Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: Werte - Hilfe erwünscht

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.245

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Bitte sag uns, wo es für das steigende fT4 und das sinkende TSH bei Infekt einen Beleg gibt. Ich lese inzwischen seit 15 Jahren Schilddrüsenliteratur und mir ist sowas noch nie untergekommen - vielmehr: Ich wüsste nicht, wie ein solcher Vorgang zustande kommen soll.

    Denn: Wenn das TSH sinkt, wie du behauptest, wovon sollte bitte das fT4 steigen - die TSH-Stuimulation würde fehlen und die LT-Dosis ist gleichbleibend, ein Einfluss auf die Bindungsproteine gibt es da nicht. Wo steht denn so etwas?

    Einzig dass das fT3 niedriger werden kann bei akutem Infekt - die Andrea momentan nicht hat.

    Wenn sie wirklich Vorhofflimmern hat, ist damit nicht zu spaßen.

    #19

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.033

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    #19

    Du schreibst in #18:

    Zitat von Janne1
    Der TSH sinkt bei Infekten und der fT4 steigt, während der fT3 fällt.
    Deine Quelle sagt aber, richtigerweise, dass fT4 sinkt. Nicht steigt.

    Aber das alles ist irrelevant, wenn Andrea keinen akuten Infekt mehr hat.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.245

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Erst steigt, dann sinkt

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.033

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Erst steigt, dann sinkt

    Nein Janne, sorry - dass fT4 erst steigt, steht dort nirgends.

    Und das hier beschriebene Phänomen (non-thyroidal illness) gilt für Schwerkranke. Die sitzen nicht am PC und tippen Forenbeiträge. Auch das wurde schon x Male geklärt.

    @Andrea, ich bin hier raus, es hat keinen Sinn für mich, Falschbehauptungen gegen Widerstand zu korrigieren, sonst kriege ich auch ein Herzflimmern. Ich merke, dass du nicht senken willst, dann lass es eben sein, ich kann dir nur mitgeben - nun ja, was ich schon wiederholt geschrieben habe: TSH=0,28 und Vorhoffflimmern sind keine Umstände, bei denen man an der alten Dosis festhalten sollte.

    Alles Gute.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    793

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Hallo Andrea,
    mit einer MB- und EO-Vorgeschichte würde *ich* einen TRAK-Wert oder besser die aktiven TRAK haben wollen.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.245

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Nein Janne, sorry - dass fT4 erst steigt, steht dort nirgends.

    Und das hier beschriebene Phänomen (non-thyroidal illness) gilt für Schwerkranke. Die sitzen nicht am PC und tippen Forenbeiträge. Auch das wurde schon x Male geklärt.

    @Andrea, ich bin hier raus, es hat keinen Sinn für mich, Falschbehauptungen gegen Widerstand zu korrigieren, sonst kriege ich auch ein Herzflimmern. Ich merke, dass du nicht senken willst, dann lass es eben sein, ich kann dir nur mitgeben - nun ja, was ich schon wiederholt geschrieben habe: TSH=0,28 und Vorhoffflimmern sind keine Umstände, bei denen man an der alten Dosis festhalten sollte.

    Alles Gute.

    Ich habe schon richtig gelesen. Hörmann und Dietrich sind wirklich gut.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    793

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Ich habe schon richtig gelesen. Hörmann und Dietrich sind wirklich gut.
    Da hätte ich auch gern mal eine konkrete Quelle. Zumal der ft3-Wert hier eben nicht niedrig ist, eher im Gegenteil, für eine LT-nehmende Frau unter LT-only eher überraschend hoch … (daher meine Frage nach den TRAK).

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.09.06
    Beiträge
    28

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Hi Janne,
    am 6.12. wurden die Werte gemacht - am 17.11. bin aus dem KH entlassen worden...ich krieg vor Jan. keinen Endo-Termin.

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.245

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Da hätte ich auch gern mal eine konkrete Quelle. Zumal der ft3-Wert hier eben nicht niedrig ist, eher im Gegenteil, für eine LT-nehmende Frau unter LT-only eher überraschend hoch … (daher meine Frage nach den TRAK).

    Dein Blickwinkel ist gut. Vlt. findest du dazu was.

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.09.06
    Beiträge
    28

    Standard AW: Werte - Hilfe erwünscht

    Der Arzt lehnt ab - die Trak waren im Okt. 0.23 Norm: kl. als 55

    Sorry, ich wollte nicht, dass es hier zu Streitereien kommt - aber ich geh seit 1/2 Jahr durch die Hölle. Meine Schwester hatte mit mir Covid und wurde beatmet ist aber jetzt Gott sei Dank zur Reha.

    Schlag auf Schlag kam eins zum anderen und ich scheitere an der Ärzteschaft. Sollte ich vlt. in die Klinik und dort um Werte bitten?
    Geändert von Andrea43 (12.12.21 um 18:42 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •