Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Antikörperwerte extrem

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.05
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31

    Standard Antikörperwerte extrem

    Guten Abend,
    ich würde mich gern mit einer Frage an die Hashi-Erfahrenen unter euch wenden, die gute Kenntnisse zu Laborwerten und deren Bedeutung haben.

    Ich musste aus einem anderen Grund per Überweisung heute in ein Labor und habe auf eigenen Wunsch zusätzlich die SD-Werte untersuchen lassen, diesmal auch (wie bisher nie) die Antikörperwerte. Das Ergebnis kam schon am Abend bei mir an und ich bin etwas ratlos. TSH, fT3 und fT4 sind im Normbereich, aber es gibt zwei heftige Ausreißer, die ich nicht einordnen kann - weiß jemand mehr darüber?
    TSH = 0.75 mU/l
    fT3 = 3.18 ng/l
    fT4 = 1.58 ng/dl
    TPO = 418 U/ml (Ref. <60)
    TRAK/TSI = <0.10 lU/l (Ref. <0.55)
    TAK = 21.00 lU/l (Ref. 4.50)

    Eigentlich bin ich auf der Suche nach der Ursache für seit Monaten vorhandenes Zittern. Ein Neurologe meinte, mich in pkto. Parkinson beruhigen zu können und verwies mich zurück an die Hausärztin. Auf mein Insistieren hin (er kam mir sehr lustlos vor...) bekam ich zwei Überweisungen, einmal fürs Labor zur Erstellung eines Tremor-Profils und eine für eine MRT-Aufnahme des Kopfes.
    In einem anderen Thread fragte ich schon nach Kenntnissen anderer Teilnehmer/innen zum Thema Tremor und Thyroxin-Tabletten, weil es als mögliche Nebenwirkung im Beipackzettel angegeben ist. Die Antwort war, es sei eher typisch bei einer ÜF.

    Hashi wurde bei mir mehrere Jahre nicht erkannt, dann 2005 nach Arztwechsel festgestellt, seither nehme ich L-Thyroxin (z.Zt. 125) von Hennig, SD-Gewebe ist kaum noch vorhanden.

    Ich würde mich sehr freuen über Infos zu den Werten
    und wünsche allen einen angenehmen Jahresausklang! R.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    838

    Standard AW: Antikörperwerte extrem

    Welche Ausreißer meinst Du denn? Die Antikörper? Die beweisen, dass Du Hashi hast. Aber das wusstest Du doch schon

    Und „heftig“ sind die nicht

    Zur Einordnung könntest Du Deine Wohlfühlwerte dazuschreiben. Bitte mit Referenzbereichen

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.05
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31

    Standard AW: Antikörperwerte extrem

    OK, dann sind solche Werte also "normal" bei HT?
    Sie wurden, wie gesagt, bisher nie untersucht, darum überraschten mich die fetten roten Zahlen im Laborbericht.
    Und Wohlfühlwerte - lange her, "Referenzwerte" aus Vor-Hashi-Zeiten sind stark verblasst, sie wurden nie mehr erreicht. Was mich nicht davon abhält, mich über jeden neuen Tag zu freuen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    838

    Standard AW: Antikörperwerte extrem

    Hmmm, dann wirds natürlich schwierig, irgendwas zu einer einmaligen Messung zu sagen, wenn man nicht weiß, wohin die Reise gehen soll.

    Ja, dreistellige oder sogar vierstellige Antikörper können normal sein bei Hashi. Die gehen hoch und runter und wieder hoch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •