Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Erhaltungsdosis, TSH-Wert, könnt ihr mir eure Meinung dazu sagen?

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.04.20
    Beiträge
    14

    Standard Haltedosis, TSH-Wert, könnt ihr mir eure Meinung dazu sagen?

    Liebe Alle
    Vor knapp 2 Jahren wurde bei mir MB diagnostiziert. Ich nehme seitdem Neo-Mercazole, vertrage das Medikament sehr gut und es schlägt auch gut an. Da ich die meiste Zeit im Ausland lebe, lasse ich die Blutwerte selbst erstellen und interpretiere sie auf eigene Faust. Mein Endokrinologe in der Schweiz ist nicht sehr auskunftsfreudig, und solange die Werte innerhalb der Norm sind, sind Schwankungen laut ihm normal und es gibt auch keine Erklärung dazu.
    Hier meine 2 Fragen: Zu Beginn hat mein TSH-Wert fast ein Jahr gebraucht, um in den Normalbereich zu kommen. Bei meinem Ausschleichversuch im Oktober 21 fiel er innerhalb 4 Wochen auf 0.51, stieg dann jedoch erneut innerhalb 4 Wochen auf 1.33. Kann mir jemand eine Erklärung dafür geben? (vielleicht ist es auch ganz normal...)

    Die zweite Frage: Wie finde ich die ideale Haltedosis? Ich nehme im Moment die Dosis 5mg / 2.5mg im Wechsel, und der TSH-Wert ist wieder ein klein wenig gesunken. Soll ich nun wieder hoch auf 5mg, und diese einfach mal ein paar Monate beibehalten? Oder weiter mit 5mg / 2.5mg und schauen, was der TSH-Wert macht? Beim letzten Ausschleichversuch ist er über Monate minimst gesunken, und laut Arzt waren es jeweil Tagesschwankungen... (ich habe alle Werte ins Profil gestellt)

    Den TRAK-Wert wollte er nie bestimmen lassen. Aber wenn ich im Forum lese, scheint er doch wichtig zu sein. Ich werde ihn das nächste mal mitbestimmen lassen.

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Geändert von Barbara8 (19.01.22 um 12:31 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •