Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.02.13
    Ort
    Hessen/D
    Beiträge
    412

    Standard Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Hallo ihr Lieben, lange nichts gehört, gelesen. Bin inzwischen ohne Mens und habe im Mai ERFA 60mg 1 Grain abgesetzt. Den einen Monat ging es sehr schlecht.

    ERFA ist, war schwer zu bekommen und ich wollte mal ohne Medis sein. Nach HA Besuch habe ich nun einen TSH von 4.75 und fT3 2.44 und fT4 1.00. Früher war etwa TSH 2,25 ohne medis das Highlight. Habe kein hashi, immer UF. Nehme noch Progesteron und Estradiol wg Myom jetzt 4cm.

    Sollte ich wieder mit Erfa oder einer Alternative anfangen. Habe durch Surfen hier auch 2 Ärzte in der Nähe. Frankfurt. gefunden.

    Freue mich auf Antwort. Gerne von den bekannten alten Hasen. Herzliche Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.119

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Wie ist es denn ohne Medis?
    Wenn es dir soweit gut geht, warum wieder anfangen?
    Ohne Normbereich kann man zu den Werten jetzt nix sagen aber so ganz schlecht sehen sie nicht aus.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.02.13
    Ort
    Hessen/D
    Beiträge
    412

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Hi Roxanne, bist ja auch lang dabei. Danke für deine Idee. Hier die Referenz Werte.
    TSH (0.27-4.20) 4,72. fT3 (2.0-4.4) 2,44. fT4 (0.90-1.70) 1,00.

    Gutgehen? Habe hier mal angefangen, weil ich stets grundvoll erschöpft schien von meinem Leben. Leben mit Erfa war dann leichter. Bin halt nach wie vor weniger lebensfreudig, wie immer Nachmittagsmüde und brauche viele Pausen. Kein Wunder bei Arbeit im Gesundheitswesen ��

    Noch vor einiger Zeit wurde für einen TSH um 1 gebetet, hat sich da was verändert und kann mich auf 4,75 ausruhen. LG ��

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.119

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Na ja, TSH ist nicht der alleinige Parameter.
    Bei gutem Befinden darf er auch höher sein. Zu deinem aktuellen Befinden schreibst du leider nix.

    ft4 ist etwas niedrig, man könnte! etwas nehmen. Ob es Erfa sein muß oder eine niedrige LT Dosis mag ich nicht sagen.

    Könnte es nicht auch sein, dass du irgendwo Mängel hast? Wurde mal Vit D gemessen? Ich habe bei mir festgestellt dass ich bei Mangel depressiver und antriebsloser werde.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.699

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Zitat Zitat von Xpistiva Beitrag anzeigen

    Noch vor einiger Zeit wurde für einen TSH um 1 gebetet,
    Auch dann, wenn man es tat (und es war falsch), tat man es bei LT-Einnahme, da dann das TSH niedriger ist. Das ist mit LT falsch gedacht, und ohne LT erst recht.

    Wenn und solange es dir gut geht, würde ich es noch lassen, und wenn nicht oder wenn fT4 noch niedriger wird, würde ich mit 25 LT einsteigen und wenn nötig ein wenig mehr nehmen (37, 44 ...). Und kauf dir was Nettes von dem Geld, das du nicht mehr für ERFA ausgibst .

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.02.13
    Ort
    Hessen/D
    Beiträge
    412

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Hi Panna, hi Roxanne, schön von euch zu lesen.
    Stimmt. Nebenbaustellen. Vit D ist bei 26.0 und ich versuche weiter aufzufüllen. HoloTC ist bei 128 pmol/l, also i. O.

    Bin halt nach wie vor weniger lebensfreudig, wie immer Nachmittagsmüde und brauche viele Pausen. Und Problem ist an sich auch mein Gewicht geworden. Ich faste inzwischen 2 Tage in der Woche, kann ich gut, Befindlichkeit am 2. Tag auch etwas schwieriger, und es geht kaum was runter. In meinem zarten Alter darf man ja etwas mehr haben aber wenn dann doch die Hosen kneifen...

    Fällt euch noch was ein. In einem alten Thread war irgendwas mit, wenn man fT3... dann ist fT4 geringer,... muss mal suchen.

    Schönen sonntag. Immer ein Genuss eure Einschätzung und Ideen. Lg

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.562

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Wenn es dir ohne L-Thyroxin nicht gut geht, dann würde ich mit 25 mg wieder beginnen. Dein FT 4 Wert ist schon recht niedrig und dein TSH Wert auch recht hoch. Die Zunahme von Gewicht ist meist eine Folge der Unterfunktion.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.02.13
    Ort
    Hessen/D
    Beiträge
    412

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Hallo Artista. Dank für die einfache Erinnerung wg Gewicht. Ohne Fasten wäre ich wahrscheinlich schon adipös. Wollte einfach mal ohne pills sein. Nun das soll dann wohl nicht sein.
    Herzliche Grüße an alle Mitleser von Xpistiva

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.02.13
    Ort
    Hessen/D
    Beiträge
    412

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Gefunden :-))
    Idee der Kompensatorischen Umwandlungssteigerung aus 2013: Verhältnis von fT3 und fT4, bei dem - prozentual gesehen - fT3 deutlich höher liegt als fT4. Dies ist typisch für eine Situation, in der die Schilddrüse nicht mehr genügend Hormone herstellen kann. Die Ursache für den niedrigen fT4 und den hochnormalen fT3 liegt darin, dass viel T4 (Speicherhormon) in T3 (aktives Hormon) umgewandelt wird, wodurch sich der T4-Speicher leert.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.699

    Standard AW: Bewertung? TSH 4,75. Ohne ERFA und nun.

    Ich weiß nicht, wo du das jetzt hergeholt hast, aber so stimmt das nicht.

    Bei Gesunden liegt in den allermeisten Fällen fT3 sowieso etwas höher als fT4 (sofern die Referenzbereiche halbwegs normal sind, denn diese Feststellungen sind eben stark referenzbereichabhängig). Und eine solche Konstellation ist sicherlich keine kompensatorische Umwandlungssteigerung.

    Eine solche liegt erst dann vor, wenn bei einem überraschend hohem fT3 auch folgende Bedingungen zutreffen: 1. fT4 ist grenzwertig oder unternormig, 2. TSH ist erhöht. 4

    Und bei deinen letzten Werten ist ein unerwartet hohes fT3 nirgends zu sehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •