blut wurde abgenommen. Bekomme ich in ca. 1 Woche.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.701

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Warum Propycil? Gibt es irgendeinen Grund dafür? Das verschreibt man nur noch (aer auch dann nicht mehr immer) im 1. Trimester einer Schwangerschaft. Sonst viel zu gefährlich (niedriges, aber schlimmes Risiko eines Leberversagens).

    Werte in einer Woche, d.h. Dosis blind?
    Die Werte sind ja heute fertig, wenn gestern ins Labor gegangen.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.02.22
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Ich hatte vom Thiamazol Gliederschmerzen. Stelle aber morgen früh wieder auf Thiamazol (5mg) um. Hab mich 2x übergeben. Weiß nicht warum erst nächste Woche die Werte. Er ist von dem klinischen Bild ausgegangen und dem niedrigen TSH von vor 3 Wochen. Sie rufen an, wenn die Werte fertig sind. Muss allerdings sagen, die Tachykardie ist seit heute früh weg.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.701

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Ruf doch an und bitte um Übermittlung/Herausgabe der Werte, dir geht es schlecht usw. usf. Falls leicht erreichbar, geh hin und hole sie ab. Der schriftliche Befund vom Nuk (deswegen dauert es ja) hat Zeit. Hemmer dosiert man nicht nach dem klinischen Bild, weil das klinische Bild sehr individuell ist. Und ja, gut, dass die Tachykardie weg ist, aber das ist klar, wenn du Betablocker und Hemmer nimmst. Die Hemmer sind trotzdem immer wertebasiert zu dosieren, aus guten Gründen.

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.02.22
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Habe gerade den Brief vom Arzt bekommen.
    Werte sind wie folgt:
    soll
    TSH basal 0,01 uU/ml 0,30-4,20
    FT3 7,1 pmol/l 3,1-6,8
    FT4 19,9 pmol/l 11,6-21,9
    Trak 7,1 lU/l <= 1,8
    TPO Ak 217 lU/ml <= 34

    Gesamtvolumen der Schilddrüse 15 ml

    Nach 3 Wochen weitere Blutuntersuchung.

    Panna, da der TSH so niedrig war vor 3 Wochen war, war abzusehen, dass t3/t4 hochgehen, meinte der Arzt. Nehme jetzt morgens 5 mg Thiamazol, was ich doch wesentlich besser vertrage. Irgendetwas muss ich ja nehmen um die Werte runter zu bekommen. Die Betablocker habe ich abgesetzt.
    bin gespannt wie sich das entwickelt. Das letzte Mal hat es ein halbes Jahr gedauert bis ich richtig eingestellt war.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.701

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Zitat Zitat von elke 76 Beitrag anzeigen
    Habe gerade den Brief vom Arzt bekommen.
    Geht doch! Prima.

    Panna, da der TSH so niedrig war vor 3 Wochen war, war abzusehen, dass t3/t4 hochgehen, meinte der Arzt.
    Na klar meinte er das. Aber Wissen ist was anderes. Ob und wann und um wieviel höher die freien Werte werden, kann man nicht wissen.

    Gut, ich freue mich, dass du Propycil los bist. Dann mache mal mit 5 mg Thiamazol weiter, ja. Die 3x50 Propycil waren übrigens etwas mehr.

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.02.22
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Bekomme das kopieren der Nachrichten irgendwie nicht hin. Bin aber auch froh es los zu sein, habe noch immer Nachwehen davon.
    Was spricht gegen eine Radioiodtherapie?
    Ich weiß, dass es erst mein erstes Rezidiv ist, aber gibt es Hoffnung, dass das jemals aufhört?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.701

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Zitat Zitat von elke 76 Beitrag anzeigen
    Was spricht gegen eine Radioiodtherapie?
    Einiges, was dir der NUK nicht erzählen wird:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...n-und-Ursachen
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...idenz-f%FCr-OP
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...sus-RJT-Zahlen
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...unktion-und-EO
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...g-im-Vergleich


    Ich weiß, dass es erst mein erstes Rezidiv ist, aber gibt es Hoffnung, dass das jemals aufhört?
    Das kann dir niemand sagen. Aber bei kleiner Dosis, relativ schwacher Überfunktion ist es nicht so, dass es eilig wäre mit einer definitiven Therapie. Es sei denn, es besteht Kinderwunsch.

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.02.22
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: THS niedrig... Rezidiv???

    Bin mal wieder zurück.

    War heute zum 2. mal Blutabnehmen beim Hausarzt. Der Endokrinologe meinte, dass das Blutabnehmen der Hausarzt übernehmen kann, da er am anderen Ende der Stadt ist.

    Jetzt hat mein Hausarzt gesagt, es reicht einmal im Quartal Blut abzunehmen. Ist euch das auch schon passiert?
    Ich bin mitten in der Einstellung und denke 3 Monate sind zu lang. Werde mir einen anderen Arzt suchen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •