Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Thema: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Mh, das Schwitzen scheint tatsächlich auf Kopf und oberen Rumpf beschränkt aber es riecht nicht.

    Meine SD Werte geben eigentlich keine UF her. Vielleicht brauche ich mal einen umfangreicheren Hormonstatus.

    Die letzten Werte sind von Juni21:

    ZT11
    Östradiol 251,0 pg/ml
    (30,9-90,4 Follikelph.)
    (60,4-533 Ovulationsphase)

    Progesteron 0,06 ng/ml
    (0,05-0,93 Follikelph.)
    (0,055-4,14 Ovulationsphase)

    Testosteron 0,64 nmol/l (0,22-2,90)
    DHEA 4,4 ng/ml (2,6-14,4)


    LG

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    409

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Hab zu Beginn der WJ (sehr früh bei mir; war auch so um die 40 rum) und fehlender Diagnose/LT-Einstellung extrem am Kopf, Nacken und Rücken geschwitzt.
    Musste Bettwäsche wechseln und mich morgens trockenföhnen - weil mir schnell fröstelig wurde dadurch.
    Und in dieser Zeit habe ich es gehasst, im Winter zu shoppen/einkaufen zu gehen, weil mir im Laden sowas von unangenehm dann der Schweiß ausbrach.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Ja genau joia, so sieht es aus. Ich bin heute Nacht ständig augewacht und habe geschwitzt. Heute habe ich frei und bin etwas später aufgestanden - saß mit meinem Kaffe im Bett und habe überlegt, ob ich meinen Fächer vom Sommer suchen gehe.

    Boa, das ist krass und so stark war es bis jetzt noch nicht. Ich schwitze hauptsächlich am Kopf, an den Armen und an Hals und Dekolleté. Danach ist mir wieder kalt. Außerdem ist das auch voll anstrengend und wenn ich aufstehe fühle ich mich schlapp. Die P ist heu te an Tag 32 auch überfällig.

    Wenn das Schwitzen von den WJ kommt, könnte da schon Estriolcreme helfen?

    Ich versuche wenigstens 2,5L am Tag zu trinken, nehme ein Mg Tab auch jeden Tag Kokoswasser das hat viel Kalium.

    LG
    Geändert von lissie (24.01.22 um 12:49 Uhr)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    600

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Ich finde deinen ft3 ziemlich mau. Ich schwitze nachts, wenn meine Dosis nicht stimmt. Das hat dann auch großen Einfluss auf meinen Zyklus. Ich würde an deiner Stelle an der SD-Einstellung arbeiten und den Gedanken an die WJ vorerst wieder bei Seite schieben.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Zitat Zitat von candymilk Beitrag anzeigen
    Ich finde deinen ft3 ziemlich mau. Ich schwitze nachts, wenn meine Dosis nicht stimmt. Das hat dann auch großen Einfluss auf meinen Zyklus. Ich würde an deiner Stelle an der SD-Einstellung arbeiten und den Gedanken an die WJ vorerst wieder bei Seite schieben.
    Danke für den Tip candymilk. Ja, das ist bedenkenswerk. Allerdings ich muss dazu sagen, dass meine letzen Ft3 Werte so hoch sind, wie schon ewig nicht mehr. Ich hatte schon über längere Zeit deutlich niedrigere Werte, mit unschönen Symptomen aber Schwitzen war nie dabei. Was aber nicht heißt, dass Werte machen keine gute Idee ist.

    LG

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Also, seit etwa drei Tagen nehme ich morgens direkt nach dem Duschen eine ganz kleine Menge an Estriol Creme. Ich habe schon oft von Ärzten und anderen gelesen oder von der Apo Dame gehört, es gäbe da keine systemische Wirkung und man würde nichts weiter spüren, wenn man die Creme anwendet. Sie tut angeblich nur lokal ihren Job.

    Ich merke aber sehr wohl eine Weile nach der Anwendung, dass ich mich etwas komisch fühle. Im Ernst.
    Bei PG habe ich das auch, das lässt aber mit der Zeit nach. Ich creme abends eine winzige Menge und werde davon leicht schummerig und sleepy. Das hilft beim Einschlafen. Beim ersten Mal Anwendung vor ein paar Tagen hat es richtig was bewirkt. Das ist jetzt bei gleicher Menge deutlich abgeflacht. Vermutlich gewöhnt sich der Körper daran, wie bei den SD Hormonen in der Einstellungszeit.

    Ansonsten war auch heute wieder Schwitzalarm und danach jämmerliches Frieren. P hat sich an ZT 34 auch immer noch nicht gezeigt.

    Mit diesem ganzen WJ Kram wäre es genau wie bei der Pupertät eine gute Sache, wenn einen vorher mal jemand aufklärerisch beiseite nähme, damit man nicht blind da rein stolpert und sich endlos gruselt.
    Wobei Hitzewallungen ganz oft in der Werbung für irgendwelche WJ Produkte erwähnt werden, meist von lächelnden Damen. Ich fühle mich gerade mehr so nach Zähne fletschen Boa!

    LG

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    599

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Hi Lissie,
    Die Vorabendwerbung mit ihren so einfachen Lösungen (nimm xy und alles ist gut) geht mir auch gewaltig auf die Nerven. Irgendwie bin ich neuerdings für alles Zielgruppe, was stört, lästig ist oder sonst was unschönes.

    LG
    Adele

    P.S. ich überlege wie war das bei meiner Mutter und Oma....hatten die das nicht oder waren die härter im nehmen? Okay zu Omas Zeit sprach Frau nicht drüber, aber deswegen muss es das doch auch gegeben haben.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Ich weiß gar nicht, wie das bei meiner Mama oder meiner Oma war. Ich kann mich nur erinnern, dass meine Omi eine SD UF hatte, was genau, weiß ich jedoch nicht.

    Ansonsten scheint zum Glück ganz langsam Bewegung in das Thema "drüber reden" zu kommen und das ist auch prima so.
    Kürzlich habe ich "Woman on Fire" gelesen, was mir richtig gut tat.

    LG
    Zitat Zitat von Adele Beitrag anzeigen
    Hi Lissie,
    Die Vorabendwerbung mit ihren so einfachen Lösungen (nimm xy und alles ist gut) geht mir auch gewaltig auf die Nerven. Irgendwie bin ich neuerdings für alles Zielgruppe, was stört, lästig ist oder sonst was unschönes.

    LG
    Adele

    P.S. ich überlege wie war das bei meiner Mutter und Oma....hatten die das nicht oder waren die härter im nehmen? Okay zu Omas Zeit sprach Frau nicht drüber, aber deswegen muss es das doch auch gegeben haben.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Jetzt habe ich doch noch etwas Neues

    Weil ich noch keine passende neue Gyn oder Endo-Gyn finden konnte, habe ich noch mal bei der bisherigen FÄ angefragt. Bezüglich einer bioident HET fragte sie mich, ob ich neben Utrogest, Gynokadin oder Estramon 25 wolle. Gute Frage, wenigstens hat sie nicht wieder die WJ Pille empfohlen. Hormone bräuchten nicht nochmal getestet werden weil niedriges Prog bekannt sei und ansonsten die Symptome passen würden. Ich solle das dann zyklisch nehmen. Soweit so gut.

    Nun bin nicht sicher welches der beiden Präparate für den Anfang mehr Sinn macht. Das Estrogenpflaster ist niedrig dosiert und gibt die Dosis wohl gleichmäßig über den Tag ab. Andererseits ist damit die Dosis auch nicht veränderbar und ich frage mich ob das Pflaster auch wirklich drei Tage hält.

    Das Gel ist da flexibler und ich könnte das ganz vorsichtig langsam ein schleichen und schauen ob es hilft und ob ich es vertrage.

    LG

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.04.05
    Beiträge
    401

    Standard AW: schwitzen und schwindel - WJ oder SD?

    Ich kenne beides, hat meine Haut leider nicht aufgenommen, aber das Gel und das Pflaster sind beides eine super Sache.
    Vorteil vom Pflaster ist: man muss nicht jeden Tag daran denken, es gibt natürlich verschiedene Stärken und es gibt das Östrogen kontinuierlich ab (ist gut, wenn du keine Hormonspitzen und -löcher haben willst) und wenn man weiss wie man`s macht, halten die auch super.
    Vorteil vom Gel - wie du schon sagtest, kannst bisschen jonglieren mit der Dosierung und zieht auch ratz fatz weg, keine große Sache das morgens aufzutragen.

    Hätten die Sachen bei mir gewirkt, hätte ich weiter das Pflaster genommen, und das obwohl ich rehelmäßig schwimmen gehe.
    Die WJ "Pille" gibt es in dem Sinne nicht, wenn Substitution in Tablettenform, dann genauso natürliches Östrogen und Progesteronkapseln, in den WJ werden normalerweise keine künstlichen Hormone verschrieben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •